Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 28.12.2017

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 28.12.2017 …

 

PI BURGLENGENFELD vom 28.12.2017

Burglengenfeld

Geldbeutel im NAC verloren
Eine 73 jährige Burglengenfelderin hat am 24.12.2017 gegen 15.45 Uhr im Naabtalcenter (NAC) in der Regensburger Straße in Burglengenfeld ihre Geldbörse verloren. Neben Bargeld befanden sich auch diverse Identitätskarten der Geschädigten in der Geldbörse. Der Finder wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Burglengenfeld zu melden.

Mehrere Pkw beschädigt
Im gesamten Zeitraum von 16.12. bis zum 26.12. wurden insgesamt viermal geparkte Fahrzeuge von einem oder mehreren unbekannten Tätern beschädigt. In der Paul-Dietrich-Straße wurde ein geparkter grauer VW Passat eines 30 jährigen Burglengenfelders auf der gesamten linken Fahrzeugseite zerkratzt. Auf der Wieden wurde annähernd zeitgleich ein geparkter schwarzer Opel Astra einer 30 jährigen Burglengenfelderin ebenfalls auf der linken Fahrzeugseite zerkratzt. In der Kirchenstraße wurde zweimal ein grauer Mercedes einer 66 jährigen Anwohnerin angegangen. Einmal wurde das Scheibenwischerblatt aus der Halterung gerissen und zum späteren Zeitpunkt der Mercedesstern abgerissen und das vordere rechte „Blinkerglas“ zerschlagen. Wer Hinweise auf den oder die unbekannten Täter geben kann wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Teublitz

Kennzeichenmissbrauch
Eine Streifenbesatzung der PI Burglengenfeld konnte am 27.12.2017 gegen 23.15 Uhr bei einem geparkten roten VW Golf mit Tirschenreuther Kennzeichen in der Greilstraße in Saltendorf feststellen, dass der am hinteren Kennzeichen angebrachte Zulassungsstempel nicht offiziell angebracht war. Der angebrachte Zulassungsstempel aus dem Zulassungsbereich Amberg wurde demnach bewusst zur Täuschung angebracht, da der Pkw derzeit amtlich nicht zugelassen ist. Am vorderen Kennzeichen fehlte ein solcher gänzlich. Der derzeitige Besitzer des Pkw, ein 27 jähriger Teublitzer muss nunmehr mit einer Strafanzeige des Kennzeichenmissbrauchs rechnen. Wer zusätzliche sachdienliche Hinweise geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Maxhütte-Haidhof

Sachbeschädigung
Ein Streit unter Nachbarn dürfte die Ursache für zwei zeitlich voneinander unabhängigen Sachbeschädigungen in einem Mehrfamilienhaus in der Regensburger Straße sein. Dabei wurde eine 51 jährige geschädigt, indem in einem Fall die im Keller befindlichen Telefon- und Satellitenempfangsleitungen durchtrennt und im anderen Fall das Türschloss der Wohnungstüre verklebt wurde. Das ganze geschah im Zeitraum von 24.12.2017 bis 27.12.2017 und der Schaden beträgt gesamt einen dreistelligen Eurobetrag. Wer Hinweise auf die Tat geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Computerbetrug
Ein 56 jähriger Maxhütte-Haidhofer versuchte über Internet einen Online-Routenplaner zu erlangen. Mit Eingabe der E-Mail-Adresse wurde ihm eine Mitgliedschaft von 24 Monaten in der Plattform dargelegt. Im weiteren Schriftverkehr wurde von ihm ein Mitgliedbeitrag im dreistelligen Eurobetrag bis hin zur Mahnung und Androhung einer Lohn- und Kontopfändung angedroht. Ein finanzieller Schaden ist bislang nicht entstanden weil der Geschädigte auf die Forderungen nicht einging. Nach den polizeilichen Erkenntnissen ist die besagte Plattform bereits mehrfach in gleichgelagerten Fällen auffällig. Die Ermittlungen dauern an.

 

PI REGENSTAUF vom 28.12.2017

Lappersdorf

Alleinbeteiligt gegen Baum gefahren
Am Mittwoch, 27.12.2017, gegen 16.25 Uhr, befuhr eine 65-jährige Frau mit ihrem Pkw die Herrenbergstraße in Lappersdorf und stieß hier alleinbeteiligt gegen einen Baum. Nach derzeitigem Ermittlungsstand erlitt die Frau vermutlich einen epileptischen Anfall und verlor dadurch die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die Unfallverursacherin, die sich glücklicherweise nur leicht verletzte, wurde vorsorglich in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 6.000 Euro. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht verletzt.

Zeitlarn

Gegen Gartenzaun gefahren und geflüchtet
Am Mittwochmorgen, 27.12.2017, stieß ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen den Gartenzaun eines Grundstückes in der Zeitlarner Hauptstraße und beschädigte diesen. Anschließend flüchtete der oder die Unfallverursacherin von der Unfallstelle, ohne sich um die gesetzlichen Pflichten bzw. die Schadensregulierung zu kümmern. Der verursachte Schaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.
Zeugen werden gebeten, sich mit der PI Regenstauf, Tel. 09402/93110, in Verbindung zu setzen.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*