Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 20.-21.10.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 20.-21.10.2017 …

PI REGENSTAUF vom 21.10.2017

Regenstauf

Verkehrsunfall wegen Vorfahrtsmissachtung
Am Freitag gegen 12.00 Uhr ereignete sich in Regenstauf auf der Regensburger Straße bei der Ausfahrt des Norma-Verbrauchermarktes ein Verkehrsunfall wegen einer Vorfahrtsmissachtung. Eine 18-jährige Fahranfängerin aus einem Zeitlarner Ortsteil wollte auf die Regensburger Straße in Richtung Zeitlarn einbiegen. Dabei schätzte sie die
Situation offensichtlich falsch ein und es kam zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Zeitlarn kommenden Pkw eines 59-jährigen Mannes aus Maxhütte. Es wurde niemand verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro.

Lappersdorf

Unfallflucht
Am Freitag gegen 18.00 Uhr fuhr ein 87-jähriger Mercedes-Fahrer beim Ausparken aus einer Parklücke einen anderen Pkw an. Ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern, fuhr der Mann einfach weiter. Eine Zeugin beobachtete den Vorfall auf dem Parkplatz eines Edeka-Marktes und merkte sich das Kennzeichen des Verursachers. Sie übermittelte es der Polizei und so konnte die Unfallflucht Dank ihrer Hilfe schnell geklärt werden. Am Pkw des Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Den Mercedes-Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Unfallflucht.

 

PI BURGLENGENFELD vom 20.10.2017

Vermisstes 13 jähriges Mädchen nach intensiver Suche wohlbehalten aufgefunden
BURGLENGENFELD. Seit den frühen Morgenstunden des Freitag, 20.10.2017 war ein 13-jähriges Mädchen aus Burglengenfeld vermisst. Nach intensiven Suchmaßnahmen, unter anderem mit Suchhunden, wurde das Mädchen nun wohlbehalten aufgefunden.
Gegen 05:30 Uhr wurde die Polizei in Burglengenfeld von den Eltern eines 13 jährigen Mädchens um Hilfe gebeten. Das Ehepaar aus Burglengenfeld hat ihre Tochter vermisst. Sie war nicht in ihrem Zimmer oder im Haus auffindbar. Am Abend zuvor war das Kind wie gewohnt zu Hause.
Eine intensive Suche unter Führung und mit Kräften der Polizei Burglengenfeld mit Unterstützung der Rettungshundestaffel der Johanniter Unfall Hilfe, war nun erfolgreich. Das Mädchen konnte in den Mittagsstunden wohlbehalten im Stadtgebiet aufgefunden werden. Die Eltern selbst hatten in der Zwischenzeit einen Suchaufruf in Facebook gestartet, der nun ebenfalls gegenstandslos ist.
Die Gesuchte war zuvor nicht als Ausreißerin bekannt. Das genaue Motiv des Mädchens für ihr Verschwinden ist nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen, die durch die Polizeiinspektion Burgelengenfeld fortgeführt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*