Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 1.-2.1.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 1.-2.1.2018 …

 

PI BURGLENGENFELD vom 2.1.2018

Burglengenfeld

Brand eines Altkleidercontainers
Am 01.01.2018 gegen 05.30 Uhr entzündeten bislang unbekannte Täter drei beieinanderstehende Altkleidercontainer am Naabtalcenter in der Regensburger Straße in Burglengenfeld. Die Feuerwehr aus Burglengenfeld löschte die Container. Der Sachschaden dieser vorsätzlichen Brandlegung beläuft sich auf einen dreistelligen Eurobetrag. Um Hinweise über die Täter an die PI Burglengenfeld wird gebeten.

Körperverletzung
In der Regensburger Straße in Burglengenfeld kam es am 01.01.2018 gegen 03.30 Uhr zu einem Streit mit einer Körperverletzung, als sich ein polizeibekannter 33 jähriger slowakischer Staatsangehöriger aus der Rathausstraße in Burglengenfeld mit seiner 44 jährigen Bekannten aus der Pfälzerstraße in Burglengenfeld aus ungeklärter Ursache in die „Haare geriet“. Die Verletzte musste dabei zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Burglengenfeld verbracht werden. Den 33 jährigen erwartet eine Strafanzeige.

Diebstahl im „Bulmare“
Am 31.12.2017 im Zeitraum zwischen 13.50 Uhr und 15.50 Uhr wurde aus einer unversperrten Umkleidekabine im Erlebnisbad Bulmare in Burglengenfeld eine schwarze Damenjacke, welche in der Kabine vergessen wurde, entwendet. Die Jacke hatte einen Wert im dreistelligen Eurobereich.

Streit zwischen mehreren Beteiligten
Am 30.12.2017 gegen 19.50 Uhr kam es in einer Imbissstube in der Hauptstraße in Burglengenfeld zu einer Auseinandersetzung mehrerer Beteiligter, in welcher es auch in einem Gerangel zu gegenseitigen Körperverletzungen kam. Die Beteiligten in einem Alter von 20 bis 40 Jahren kamen aus noch ungeklärter Ursache in diesen Streit. Schwerwiegende Verletzungen sind aber bislang nicht bekannt. Die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Burglengenfeld.

Feuerlöscher versprüht
In der Uferpromenade in Burglengenfeld versprühten am 30.12.2017 gegen 16.30 Uhr bislang nicht näher bekannte 4 Kinder bzw. Jugendliche einen Feuerlöscher und ließen diesen vor Ort zurück. Woher dieser Feuerlöscher stammte ist nicht geklärt. Der Eigentümer des möglicherweise entwendeten Feuerlöschers wird um Meldung bei der PI Burglengenfeld gebeten. Hinweise auf die Täter werden ebenfalls erbeten.

Fahrrad entwendet
Am 22.12.2017 gegen 16.00 bis 18.00 Uhr wurde am Gymnasium in der Johannes-Kepler-Straße in Burglengenfeld das Fahrrad eines 44 jährigen Burglengenfelders entwendet. Fahrradmarke Scott, Aspekt 750, Farbe grau. Der Wert des Fahrrads wird mit einem dreistelligen Eurobetrag genannt. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die PI Burglengenfeld.

Sachbeschädigung
Am 29.12.2017 gegen 23.45 Uhr warf ein bislang unbekannter Täter mit einer Bierflasche auf die Schaufensterscheibe einer Metzgerei in der Rathausstraße in Burglengenfeld. Die Fensterscheibe ging zu Bruch, es entstand ein Sachschaden im dreistelligen Eurobereich. Hinweise an die PI Burglengenfeld.

Maxhütte-Haidhof

Briefkasten mit Böller gesprengt
Der oder die bislang unbekannten Täter sprengten mit einem Böller vom 31.01.2017 auf 01.01.2018, 14.50 Uhr den Briefkasteneinwurf der Post in der Regensburger Straße. Das darin befindliche Postgut wurde beschädigt. Der Schaden ist mit einem dreistelligen Eurobetrag zu beziffern. Hinweise über die Täter erbittet die PI Burglengenfeld.

Am 01.01.2017 gegen 05.50 Uhr wurde ebenfalls mit Böllern der Briefkasteneinwurf der Deutschen Post in Leonberg am Schlossplatz 4 gesprengt. Hier entstand ebenfalls ein Schaden im dreistelligen Eurobereich. Im Gegensatz zur Regensburger Straße ist hier der Täter bekannt, weil sich dieser, ein 18 jähriger Schwandorfer, nachträglich bei der Polizeiinspektion Burglengenfeld seiner Verantwortung stellte.

Häusliche Gewalt
Am 31.12.2017 gegen 22.50 Uhr kam es zu einem Familienstreit im Grasinger Weg in Leonberg. Ein 24 jähriger schlug dabei seine 26 jährige Lebensgefährtin derart, dass sie zu Boden fiel und sich an einem Tisch verletzte. Die Geschädigte erlitt im Zusammenhang mit den Schlägen auch Verletzungen im Kopfbereich. Den 24 jährigen erwartet eine Strafanzeige.

Diebstahl von Schuhen
Aus der Imigstraße in Maxhütte-Haidhof wurden vom 29.12.2017, 18.30 Uhr bis 30.12.2017, 13.00 Uhr aus dem Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses Adidas-Schuhe einer 27 jährigen Maxhütte-Haidhoferin entwendet. Die Schuhe weisen einen zweistelligen Eurobetrag als Entwendungsschaden auf. Die Geschädigte konnte noch eine Frau erkennen, welche nicht in das Mehrfamilienhaus gehörte. Beschreibung: ca. 160 cm groß, grüner Parka, schulterlange wellige braune Haare, trug eine Edeka-Einkaufstüte. Wer Hinweise auf die mögliche Täterin geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Teublitz

Häusliche Gewalt
Im Rahmen des Scheidungsverfahrens einer 47 jährigen und eines 50 jährigen aus Weiherdorf kommt es seit längerer Zeit in der noch gemeinsam genutzten Wohnung zu Handgreiflichkeiten und Beleidigungen. Die Ermittlungen werden dazu von der PI Burglengenfeld geführt.

Brand eines Holzschuppens
Am 29.12.2017 gegen 13.10 Uhr brannte der Holzschuppen mit angrenzendem „Partybereich“ eines 56 jährigen Katzdorfers in der Gutenbergstraßee in Katzdorf. Ursache dürfte der unbeaufsichtigte Betrieb einer Friteuse im Partybereich gewesen sein. Es entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Eurobereich. Der Geschädigte versuchte zwar noch, den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, dies gelang jedoch nicht. Die Feuerwehren aus Katzdorf, Klardorf und Teublitz waren mit ca. 50 Feuerwehrleuten vor Ort und löschten den Brand. Ein Übergreifen auf den ca. 1 Meter entfernten Garagendachstuhl konnte verhindert werden. Verletzt wurde niemand.

Nittenau

Häusliche Gewalt
Am 31.12.2017 gegen 18.30 Uhr kam es in der Gerichtsstraße in Nittenau zu einem Familienstreit zwischen einem 27 jährigen irakischen Staatsangehörigen und seiner 23 jährigen ebenfalls irakischen Lebensgefährtin. In der Folge des Streits wurde die Lebensgefährtin im Zahnbereich verletzt. Den 27 jährigen erwartet nunmehr eine Strafanzeige.

Bruck i.d.Opf.

Einbruch / Unerlaubten Eindringen in eine Gaststätte
Bereits am 23.12.2017 kam es zu einem Einbruch in eine Pizzeria am Marktplatz in Bruck, indem sie die Eingangstür gewaltsam öffneten und aus einem Trinkgelddepot eine zweistellige Summe entwendeten. Im Zeitraum vom 29.12. auf 30.12.2017 konnten dann wieder Personen in das Lokal eindringen, wobei diesmal aber davon auszugehen ist, dass sich diese während der Betriebszeiten einschließen ließen. Diesmal wurde aber nichts entwendet. Wer Hinweise oder Beobachtungen auf die Täter geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

 

PI SCHWANDORF vom 2.1.2018

Grabstelle beschädigt
Ein bisher unbekannter Täter verging sich zwischen Weihnachten und Silvester an einem Grab am Friedhof in Dachelhofen. Der Unbekannte goß über Edelstahlelemente der Grabeinfassung und über ein Edelstahlkreuz eine Flüssigkeit. Diese hinterließ im Metall Spuren, die nicht mehr zu beseitigen sind. Der Besitzer des Grabes schätzt den Schaden auf ca. 1000 EURO. Ein Motiv für diese Tat ist bislang nicht erkennbar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

 

PI SCHWANDORF vom 1.1.2018

Einbruch in Schreinerei
In der Zeit von 30.12.2017, 15 Uhr bis 31.12.2017, 12.50 Uhr, stieg ein bislang unbekannter Täter in eine Schreinerei in der Birkenlohstraße ein. Er hebelte ein Fenster an der Rückseite auf und durchwühlte mehrere Büroräume nach Bargeld. Er fand 120 € und ein Handy der Marke Samsung. Ferner wurde ein Getränkeautomat aufgehebelt und dabei Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der Sachschaden dürfte 1000 € betragen, der Diebstahlschaden 600 €.
Die PI Schwandorf erbittet sachdienliche Hinweise unter 09431-43010

Unfall unter Alkoholeinfluss
Am 31.12.2017 ereignete sich gegen 15.38 Uhr ein Verkehrsunfall in der Ettmannsdorfer Straße Ecke Neukirchner Straße. Zwei Rentner, einer 79 Jahre alt, der andere 82 Jahre alt, fuhren mit ihren Mofas die Ettmannsdorfer Straße Richtung Neukirchner Straße. An der Einmündung übersahen beide eine 35-jährige, die mit ihrem Audi auf der Neukirchener Straße fuhr. Beide Senioren stießen mit ihren Mofas gegen den Audi. Am Audi entstand ein Sachschaden von 1000 €, an den Mofas je 500 €. Da bei dem jüngeren der beiden Senioren Alkoholgeruch festgestellt wurde, wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf durchgeführt. Der Führerschein wurde nicht sichergestellt.

Einbruch in Wohnung
In der Zeit von 31.12.2017, 04.25 Uhr bis 01.01.2017, 04.20 Uhr, stieg ein bislang unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Kronstettener Straße ein. Am Kellereingang schlug er eine Fensterscheibe ein und entriegelte das Fenster. Anschließend durchsuchte er das gesamte Haus. Dabei erbeutete er Halskettchen, eine Armbanduhr, Ringe, Ohrringe, 200 € Bargeld und eine EC-Karte. Der Sachschaden dürfte 200 €, der Diebstahlschaden 800 € betragen.
Sachdienliche Hinweise erbittet die PI Schwandorf unter 09431-43010.

 

PI REGENSTAUF vom 1.1.2018

Kallmünz

Bergunfall
Am Silvesternachmittag löste eine Wanderin bei Kallmünz/Zaar durch das Begehen gefährlichen Geländes einen Großeinsatz aus. Mehrere Personen gingen verbotswidrig im Naturschutzgebiet Eichberg, das wegen akuter Steinschlaggefahr und zum Schutz von seltenen Tieren und Pflanzen auch für Fußgänger gesperrt ist, spazieren. Sie marschierten auf den steilen Bergwiesen, unmittelbar unter den Felsen. Wie ermittelt werden konnte, versuchte sich eine Frau an einem Felsspalt, kam aus geringer Höhe zu Sturz und rutschte noch einige Meter auf der Wiese, bevor sie an dem abschüssigen Gelände wieder Halt bekam. Die Bergrettung, die Feuerwehren Kallmünz und Burglengenfeld sowie der Rettungsdienst und die Flugrettung wurden alarmiert. Auf einer Schleifkorbtrage wurde die Verletzte schließlich mit Gurten gesichert und vorsichtig mit einem langen Seil zu Tal gelassen. Da außer Prellungen schwerere Verletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde sie vom Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verbracht.

Lappersdorf

Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Führerschein
An Neujahr um 02.30 Uhr wurde in Lappersdorf der Fahrer eines Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Als die Polizeibeamten nach dem Führerschein fragten, erfuhren sie, dass der junge Mann diesen wegen eines Fahrverbots bei einer anderen Polizeidienststelle abgegeben hatte. Zudem ergab der bei dem nach Alkohol riechenden Fahrer durchgeführte Alkotest einen eindeutig zu hohen Wert, worauf eine Blutentnahme in einem Krankenhaus angeordnet und die Weiterfahrt unterbunden wurde.
Der Delinquent hat sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt und des Fahrens trotz Fahrverbot zu verantworten.

Wenzenbach

Sachbeschädigung an Gartenzaun
Am 01.01.2018 gegen 00.45 Uhr sprang im Wasenstetter Weg in Wenzenbach ein Unbekannter vermutlich unter Alkoholeinfluss gegen ein Straßenschild, das an einem Holzzaun befestigt war. Dabei wurde der Gartenzaun verbogen. Der Täter konnte unerkannt flüchten. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 500.- Euro. Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Randalierers führen können, werden erbeten an die Polizeiinspektion Regenstauf, Tel. 09402/93110.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*