Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 22.-23.10.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 22.10.2017 …

 

PI SCHWANDORF vom 23.10.2017

Verkehrsunfall mit Leichtverletztem
Am 22.10.2017, gegen 20.18 Uhr, missachtete die Fahrerin eines VW an der Kreuzung Karmelitenstraße/Goethestraße die Vorfahrt einer Audi-Fahrerin. Beide Fahrzeuge stießen heftig zusammen und prallten anschließend gemeinsame gegen eine Gartenmauer. Der VW rammten noch ein Verkehrszeichen. Die Fahrerin des VW und die Fahrerin des Audi und der Beifahrer im Audi erlitten leichtere Verletzungen und wurden jeweils vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht. Beide Fahrzeuge trugen jeweils einen wirtschaftlichen Totalschaden davon und mussten abgeschleppt werden.
Die Schäden an den Fahrzeugen, der Gartenmauer und dem Verkehrszeichen dürften mindestens 8000 Euro betragen.
Die Unfallverursacherin wird wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr angezeigt.

 

PI SCHWANDORF vom 22.10.2017

Verkehrsunfallflucht
In der Zeit vom 21.10.2017, 18.45 Uhr bis 21.10 Uhr, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem unbekannten Fahrzeug gegen einen in der Blumenstraße 1 ordnungsgemäß geparkten Audi und beschädigte dessen Außenspiegel. Der Schaden beträgt ca. 500 Euro. Den Unfall hat der Unfallverursacher nicht gemeldet.
Eine weitere Verkehrsunfallflucht hat sich bereits am 20.10.2017, zwischen 11.00 Uhr – 11.30 Uhr, auf dem Globus-Parkplatz ereignet. Der unbekannte Fahrer eines silbernen Nissan mit Schwandorfer Kennzeichen touchierte beim Ausparkten einen daneben geparkten Volvo und beschädigte diesen am Stoßfänger hinten rechts. Dann entfernte sich der Nissan-Fahrer ohne den Schaden zu melden.
Der Sachschaden am Volvo dürfte ca. 200 Euro betragen.
Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

Anhaltesignal unter Alkoholeinfluss missachtet
Ein 26jähriger Deutscher missachtete in Wackersdorf, Altenschwander Straße, mit seinem Opel Corsa, das Anhaltesignal einer stationären Kontrollstelle. Kurz vor Erreichen der Kreisstraße SAD 18, konnte er von der Streife der PI Schwandorf angehalten werden. Ein freiwilliger Alko-Test ergab einen deutlich überhöhten Wert. Eine Blutentnahme im Krankenhaus musste durchgeführt werden. Eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wird nachgereicht. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Vorfahrtsverstoß
Zu einen Verkehrsunfall kam es am 20.10.2017, 22.40 Uhr, im Bereich der Lindenstraße/Sommerstraße zwischen einem Opel Astra Fahrer und einem weiterem Opel-Fahrer. Der Astra-Fahrer missachtete beim Überqueren der Lindenstraße das Vorfahrtsschild Z. 205 und es kam zu einem Anstoß mit dem Opel-Fahrer, der auf der Sommerstraße stadteinwärts fuhr.
Keiner wurde verletzt. Gesamtschaden ca. 6000 Euro.

Zwei geparkte Pkw mutwillig beschädigt
Am Freitag, 20.10.2017, zwischen 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr, wurden zwei geparkte Pkw, in der Hammerstraße und in der Schlesierstraße vorsätzlich beschädigt. Vermutlich wurde gegen beide Außenspiegel getreten. Der Schaden beträgt mehrere 100 Euro.
Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

 

PI REGENSTAUF vom 22.10.2017

Regenstauf

Diebstahl einer Mülltonne
Am Montag, den 16.10.17, gegen 05.00 Uhr, stellte ein Anwohner am Bahnweg 29 seine Mülltonne zur Entleerung auf die Straße. Als er am Donnerstag, den 19.10.17, gegen 02.00 Uhr, zu seinem Anwesen zurückkehrte, stellte er fest, dass seine Mülltonne verschwunden war. Eine Absuche der näheren Umgebung und eine Nachbarschaftsbefragung verliefen bisher negativ. Die Mülltonne hat einen Wert von ca. 60.-EUR.
Zeugen, die Hinweise auf den Diebstahl geben können, werden gebeten, sich mit der PI Regenstauf unter Tel. 09402/9311-0 in Verbindung zu setzen.

Kallmünz

Garagenbrand
Am Samstag, den 21.10.17, gegen 12.45 Uhr, entdeckte ein Anwohner in der Alten Regensburger Straße in Kallmünz, dass in der Hinterhofgarage beim Anwesen Hausnummer 21a ein Brand ausgebrochen war. Der Zeuge alarmierte sofort die Feuerwehr. Bei dem Eintreffen der Wehren Kallmünz, Holzheim, Traidendorf und Burglengenfeld mit Drehleiter, befand sich die Garage bereits in Vollbrand. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren hatten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle, so dass es zu keinem Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude kommen konnte. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Brand durch einen Kurzschluss an einem Stromkabel ausgelöst, dass oberirdisch an einem der Dachsparren aus Holz installiert war. Bei dem Feuer wurde zum Glück niemand verletzt. Der Sachschaden an der Garage wird auf ca. 15.000 EUR geschätzt.

Lappersdorf

Pkw angefahren und geflüchtet
In der Zeit von Mittwoch, den 18.10.17, 10.00 Uhr bis Samstag, den 21.10.17, 10.00 Uhr, stellte ein Besitzer seinen silbernen Opel Insignia vor der Garage im Rodauer Weg auf Höhe der Hausnummer 25 ab. Bei seiner Rückkehr am Samstag, stellte er einen nicht unerheblichen Schaden am Heck seines Fahrzeuges fest. Die Unfallstelle liegt im Bereich der dortigen Wendemöglichkeit. Der bislang unbek. Verursacher entfernte sich nach dem Zusammenstoß von der Unfallstelle ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. An dem Opel entstand ein Schaden von ca. 3500.-EUR.
Die PI Regenstauf bittet unter Tel. 09402/9311-0 um sachdienliche Zeugenhinweise.

 

PI BURGLENGENFELD vom 22.10.2017

Teublitz

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Freitag um 08.10 Uhr wurde ein Pkw-Fahrer auf der Kreisstraße SAD 5 Höhe Fa. Läpple einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 63-jährige Mann aus Syrien konnte keine gültige Fahrerlaubnis vorzeigen. Ihn erwartet nun zum wiederholtem Mal eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Dass er seine Schulungsunterlagen zum Erwerb einer Fahrerlaubnis vorzeigte, half ihm dabei auch nicht weiter.

Gegen Baukran gefahren
Am Samstag um 15.45 Uhr überholte eine 25-jährige Frau aus Bodenwöhr mit ihrem Pkw auf der Fischbacher Straße stadteinwärts zunächst einen Pkw. Als sie einen zweiten Pkw überholen wollte, fuhr sie gegen einen auf der linken Seite aufgestellten Baukran. Dadurch kam sie ins Schleudern und stieß gegen den Pkw Nissan, den sie eigentlich überholen wollte. Während der Nissan gegen einen Gartenzaun gedrängt wurde, überschlug sich der Pkw der jungen Frau und blieb auf dem Dach liegen. Die junge Frau und die beiden Insassen des Nissan wurden mit dem Sanka leichtverletzt ins Krankenhaus verbracht. Alle Beteiligte konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 30000.- Euro. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Maxhütte-Haidhof

Pkw verkratzt
In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein Am Sportplatz geparkter Pkw VW Golf mutwillig beschädigt. Ein bislang unbekannter Täter verkratzte mit einem spitzen Gegenstand die linke hintere Fahrzeugseite. Der dadurch entstandene Sachschaden wird mit 800.-Euro beziffert. Hinweise nimmt die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/70150 entgegen.

Fahrrad gestohlen
Am Samstag zwischen 07.30 und 13.00 Uhr versuchte während der Abwesenheit des Wohnungsinhabers ein bislang unbekannte Täter über ein Badfenster in die Wohnung in Leonberg zu gelangen, was aber misslang. Um nicht leer auszugehen, nahm der Täter ein im Garten unversperrt abgestelltes Fahrrad im Wert von 500.- Euro mit. Der Schaden am Badfenster wird mit 50.- Euro angegeben. Hinweise nimmt auch in diesem Fall die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/70150 entgegen.

Burglengenfeld

Geldbeutel entwendet
Am Samstagnachmittag stellte eine junge Frau in der Pfarrer-Bock-Straße ihren Einkaufskorb samt Geldbeutel vor der Haustür ab. Als sie den Korb ca. 30 Minuten später wieder an sich nahm, stellte sie fest, dass ihr Geldbeutel daraus entnommen wurde. Der Diebstahlschaden wird mit 350.- Euro beziffert.

Gegenverkehr übersehen
Am Samstag um 16.55 Uhr wollte ein 57-jähriger BMW-Fahrer von der Regensburger Straße aus nach links ins NAC abbiegen. Dabei übersah er einen stadtauswärts fahrenden Pkw Opel. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden in Höhe von 9000.- Euro entstand. Die 22-jährige Fahrerin des Opel verletzte sich durch den Unfall leicht am rechten Fuß. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am Samstag um 19.15 Uhr wurde in der Regensburger Straße ein Kleintransporter einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrer aus dem Kosovo konnte lediglich eine kosovarische Fahrerlaubnis vorweisen, deren Gültigkeit in Deutschland aber bereits abgelaufen war. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. Zudem wurde die Weiterfahrt unterbunden.

Unter Alkoholeinfluss am Verkehr teilgenommen
Bei einer Verkehrskontrolle in der Regensburger Straße am Samstag um 18.35 Uhr nahmen die Beamten beim Fahrer eines Mercedes Alkoholgeruch war. Ein Alkotest ergab 0,56 Promille. Als Folge wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Führerschein darf der Mann bis zum Erhalt des Bußgeldbescheides behalten.

Zwei Schlägereien in der Samstagnacht
Am Samstag zwischen 21.45 und 22.15 Uhr kam es in der Kirchenstraße und in der Goethestraße jeweils zu einer Körperverletzung, an der der gleiche Täter beteiligt zu sein scheint. Während in der Kirchenstraße zwei jungen Männer grundlos von einem Unbekanntem einen Faustschlag ins Gesicht bzw. eine Watsche erhielten, wurde in der Goethestraße ein junger Mann mit einer Holzlatte und Faustschlägen ins Gesicht attackiert. Als der junge Mann zu Boden ging, trat der Unbekannte noch nach. Der angegriffene junge Mann konnte schließlich flüchten und begab sich zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Es wurde ein Nasenbeinbruch, Brustkorbprellung, Gesichtsprellung und diverse Hämatome attestiert. Der unbekannt Angreifer wird als 170 cm groß, geschätzt 21 Jahre alt, kurzes dunkelblondes Haar, athletischer Körperbau, osteuropäisches Aussehen, sprach gebrochen Deutsch beschrieben. Zudem trug er eine auffällige Bauchtasche der Marke „Speak“ über die Schulter. Hinweise nimmt die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/70150 entgegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*