Grüne unterstützen Protest gegen Pegida

REGENSBURG (sr). Die Regensburger Grünen unterstützen den geplanten zivilgesellschaftlichen Protest gegen den Pegida-Aufmarsch in Regensburg am kommenden Samstag. Sie erklären:

„Regensburg ist eine weltoffene Stadt“, so Grünen-Stadtvorsitzender Stefan Christoph. „Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus haben keinen Platz in dieser Stadt.“ Schon nach ihrem missglückten Aufmarsch 2013 bezeichnete die NPD Regensburg als „heißes Pflaster“ für rechtsextreme Aufmärsche. „Da haben wir einen Ruf zu verteidigen“, schiebt Christoph nach.

„Wir Grüne stehen entschieden gegen menschenfeindliche Ansichten und für den Schutz von Minderheiten“, so Maria Simon, Stadtvorsitzende der Grünen. „Keine Toleranz gegenüber der Intoleranz ist unser Motto! Wir Grüne stehen für Vielfalt und Offenheit.“

Aus diesem Grund unterstützten die Regensburger Grünen die Gegendemonstration, die für kommenden Samstag von der Grünen Jugend einerseits, vom Bündnis „Kein Platz für Nazis“ und der Initiative gegen Rechts andererseits angemeldet wurde.

Weitere Details zu Ort und Rahmenbedingungen des Protests werden sich im Laufe des Montags noch klären.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*