Gottes Segen für den Kindergarten „Burg Zauberstein“

Pfarrer Helmut Brügel und Pfarrer Gottfried Tröbs nach der kirchlichen Segnung mit dem Kindergarten-Team sowie den Vertretern der Stadt und des BRK-Kreisverbands. Foto: Stadt Burglengenfeld

BURGLENGENFELD (sr). „Burg Zauberstein“ hat jetzt auch offiziell Gottes Segen: Pfarrer Helmut Brügel und Pfarrer Gottfried Tröbs segneten die Räumlichkeiten des Übergangskindergartens an der Johann-Baptist-Mayer-Straße. „Kinder sind ein Segen für unsere Gesellschaft“, sagte Pfarrer Brügel. Und: „In einer Burg kann ich mich geborgen fühlen.“

Dass sich die Kinder, Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen tatsächlich wohlfühlen in der neuen Einrichtung, zeigten sie vor zahlreichen Ehrengästen mit Liedern und dem Bewegungsspiel vom „Ritter Klipp von Klapperbach“.

Bürgermeister Thomas Gesche bezeichnete den BRK-Kreisverband als „hervorragenden Partner“ der Stadt. Gemeinsam habe man es trotz eines sportlichen Zeitplans – von der Vergabe der Trägerschaft an das BRK bis zum Start des Kindergartens waren es nur wenige Wochen – geschafft, eine tolle Einrichtung zu präsentieren. BRK-Kreisgeschäftsführer Otto Josef Langenhan gab das Lob zurück: „Wir haben hier in Burglengenfeld besonderes Engagement gespürt.“ Und: „Wir sind gerne Partner der Stadt.“

Als „Zeichen unserer Wertschätzung“ überreichte Langenhan an Kindergartenleiterin Theresa Riedl einen Blumenstrauß. Zum Kindergarten-Team gehören ferner Sabine Hecht, Alina Wert, Julia Schwindler und Elisa Bohrer.

Nähere Infos zum Kindergarten „Burg Zauberstein“ gibt es bei Leiterin Theresa Riedl, Tel. (09471) 5 17 99 50 oder (0172) 7 08 93 37.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*