WM, EM und DM sind die großen Ziele der Burglengenfelder Triathleten

Die Burglengenfelder Triathleten präsentieren sich im neuen Outfit und peilen diese Saison große Ziele an.

BURGLENGENFELD (sr). Aus einer Einmanntruppe wurde ein ordentlicher „Haufen“ an Triahtleten, die schon viele Erfolge verbuchen konnten
Burglengenfeld
Sie haben zwar schon einige Triathlons und Duathlons in dieser Saison hinter sich, doch die großen Ziele der Burglengenfelder Triathleten warten noch auf sie. So starten bereits im Juli drei Mann bei den Europameisterschaften im Crossduathlon und Crosstriathlon in Rumänien, dann fast zeitgleich Mitte August sind die Höhepunkte die deutschen Meisterschaften und die Weltmeisterschaften im Crosstriathlon. Mit der Anschaffung von Teamkleidung, können die Burglengenfelder Ausdauersportler zum ersten Mal in einem einheitlichen Dress auftreten.

Zu Hause sind die Triathleten bei der Leichtathletikabteilung des TV Burglengenfeld, sie stammen fast alle aus der Abteilung und füllen sich dort auch sehr wohl. Vor allem ist es für sie der tolle Gemeinschaftsgeist der dort in der Abteilung herrscht, den sie nicht missen möchten und daher auf die Gründung einer eigenen Abteilung verzichten. War Franz Pretzl anfangs alleine unterwegs in Sachen Triathlon, gelang es dem jetzigen Coach in einigen Jahren nach und nach eine ordentliche Truppe auf die Beine zu stellen. Sie stammen fast alle aus der Leichtathletik. Einige hörten auf, fanden gefallen am sportlichen Dreikampf und schlossen sich der engagierten Truppe an. Anfang der Saison trainierten 10 Sportler zielgerichtet vor allem auf Meisterschaften hin und im Verlauf der Frühjahrssaison gesellten sich schon drei weitere hinzu. Es hat zwar einige Zeit und Mühe gekostet, doch nun können die Ausdauerfreaks erstmals in einem einheitlichen Outfit (bis auf die Triathlonanzüge) auftreten. Zusammen mit Peppex Sports aus Ponholz entwickelten sie etliche Sportklamotten von Grund auf und werden nun die Sportutensilien im harten Trainingsalltag testen.

Die Qualität des Trainings zeigt sich in den Erfolgen
Auf viele Erfolge können die Triathleten schon zurückblicken, vor allem um das Aushängeschild Thomas Kerner. Er heimste bisher vier Weltmeistertitel und zahlreiche Topplatzierungen bei Deutschen und Europameisterschaften ein. Doch auch Michael Weber und Michael Schaller können sich schon mit deutschen Meisterschaftsehren schmücken. Auch der Rest der Truppe heimste schon viele tolle Plätze bei Triathlons und Duathlons ein. Nachdem man letzes Jahr die Meisterschaften etwas aus dem Auge verloren hatte, hat man sich dieses Jahr auf diese Wettkämpfe fokussiert. Das diesjährige Training von Coach Franz Pretzl ist zielgerichtet auf die Meisterschaften ausgerichtet und die Sportler sind mit Feuereifer dabei. So gelang es Mike Weber im Frühjahr gleich den Titel bei den deutschen Duathlonmeisterschaften zu holen.
Das nächste große Ereignis sind die Europameisterschaften im Crossduathlon und Crosstriathlon in Rumänien, wo Mike Weber, Thomas Kerner und Michael Schaller die Farben Burglengenfelds vertreten werden. Am 19. August stellen sich Helena Pretzl, Sascha Kellner, Tobias Zeller und eventuell noch Mike Weber und Rainer Leupold der Konkurrenz bei den deutschen Crosstriathlonmeisterschaften in Zittau. Der mittlerweile als Profi startende Thomas Kerner wagt den Sprung über den großen Teich und startet am 24. August bei der Weltmeisterschaft in Canada.
Zur Vorbereitung nehmen die Athleten noch an kleineren Triathlons und Laufwettbewerben in der Umgebung teil, wie am Schwandorfer Stadtlauf, am Triathlon in Nittenau, Eschenbach und Zittau, sowie vermutlich beim XTERRA in Zeulenroda.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*