Besichtigung des neuen Mehrgenerationenhauses in Wackersdorf

 

Die Teublitzer Delegation mit den Wackersdorfer Gastgebern vor dem Mehrgenerationenhaus Wackersdorf. Bild: Stadt Teublitz

TEUBLITZ (sr). Eine Gruppe aus Teublitz, bestehend aus Bürgermeisterin Maria Steger, Geschäftsleiter Franz Härtl, Stadtbaumeisterin Sabine Eichinger und sieben Stadträten machte sich am Donnerstag nach Wackersdorf auf, um dort das neue Mehrgenerationenhaus zu besichtigen. Bürgermeister Thomas Falter, Bauamtsleiter Uwe Knutzen und die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Wackersdorf Stephanie Staudenmayer berichteten über die Planung, den Bau und den Betrieb der im Januar eröffneten Einrichtung. Mit Kosten von rund 3 Mio. Euro war das alte Schulhaus in Wackersdorf zum Mehrgenerationenhaus umgebaut worden. Das Raumkonzept, die Belegung und die Raumvergabe wurden erläutert und die Gäste aus Teublitz stellten Fragen dazu. Von besonderem Interesse waren die Informationen zum pädagogischen Konzept, zum Personal und zur Nutzungssatzung, da man in diesen Bereichen für das Teublitzer Mehrgenerationenhaus, zu dem die ehemalige Schule in Saltendorf derzeit umgebaut wird, von den Erfahrungen in Wackersdorf profitieren kann. Bei einem abschließenden Rundgang konnten die verschiedenen Räume, darunter Offener Treff, Jugendtreff, Gymnastikraum, Bastel- und Werkraum und Bücherei in Augenschein genommen und Fragen gestellt werden. Bürgermeisterin Maria Steger bedankte sich bei ihrem Amtskollegen Thomas Falter und seinen Mitarbeitern für die vielen Eindrücke und nützlichen Informationen, die die Teublitzer Gäste bei ihrem eineinhalbstündigen Besuch gewinnen konnten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*