Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 22.12.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 22.12.2017 …

 

PI BURGLENGENFELD vom 22.12.2017

Burglengenfeld

BtM Besitz bei Kontrolle festgestellt
Bei der Kontrolle eines 21 jährigen Burglengenfelders am 21.12.17 gegen 21.50 Uhr in der Rote-Kreuz-Straße in Burglengenfeld konnten von einer Zivilstreife aus Amberg geringe Mengen von Marihuana aufgefunden werden. Die danach erfolgte Durchsuchung seiner Wohnung ergab zudem den Fund eines gefährlichen nach dem Waffengesetz unerlaubten Messers. Den Burglengenfelder erwartet diesbezüglich eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Waffengesetz.

Teublitz

„Frisierter Mofa-Roller“
Am 21.12.17 gegen 19.30 Uhr wurde im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle zum Verkehrssicherheitsprogramm der bayerischen Staatsregierung von Beamten der Polizeiinspektion Burglengenfeld in Teublitz auf der Kreisstraße SAD 5 ein 18 jähriger Mofafahrer aus Schwandorf angehalten. Bei der Überprüfung des Mofas stellte sich heraus, dass es anstatt der erlaubten 25 km/h eine tatsächliche Geschwindigkeit von 36 km/h aufwies. Für die somit geänderte Fahrzeugart hatte der Fahrzeugführer aber keine Fahrerlaubnis, so dass ihn diesbezüglich eine Strafanzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz erwartet.

Maxhütte-Haidhof

Sachbeschädigung an Mehrfamilienhaus
In der Zeit von 20.12.2017, 18.00 Uhr bis 22.38 Uhr bespritzten unbekannte Täter eine Mehrfamilienhaus in Maxhütte-Winkerling, Industriestraße außen mit roter Farbe. Dabei entstand ein Schaden im vierstelligen Eurobereich. Wer Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Computersabotage
Eine Firma aus Maxhütte-Haidhof betreibt eine Internetseite, welche mit Feststellzeit 21.12.17 Ziel von fortdauernden Computerangriffen wurde. Im Ergebnis wurde dabei das komplette Comp

 

PI NEUSTADT/WN vom 22.12.2017

Neustadt a.d.WN

Widerstand bei Personenkontrolle
Am Donnerstagmittag gegen 10.50 Uhr sollte in Neustadt/WN in der Tirschenreuther Straße ein Fußgänger kontrolliert werden, nachdem dieser vorher in einem Friseurgeschäft in der Innenstadt mit einem Messer herumgefuchtelt hatte. Die Person entfernte sich anschließend aus dem Geschäft. Durch die verständigten Neustädter Polizeibeamten konnte der Mann auch in der Tirschenreuther Straße angetroffen und kontrolliert werden.
Bei der Kontrolle widersetzte sich der aus dem Landkreis Tirschenreuth stammende 33-jährige dann. Er verweigerte den Beamten die Kontrolle seines Rucksacks. Zudem trat er mit den Füßen gegen die Polizeibeamten.
Recht schnell war dann auch klar, warum der 33-jährige seinen Rucksack „hütete“. Bei der trotz Widerstand durchgeführten Kontrolle fanden die Beamten ein Tütchen mit knapp 20 Gramm Marihuana. Das Rauschgift und das ebenfalls aufgefundene Messer wurden sichergestellt.
Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Betäubungsmittelgesetz.
Verletzt wurde bei der Kontrolle und anschließenden Festnahme glücklicherweise niemand.

 

PI SCHWANDORF vom 22.12.2017

In Keller einsperren lassen
In der Nach vom 20.12.2017 auf 21.12.2017 ließ sich ein Unbekannter in den Keller eines Anwesens in der Klosterstraße einsperren. Was die Person dort wollte ist noch nicht geklärt. Zusätzlich wurde ein schwarzes Mountainbike, Marke Force, aufgefunden. Dieses Fahrrad könnte von einem Diebstahl stammen. Der Eigentümer dieses Fahrrades soll sich bei der Polizei in Schwandorf melden. Tel. 09431/43010!

Geparkten Pkw angefahren und geflüchtet
Am Donnerstag, 21.12.2017, zwischen 12.30 Uhr bis 13.30 Uhr, fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten VW Fox am Globusparkplatz an und beschädigte diesen an der Beifahrertür. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerkannt von der Unfallstelle. Der Schaden am VW dürfte ca. 1000 Euro betragen.
Hinweise zum Unfallverursacher bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

Verkehrsunfälle durch Vorfahrtverstöße
Am 21.12.2017, gegen 13.00 Uhr, missachtete ein Opel Fahrer, der aus Richtung Globus kam und in die Kreuzung einfuhr, die Vorfahrt eines BMW-Fahrers. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen von ca. 8000 Euro.
Der Opel Fahrer erhält eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen des Verstoßes gegen die Vorfahrtsregelung.

Ein weiterer Verkehrsunfall wegen eines Vorfahrtsverstoßes ereignete sich am 21.12.2017, 17.30 Uhr, im Kreisverkehr der Paul-von-Denis-Straße. Der Fahrer eines Pkw Kia missachtete von der Steinberger Straße kommend die Vorfahrt eines Ford Fiesta Fahrers, der sich bereits im Kreisverkehr befand.
Beim Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt. Der Kia an der Frontseite, der Fiesta an der Beifahrerseite. Bei der Unfallaufnahme erklärte die Beifahrerin des Ford, dass sie Schmerzen an der Hüfte habe und selber zum Arzt gehen werde.
Der Sachschaden dürfte ca. 6000 Euro betragen. Der Unfallverursacher erhält eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr.

Kräutermischung mitgeführt
Bei einer Personenkontrolle am 21.12.2017, gegen 20.00 Uhr, in der Schlachthausunterführung, konnten bei einem Jugendlichen in der Jacke eine verbotene Kräutermischung aufgefunden werden. Zusätzlich gab der 16jährige zu Marihuana gekauft zu haben. Weitere Ermittlungen sind erforderlich.
Gegen den Jugendlichen wird eine Strafanzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz erstattet.

Randalierer im Zug
Eine männliche und eine weibliche Person randalierten am 21.12.2017, gegen 21.55 Uhr, in der Oberpfalzbahn aus Richtung Regensburg kommend. Eine Zugbegleiterin brauchte die Unterstützung der PI Schwandorf. Die beiden Beamten mussten unmittelbaren Zwang anwenden um die beiden alkoholisierten Randalierer zur Räson zu bringen. Zusätzlich wurde noch die Zugbegleiterin beleidigt. Zur Identitätsfeststellung wurden die beiden Personen anschließend zur Polizeiinspektion Schwandorf verbracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*