Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 17.-18.10.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 17.-18.10.2017 …

 

PI SCHWANDORF vom 18.10.2017

93-jährige Rollerfahrerin bei Unfall verletzt
Gestern Vormittag gegen 10.30 Uhr fuhr in Schwandorf ein 24-jähriger Metallbauer mit seinem Mercedes vom Friedhof in die Wackersdorfer Straße ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einer 93-jährigen Rollerfahrerin, die mit ihrem Gefährt verbotenerweise auf dem Gehweg unterwegs war. Zudem trug die Dame nur einen Fahrradhelm und keinen ordentlichen Schutzhelm. Durch den Zusammenstoß erlitt die Seniorin leichte Schürfwunden an den Händen.

Handtasche aus Einkaufswagen geklaut
Gelegenheit macht Diebe – so gestern gegen 16.00 Uhr in Schwandorf in einem Supermarkt am Brunnfeld. Dort ließ eine 70-jährige Schwandorferin ihre Handtasche unbeaufsichtigt im Einkaufswagen liegen, was ein bislang unbekannter Täter für den Diebstahl der selbigen nutzte. Mit der Handtasche kamen sämtliche Personaldokumente, Bankkarten und Bargeld im Gesamtwert von 300 EURO abhanden. Die Polizeiinspektion Schwandorf erbittet unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

Psychisch Kranker rastet aus
Gestern Vormittag gegen 10.55 Uhr wurde der Schwandorfer Polizei von einem Familienangehörigen mitgeteilt, daß der schizophrene Bruder, ein 39-jähriger Schwandorfer, im Treppenhaus randaliert. Gegenüber der verständigten Polizeistreife zeigte sich der Mann aggressiv, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde. Unmittelbar davor war der Mann schon am Marktplatz aufgefallen, wo er herumschrie. Am frühen Nachmittag trat der offenbar psychisch kranke Mann erneut in Erscheinung. In der Regensburger Straße ging der Mann einen Passanten an, so daß dieser in einen Supermarkt flüchtete. Als auch hier die Polizei eintraf, gab sich der Mann wieder aggressiv, weshalb ihm nun die Gewahrsamnahme angekündigt wurde. Der Störenfried machte aber keine Anstalten, dem Folge zu leisten. Er betitelte die Beamten mit unflätigen Ausdrücken, nahm eine Kampfhaltung ein und schlug mit seinem Rucksack zu, als ich die Polizeibeamten ihm näherten. Daraufhin wurde er zu Boden gebracht und gefesselt. Dabei verletzte sich ein Beamter leicht. Nach Rücksprache mit dem Landratsamt Schwandorf wurde der Aggressor gefesselt mit dem Rettungsdienst und Polizeibegleitung zur ärztlichen Behandlung in eine Regensburger Spezialklinik eingewiesen. Zudem erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und auch Beleidigung.

Mit gestohlenem Roller zum nächsten Diebstahl
Gestern Nachmittag gegen 16.00 Uhr bemerkte ein 63-jähriger Schwandorfer, daß bislang unbekannte Täter seine Geldbörse aus seinem Auto gestohlen hatten, welches er im Schwandorfer Ortsteil Kunthau abgestellt hatte. Die Unbekannten entnahmen rund 40 EURO Bargeld und ließen den Geldbeutel am Tatort zurück. Bei der Tatbestandsaufnahme vor Ort stellte die Polizei fest, daß die vermutlich zwei unbekannten Täter mit einem gestohlenen, kurzgeschlossenen Roller zum Tatort kamen. Das eher schrottreife Gefährt lag in der Nähe des Autos und war einem 65-jährigen Rentner gestohlen worden. Der Restwert des Rollers ist auf höchstens 100 EURO zu beziffern. Die Polizeiinspektion Schwandorf hat an mehreren Gegenständen, die den Tätern zuzuordnen waren, Spuren gesichert, erbittet aber dennoch unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

Jugendliche in Gewahrsam genommen
Gestern Mittag wurde der Polizei bekannt, daß sich eine 17-jährige aus dem östlichen Landkreis in einer polizeibekannten Schwandorfer Wohnung aufhält, die als Treffpunkt der Rauschgiftszene gilt. Um weiteren schädlichen Einfluß auf das Mädchen zu unterbinden, wurde die Wohnung zur Ingewahrsamnahme aufgesucht. Als die junge Dame die Polizei bemerkte, versuchte sie über eine Gaube auf das Dach des zweistöckigen Gebäudes zu flüchten. Dort wurde sie aber bemerkt und kam in den Gewahrsam der Polizei. Anschließend wurde sie in die Obhut der Mutter übergeben. Zudem wurden das Amtsgericht und die Staatsanwaltschaft verständigt, da die 17-jährige erst kürzlich zu einer Bewährungsstrafe mit der Auflage, keine Drogen zu konsumieren, verurteilt wurde. Gegen die Bewährungsauflage hat sie aber schon wieder verstoßen, da ein Drogentest positiv auf Crystal Meth verlief. Wenn die 17-jährige ihr Verhalten nicht ändert, muß sie damit rechnen, die auf Bewährung ausgesetzte Haft antreten zu müssen.

Betrüger knackt Kundenkonto
Ein bislang unbekannter Täter gelangte auf bislang unbekannte Weise an die Zugangsdaten eines 77-jährigen Rentners bei einem Elektronikversandhandel. Der Unbekannte bestellte über das Kundenkonto ein Mainbord im Wert von rund 150 EURO. Die Rechnung ging aber an den 77-jährigen aus der Nähe von Schwandorf. Dieser erstattete nun Anzeige. Die Polizei ermittelt wegen Computerbetrug und Ausspähen von Daten.

Schwiegersohn klaut Vase
Gestern Mittag erstattete eine 63-jährige Schwandorferin bei der Polizeiinspektion Schwandorf Strafanzeige wegen Diebstahl, weil ihr 36-jähriger Schwiegersohn am Vormittag eine Vase im Wert von rund 30 EURO aus der Wohnung ihrer Tochter gestohlen habe. Ein Strafverfahren wegen Diebstahl wurde eingeleitet und wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Arztpraxen Ziel eines Einbrechers
Von Montag auf Dienstag versuchte ein bislang unbekannter Täter Beute in vier Arztpraxen in der Bahnhofstraße in Schwandorf zu machen. Der Unbekannte kam vermutlich über die Tiefgarage in das Treppenhaus des Ärztehauses. Dort gelang ihm der Aufbruch von zwei Praxen, bei zwei weiteren scheiterte der Täter. Entwendet wurde nach erster Feststellung nichts, vermutlich fand der Unbekannte nichts Brauchbares. Jedoch richtete der Einbrecher einen Sachschaden in Höhe von rund 1100 EURO an. Die Polizeiinspektion Schwandorf hat Spuren gesichert und erbittet unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

 

PI NEUSTADT/WN vom 18.10.2017

Floß

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Letzten Samstag, kurz vor 12.00 Uhr, befuhr eine 46-jährige Frau aus Waldthurn mit ihrem schwarzen Pkw VW Beetle die Weidener Straße in ortauswärtiger Richtung. Etwa in Höhe des ehemaligen „Kellerhäusels“ hörte die Frau einen Schlag auf dem Autodach. Am Nettoparkplatz angekommen, stellte sie eine Delle im Dach fest. Die Delle wurde vermutlich durch einen geworfenen Stein verursacht. Die Schadenshöhe muss noch ermittelt werden.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

 

Pst NITTENAU vom 18.10.2017

Vorfahrt am Kreisverkehr missachtet
Am 17.10.17, 10.30 h, kam es am „Bleicher-Kreisel“,
Nittenau, Staatsstrasse 2145, zu einem Verkehrsunfall.
Eine 78-jähr. VW-Fahrerin wollte, von Nittenau kommend,
in den Kreisverkehr einfahren und übersah dabei eine 26-jähr.
Golf-Fahrerin, die bereits im Kreisverkehr fuhr.
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden i.H.v. ca. 12000.–€.
Verletzt wurde niemand, beide Pkw waren noch fahrbereit.

Aussenspiegel angefahren und geflüchtet
In der Zeit vom 17.10., 20.00 h, auf 18.10., 07.00 h, wurde in
Bruck i.d.Opf., Nittenauer Strasse, ein geparkter Pkw BMW angefahren.
Hierbei wurde der linke Aussenspiegel beschädigt. Der Unfallverursacher
entfernte sich jedoch, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.
Der Sachschaden beträgt ca. 500.–€.
Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise machen. Bitte unter Tel.
09436-9038930 an die Polizei Nittenau.

 

PI SCHWANDORF vom 17.10.2017

Kollision zwischen Radfahrern
Am 16.10.2017 gegen 17.30 Uhr, befuhr eine 61-jährige aus Schwandorf mit ihrem E-Bike den Radweg an der Regensburger Straße stadteinwärts. In der Nähe der Hausnummer 65 a fuhr ein 10-jähriger mit seinem BMX Rad zwischen Büschen hindurch auf den Radweg. Die Radfahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten, sodass beide zusammen prallten und stürzten. Die Fahrradfahrerin erlitt Verletzungen im Gesicht und begab sich selbst zum Arzt. An den Rädern entstand Sachschaden von ca. 300 €.

Von der Bundespolizei mit Betäubungsmitteln erwischt
Am 16.10.2017 gegen 14.15 Uhr unterzogen Beamte der Bundespolizei einen 16-jährigen und einen 20-jährigen am Bahnhof in Schwandorf einer Personenkontrolle. Dabei wurden diverse Rauschgiftutensilien und Marihuana aufgefunden. Gegen beide wird Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Verkehrsunfallflucht
Am 15.10.2017 zwischen 15 und 16 Uhr, parkte eine 71 jährige aus Schwandorf ihren roten Mercedes Citan auf dem Parkplatz des Landratsamtes. Ein bislang unbekannter Täter stieß mit seinem Pkw gegen den ihrigen und beschädigte ihn am Kotflügel vorne rechts. Der Sachschaden beträgt ca. 1000 €.
Sachdienliche Hinweise werden von der Polizei Schwandorf entgegengenommen.

Diebstahl eines Fahrrades
Am 16.10.2017 erschien ein 22jähriger aus Damakus in Begleitung bei der PI Schwandorf und zeigte einen Fahrraddiebstahl an. Vor ca. 5 Monaten wurde sein schwarz/gelbes Mountainbike der Marke Bulls/COMP in der Garrstraße entwendet. Der Schaden beträgt ca. 100 €.

Handtaschendiebstahl
Am 13.10.2017 gegen 11 Uhr, befand sich eine 74 jährige aus Schwarzach beim Einkaufen im Aldi am Brunnfeld. Ihre lila Handtasche lag im Einkaufswagen. Dieser wurde am Sammelpunkt abgestellt und die Tasche kurzfristig vergessen. In der Handtasche befand sich u.a. Führerschein, Handy, EC-Karte und Personalausweis. Der Wert der Beute beträgt ca. 100 €.

 

PI REGENSTAUF vom 17.10.2017

Lappersdorf

Auffahrunfall mit 3 Verletzten
Am Montag, 16.10.2017, gegen 18.30 Uhr, fuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Toyota auf der Lappersdorfer Straße in Regensburg nördlich, in Richtung Regensburger Straße in Lappersdorf. Auf dem Beifahrersitz saß seine Ehefrau. Um im Ortsbereich Lappersdorf nach links in die Bergstraße abbiegen zu können, musste er vorerst wegen Gegenverkehr warten. Die hinter ihm befindliche Fahrzeuglenkerin bremste ihren Ford ebenfalls ab, ein weiterer Pkw-Fahrer dahinter jedoch übersah die stehenden Fahrzeuge und schob den Ford mit voller Wucht auf den Toyota. Am Toyota wurde das Heck stark eingedrückt, der Ford wurde vorne und hinten eingedellt. Der auffahrende Pkw hatte einen Frontschaden. Die Schäden liegen je zwischen 3000 und 5000 Euro. Der Fahrer und die Beifahrerin des vorausfahrenden Toyota sowie die Fahrerin des Ford erlitten jeweils Prellungen und ein HWS-Schleudertrauma. Die beiden Insassen des Toyota wurden von einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

 

PI BURGLENGENFELD vom 17.10.2017

Maxhütte-Haidhof

Pkw beschädigt und Schaden nicht gemeldet
Am Montagvormittag, zwischen 06.45 Uhr und 13.30 Uhr, wurde ein in der Fischbacher Straße geparkter Golf im hinteren linken Bereich, vermutlich durch ein weiteres Fahrzeug, beschädigt. An dem Golf entstand ein Sachschaden in Höhe von geschätzten 2000 Euro.
Der Verursacher entfernte sich ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Burglengenfeld unter 09471/70150 entgegen.

Burglengenfeld

Pkw auf Baumarkt-Parkplatz beschädigt
Bereits am Montag, den 09.10.2017, in der Zeit zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr, wurde ein auf dem Toom-Parkplatz in der Regensburger Straße geparkter Renault an der Kofferraumklappe beschädigt. An dem Fahrzeug entstand hierbei ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
Der Verursacher entfernte sich ohne den Schaden zu melden.
Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Burglengenfeld unter 09471/70150 entgegen.

 

PI NEUSTADT/WN vom 17.10.2017

Kohlberg

Traktor in Lagerhalle ausgebrannt
Am Dienstagmorgen gegen 07.20 Uhr wurde der Rettungsleitstelle in Weiden ein Brand einer Lagerhalle in Kohlberg in der Flurstraße mitgeteilt.
Bei Eintreffen der Rettungskräfte wurde festgestellt, dass ein in der Lagerhalle abgestellter Traktor brannte. Die Feuerwehren konnten den Fahrzeugbrand jedoch schnell löschen.
Trotzdem brannte der Traktor vollkommen aus. Der Schaden beträgt ca. 6000 Euro. Als Brandursache kommt ein technischer Defekt in Frage. Die Halle selbst wurde nicht beschädigt. Auch Personen kamen nicht zu Schaden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*