Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 25.9.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 25.9.2017 …

 

PI NEUSTADT/WN vom 25.9.2017

Parkstein

Volltrunken in Straßengraben gefahren
Am Montagmorgen gegen 04.30 Uhr wurde die Polizei Neustadt/WN von Verkehrsteilnehmern mitgeteilt, dass neben der B470 auf Höhe Parkstein ein Auto im Straßengraben steht.
Bei der Abklärung des Sachverhaltes stellten die Polizeibeamten auch schnell fest, was die Ursache für den Ausrutscher ins „Grüne“ war. Der 31-jährige Autofahrer aus dem Landkreis Tirschenreuth hatte Alkohol intus. Ein Test ergab dann auch den stolzen Wert von 2‰.
Am Auto entstand kein Schaden und der Autofahrer wurde nicht verletzt, musste jedoch trotzdem ins Klinikum nach Weiden – zur Blutentnahme. Nachdem sein Führerschein sichergestellt wurde, konnten ihn Angehörige wieder mit nach Hause nehmen.

Windischeschenbach

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten nach widersprüchlicher „Blinkerei“
Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag in Windischeschenbach an der Kreuzung Erbendorfer Straße/Forellenstraße/Kiebitzweg gingen die Meinungen bezüglich der Unfallursache der beiden Unfallbeteiligten stark auseinander.
Gegen 13.00 Uhr befuhr eine 26-jährige Windischeschenbacherin mit ihrem Seat die Erbendorfer Straße stadtauswärts. An der genannten Kreuzung wollte sie nach links in den Forellenweg abbiegen. Hinter ihr fuhr ein 30-jähriger Mazdafahrer, ebenfalls aus Windischeschenbach.
Gerade in dem Moment, als die 26-jährige nach links in die Forellenstraße abbiegen wollte, überholte sie der 30-jährige.
Bei der Unfallaufnahme sprach dann die Seatfahrerin dass sie „links“ geblinkt habe. Der Überholer beharrte jedoch darauf, dass die vor ihm Fahrende nach „rechts“ in Richtung Kiebitzweg geblinkt habe.
Durch den Anstoß wurde der Mazda des Überholers über die Fahrbahn geschleudert und driftete nach rechts in den Straßengraben. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Die Fahrerin des Seat und die Beifahrerin im Mazda wurden leicht verletzt. Beide wurden ins Klinikum Weiden eingeliefert.

Weiherhammer

Grober Unfug oder Dummheit
In der Nacht von Donnerstag auf Freitag letzter Woche haben unbekannte Täter die Verkehrszeichen „Geschwindigkeitsbeschränkung 60 km/h“ auf der Gemeindeverbindungsstraße Weiherhammer-Lohbachwinkel mit weißer Farbe besprüht, wodurch sie nicht mehr erkennbar waren.
Ob die Täter wussten, dass bei einem Verkehrsunfall eine Straftat wegen „Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr“ in Betracht kommt und empfindliche Strafen, auch Freiheitsstrafen, nach sich ziehen kann, ist nicht bekannt. Auch nicht, ob der Grobe Unfug, bzw. Dummheit im Zusammenhang mit der 300-Jahr-Feier der BHS Corrugated im Zusammenhang steht.
Auf jeden Fall entstand durch die Sachbeschädigung ein Schaden in Höhe von ca. 300 Euro.
Die Polizei Neustadt a.d.Waldnaab bittet unter der Tel.-Nr. 09602-9402-0 um Hienweise.

Windischeschenbach

Randale in Gaststätte
Erhebliche Probleme mit einem 21-jährigen Gast gab es am Freitagabend in einer Bar in Windischeschenbach in der Bahnhofstraße.
Gegen 23.30 Uhr randalierte er plötzlich und geriet mit einem 38-jährigen Windischeschenbacher aneinander. Dabei rempelte er diesen um und drückte ihn zu Boden, wodurch der 38-jährige leicht verletzt wurde. Andere Gäste kamen zu Hilfe und beförderten den Streithahn nach draußen vor das Lokal. Um ihn daran zu hindern, dass er wieder in die Gaststätte gelangen konnte, verriegelten sie die Eingangstür. Nicht ohne Grund, hämmerte und schlug der 21-jährige doch gegen die Tür, wodurch die Türscheibe zerbrach. Der Schaden an der doppelverglasten Tür beträgt ca. 1500 Euro.
Damit jedoch nicht genug. Kurze Zeit später wurde er dann von einer Polizeistreife in unmittelbarer Tatortnähe festgestellt und befragt. Nachdem der 21-jährige durch seine Eskapaden selbst am Kopf und an der Hand verletzt wurde, wurde durch die Polizeibeamten ein Rettungswagen verständigt, der den Verletzten ins Klinikum Weiden verbrachte. Dort hatte er erneut einen „Anfall“ und widersetzte sich den Untersuchungen durch die Ärzte. Nachdem er sich nicht mehr beruhigen ließ und eine psychische Erkrankung nicht auszuschließen war, wurde er auf Anraten der behandelnden Ärzte zur weiteren Untersuchung ins Bezirkskrankenhaus verbracht. Auch hier widersetzte er sich nach Kräften und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den Rettungssanitätern und den Polizeibeamten.
Mehrere Strafanzeigen sind dem polizeibekannten Randalierer nun gewiss.

Windischeschenbach

Einbruch in Firma im Industriegebiet Neuhaus
In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag letzter Woche suchten Einbrecher eine Firma im Industriegebiet Neuhaus heim.
Die ungebetenen „Besucher“ hebelten mit einem Werkzeug ein rückwärtiges Bürofenster auf. Beim Öffnen des Fensterflügels wurden mehrere Blumenstöcke auf den Boden gestoßen. Offensichtlich ließen die Täter daraufhin von ihrem Vorhaben ab in das Gebäude zu steigen.
Aus diesem Grund entstand auch kein Diebstahlschaden. Der Sachschaden am Fenster beträgt ca. 200 Euro.
Die Polizei Neustadt/WN bittet unter den Tel.-Nr. 09602-9402-0 oder 09681-91100 um Hinweise.
PI BURGLENGENFELD vom 25.9.2017

Teublitz

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs
Am Sonntagabend, gegen 20.15 Uhr, wurde ein 21-jähriger Kleinkraftradfahrer in der Regensburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Eine Weiterfahrt wurde unterbunden. Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Nittenau

Unter Alkoholeinwirkung am Steuer
Sonntagnacht, gegen 22.25 Uhr, wurde ein 48-jähriger Audi-Fahrer in der Hauptstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnte Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im strafrechtlich relevanten Bereich. Mit einer anschließenden Blutentnahme war der Fahrer einverstanden. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

Burglengenfeld

Unter Alkoholeinwirkung am Steuer
Am Samstagabend, gegen 19.00 Uhr, wurde ein 50-jähriger Ford-Fahrer in der Henry-Goffard-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnte Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert im strafrechtlich relevanten Bereich. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.
Den Fahrer erwartet nun eine Strafanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz.

 

PI REGENSTAUF vom 25.9.2017

Regenstauf

Verkehrsunfallflucht
Am Sonntag, den 24.09.2017, gegen 15.00 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße R21 Höhe Anschlussstelle BAB 93 Fahrtrichtung Regensburg eine Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr mit seinem Pkw die Kreisstraße R21 von Eitlbrunn kommend Richtung Regenstauf. An der BAB Anschlussstelle in Fahrtrichtung Regensburg, bog der unbekannte Fahrzeugführer nach links auf die BAB ab und übesah dabei einen entgegenkommenden Pkw. Die Fahrerin dieses Pkw muss zur Vermeidung eines Zusammenstoßes nach rechts in den Grünstreifen auszuweichen, wodurch an ihrem Pkw ein Schaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstanden ist. Der aus Eitlbrunn kommende, unbekannte Fahrzeugführer hielt nicht an und entfernte sich von der Unfallstelle.

Regenstauf

Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten
Am Sonntag, den 24.09.2017, gegen 17.10 Uhr ereignete sich an der Kreisstraße R21, Höhe Kühtal, ein Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen. Ein 18jähriger Pkw Fahrer bog von Kühtal kommend in die Kreisstraße ein und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Pkw, besetzt mit zwei Personen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch die 44 jährige Fahrerin des vorfahrtsberechtigen Pkw und deren 4 jährige Tochter leicht verletzt wurden. An beiden Pkw entstand erheblicher Sachschaden.

 

PI SCHWANDORF vom 25.9.2017

Drogen und Luftgewehr mitgeführt
Bei einer Kontrolle am Bahnhof am 24.09.2017, 11.22 Uhr, wurde eine weibliche Person angetroffen, die ein Luftgewehr mit sich führte. Bei der weiteren Kontrolle wurde bei der 45jährigen Deutschen noch über 3 Gramm Crystal Meth aufgefunden. Das Luftgewehr und die Drogen wurden beschlagnahmt. Der 37jährige männliche Begleiter der Beschuldigten leistete beim Abtransport zur PI Schwandorf noch Widerstand gegen einen der eingesetzten Beamten, in dem er mit den Füßen nach dem Beamten trat.
Gegen die Frau werden Anzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Waffengesetz erstellt. Gegen den Mann wird eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamten erstellt.

Verkehrsunfall mit Leichtverletztem
Am 24.09.2017, 12.15 Uhr, fuhr der Fahrer eines Pkw, Suzuki, auf der Dachelhofer Straße stadteinwärts und streifte einen ordnungsgemäß geparkten Opel. Durch den Aufprall wurde der Suzuki auf die Seite geschleudert und kam auf der linken Fahrzeugseite zum Liegen. Der Insasse des Suzuki ist leicht am linken Arm verletzt worden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit.
Der Gesamtschaden dürfte ca.9000 Euro betragen.

Erneuter Einbruchsversuch in Büro
Zum wiederholten Male ist eine Bürotür in der Pesserlstraße 8 angegangen worden. Die Tatzeit dürfte zwischen 23.09.2017, 17.45 bis 24.09.2017, 10.00 Uhr liegen. Der Versuch die Tür aufzuhebeln scheiterte jedoch.
Der Sachschaden beträgt ca. 100 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

Zum wiederholten Male mit Drogen erwischt
Ein amtsbekannter arbeitsloser 29jähriger Deutscher ist am 25.09.2017 in der Steinberger Straße erneut mit Drogen erwischt worden. Unmittelbar vor der Kontrolle warf er die Betäubungsmittel, eine geringe Menge Crystal Meth, ins Gras. Die Beamten der PI Schwandorf fanden die Plombe sofort auf. Der Beschuldigte räumte bei seiner Vernehmung den Besitz ein. Eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz wird wiederum erstellt.

Streit mit Tätlichkeiten
Bei einer Auseinandersetzung zwischen Arbeitskollegen, kam es am 24.09.2017, 21.59 Uhr, im Wackersdorfer Industriegebiet zu einer wechselseitigen Körperverletzung unter Mitarbeitern einer Firma in der Oskar-von-Miller-Straße. Beide Kontrahenten wurden nur leicht verletzt. Strafanzeige und Gegenanzeige wurden erstattet.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*