Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 10.11.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 10.11.2017 …

 

PI BURGLENGENFELD vom 10.11.2017

Maxhütte-Haidhof

Batterien für Notstromaggregat in Seniorenzentrum in Brand geraten
Am Donnerstagabend, gegen 21.45 Uhr, brach an zwei Großbatterien für ein Notstromaggregat im Keller des Seniorenzentrums in der Ernst-von-Fromm-Straße ein Schmorbrand aus. Der Brand dürfte aufgrund eines technischen Defekts an den Geräten entstanden sein. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehren Winkerling und Meßnerskreith konnte der Brand schnell gelöscht werden. Für die Bewohner des Heimes bestand zu keiner Zeit eine Gefahr. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

 

PI NEUSTADT/WN vom 10.11.2017

Windischeschenbach

Verkehrsunfallflucht
In der Zeit von letztem Mittwoch, 14.00 Uhr, bis Donnerstag, 07.30 Uhr, wurde das Regenfallrohr des Anwesens Angerpointstraße 8 angefahren und dabei beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 150 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

Luhe-Wildenau

Sachbeschädigung
Letzten Mittwoch, in der Zeit von 19.00 Uhr bis 22.30 Uhr, wurden offenbar mit einem Fahrzeug „Fahrübungen“ im Firmenhof des Anwesens Obere Tratt 2 durchgeführt. Durch die durchdrehenden Räder wurden Kunststoffgitterplatten herausgerissen und beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 3.500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.
PI REGENSTAUF vom 10.11.2017

Wolfsegg

Unfallflucht
Am Mittwoch, 08.11.2017, zwischen 07.00 und 09.30 Uhr, ist ein unbekannter Fahrzeugführer gegen die Straßenlaterne beim Bauhof bzw. Wertstoffhof Wolfsegg gefahren, wodurch diese verbogen wurde. Es ist ein Schaden von etwa 2500.- Euro entstanden. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion Regenstauf unter Tel. 09402/93110.
PI SCHWANDORF vom 10.11.2017

Betrüger locken mit falschem Gewinnversprechen
Die verlockenden Versprechungen eines Unbekannten Täters waren offenbar zu groß für eine 28jährige Schwandorferin. Im Rahmen eines Telefonanrufs versprach ihr dieser am Vormittag des 09.11.17 die Auszahlung einer Gewinnsumme in Höhe von knapp 30.000,- Euro. Einzige Bedingung war zunächst nur die Überweisung von „Gebühren und Kosten“ in Höhe von 900,- €. Als die Geschädigte die geforderte Summe aufbrachte erhielt sie jedoch nicht den erwarteten Geldsegen, sondern eine weitere „Gebührenforderung“ in vierstelliger Höhe. Hier wurde die junge Frau nun aber stutzig und nahm Kontakt mit der Polizei Schwandorf auf. Die Polizei warnt eindringlich vor ebensolchen Betrugsmaschen und empfiehlt in Verdachtsfällen eine Kontaktaufnahme mit der lokalen Polizeidienststelle.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Am 09.11.17, zwischen 13:00 Uhr – 13:30 Uhr, wurde auf dem Kundenparkplatz des Lidl-Verbrauchermarktes in der Paul-von-Denis-Straße, der gelbe VW Transporter einer Nürnberger Baufirma an der Fahrerseite durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug angefahren und beschädigt. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss ohne Angaben zu seiner Person zu machen. Es entstand durch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Schwandorf unter Tel.: 09431/4301-0.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*