Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 9.4.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 9.4.2018 …

 

PI NEUSTADT/WN vom 9.4.2018

Windischeschenbach

Sachbeschädigung an Kfz
In der Zeit von letztem Donnerstag, 19.30 Uhr, bis Freitag, 08.00 Uhr, wurde an einem in der Kolpingstraße ordnungsgemäß geparkten blauen Pkw Toyota Avensis mit einem spitzen Gegenstand die gesamte Fahrerseite zerkratzt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

Neustadt a.d.Waldnaab

Verkehrsunfallflucht
Letzten Samstag, zwischen 21.00 Uhr und 21.30 Uhr, wurde ein auf dem Seitenstreifen in der Unteren Vorstadt, gegenüber dem Babylongrill, ordnungsgemäß geparkter brauner Pkw VW Passat angefahren und dabei der linke Außenspiegel beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 800 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

Mantel

Diebstahl einer Mülltonne
In der Zeit von letztem Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 08.00 Uhr, wurde eine im Hof eines Mehrfamilienhauses in der Weinstraße abgestellte Mülltonne entwendet. Die Mülltonne wurde später neben der Kreisstraße NEW 21, zwischen Mantel und Steinfels, aufgefunden. Sie war stark beschädigt und die Räder wurden entwendet. Der Schaden beträgt ca. 50 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

Störnstein

Sachbeschädigung
In der Zeit von letztem Freitag, 18.00 Uhr, bis Sonntag, 12.30 Uhr, wurden bei einer Weiheranlage in den Feuchtwiesen ein Futtergerät, eine Tür und mehrere Solarlampen beschädigt. Der Sachschaden beträgt ca. 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab unter Tel. 09602-94020.

Luhe-Wildenau, Meisthof

Verkehrsunfall mit einem Verletzten
Letzten Sonntag, gegen 13.40 Uhr, fuhr ein 23-jähriger aus Weidenbach mit seinem Motorrad Honda von Engleshof in Richtung Luhe-Wildenau. In Höhe Meisthof stürzte er in einer Rechtskurve und schlitterte nach links die Böschung hinab. Das Motorrad blieb am Straßenrand liegen. Der Motorradfahrer wurde mit Verletzungen an der Schulter und im Hüftbereich vom BRK ins Klinikum Weiden verbracht. Der Sachschaden beträgt ca. 3.500 EUR.

Kirchendemenreuth

Verkehrsunfall mit einem Verletzen
Letzten Sonntag, gegen 14.05 Uhr, wollte ein 43-jähriger aus Kirchendemenreuth mit seinem Pkw Toyota von der B 22 nach links in Richtung Kirchendemenreuth abbiegen. Ein nachfolgender Motorradfahrer stieß mit seinem Motorrad Honda gegen den abbiegenden Pkw. Der 71-jährige aus Bayreuth war ansprechbar und wurde mit Verdacht auf innere Verletzungen vorsichtshalber vom BRK ins Krankenhaus nach Kemnath verbracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 13.000 EUR.

 

PI BURGLENGENFELD vom 9.4.2018

Burglengenfeld

Körperverletzung
Am 07.04.2018 gegen 01.20 Uhr benahmen sich drei Besucher in einem Tanzlokal in der Hauptstraße in Burglengenfeld nicht im Sinne des Hausrechtsinhabers und wurden deswegen des Lokals verwiesen. Beim Verlassen des Lokals ließ er dabei seinen Unmut freien Lauf, indem er um sich trat und dabei einen anderen Besucher, einen 18 jährigen Burglengenfelder traf. Der Beschuldigte konnte aber später identifiziert und ermittelt werden. Es handelt sich um einen 34 jährigen Schwandorfer. Ihn erwartet nunmehr eine Anzeige an die Staatsanwaltschaft.

Unfallflucht
Am 07.04.2018 zwischen 13.00 und 13.45 Uhr stellte eine 22 jährige Teublitzerin ihren silbernen Peugeot 307 auf dem Lidl-Parkplatz in der Regensburger Straße in Burglengenfeld ab. Als sie wieder zum Fahrzeug kam, hatte sie einen Unfallschaden im Heckbereich des Fahrzeuges. Wer Hinweise auf die Beschädigung machen kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Trickbetrug
Eine 61 jährige Burglengenfelderin machte im Zeitraum seit 02.10.2017 eine Facebook-Bekanntschaft mit einem angeblichen hochrangigen Offizier der US-Armee. Der Offizier konnte durch Schilderung verschiedener persönlicher Umstände die Geschädigte dazu bewegen, in mehreren Fällen Geldbeträge bis zu einer Gesamthöhe in einem unteren fünfstelligen Eurobetrag zu überlassen. Als dieser nunmehr nochmals einen hohen fünfstelligen Betrag in Dollar erbat, glaubte sie ihm das nicht mehr und suchte den Rat der Polizeiinspektion Burglengenfeld. Gegen den angeblichen Offizier wird nunmehr ein Strafverfahren eingeleitet.

Trunkenheitsfahrt
Ein 50 jähriger Burglengenfelder wurde am 07.04.2018 gegen 23.35 Uhr in der Kallmünzer Straße in Burglengenfeld mit seinem Kraftrad Yamaha, zusammen mit einem Sozius aus Burglengenfeld, durch eine Streife der Polizeiinspektion Burglengenfeld kontrolliert. Dabei wurde Alkoholgeruch beim Fahrer festgestellt. Der Wert eines durchgeführten Alkoholtests liegt im Bereich einer Ordnungswidrigkeit. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Führerschein wurde nicht sichergestellt.

Flucht vor der Polizei
Am 08.04.2018 gegen 23.55 Uhr kam es in Burglengenfeld in der Regensburger Straße zur Auslösung eines Alarmes bei einer Elektrofirma. Die ersteintreffende Streife konnte hier einen Einbruchsversuch feststellen. Im Rahmen der daraufhin eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen versuchte eine Zivilstreife der Schwandorfer Polizei auch einen Rollerfahrer/Leichtkraftrad Piaggio anzuhalten. Trotz deutlicher Anhaltezeichen und trotz der Erkennbarkeit der Fahrzeuginsassen als Polizeibeamte in Uniform, flüchtete dieser. Mit Hinzuziehung eines weiteren uniformierten Streifenfahrzeugs war es trotzdem nicht möglich, den Rollerfahrer zur Anhaltung zu bewegen. Schließlich kam es zum Zusammenstoß mit dem uniformierten Streifenfahrzeug. Hier verletzte sich der Rollerfahrer mit Verdacht auf Prellungen, so dass er ins Krankenhaus Barmherzige Brüder nach Regensburg verlegt werden musste. Im Zusammenhang mit der Anhaltung kam es auch zu schwerwiegenden Widerstandshandlungen des jetzt Beschuldigten, indem er heftigst um sich schlug und dabei die eingreifenden Polizeibeamten leicht verletzte. Die Ursache der Flucht dürfte in der Auffindung von einer „zweistelligen Gramm“ Menge an Marihuana und zwei Einhandmessern, sowie einem Teleskopschlagstock begründet sein. Die grundsätzliche Aggressivität zeigt sich auch an dem Merkmal, daß eines der beiden Einhandmesser bereits in griffbereiter feststehender Form in der Jackentasche geöffnet war. Inwieweit ein Zusammenhang des Beschuldigten mit dem Einbruch gegeben ist, kann bislang nicht näher bestätigt werden. Hier folgen weitere Ermittlungen. Der Beschuldigte wurde am 09.04.2018 vormittags in Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen, weil er im Bereich der Bundesrepublik Deutschland (Schwaben) einen festen Wohnsitz nachweisen konnte und somit kein weiterer Haftgrund gegen ihn begründet werden konnte. Eine Blutentnahme soll nunmehr auch noch die mögliche Drogenfahrt klären. Gegen den Beschuldigten wird eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft gestellt, die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Burglengenfeld, die Unfallaufnahme bei der Anhaltung wurde durch die Polizeiinspektion Regenstauf übernommen.

Teublitz

Falscher Polizeibeamter
Am 06.04.2018 gegen 14.15 Uhr gab sich über Telefon eine unbekannte Person bei einer 79 jährigen Teublitzerin als Polizeibeamter aus und befragte sie zu ihren Vermögensverhältnissen, insbesondere veranlasste er die Abhebung des Bargelds von der Bank. Da der Geschädigten die Art und Weise der Abwicklung komisch vorkam, fragte sie bei der Polizeiinspektion Burglengenfeld nach. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld veranlassten daraufhin die Rückeinzahlung bei der Bank und übernahmen die ersten Ermittlungen. Ein Schaden konnte somit verhindert werden. Der geschilderte Fall zeigt einmal mehr, dass der Versuch bislang unbekannter Täter, unter dem Namen der Polizei, illegal an das Bargeld, insbesondere älterer Mitbürger zu kommen, durch entsprechende Rückfragen bei der örtlichen Polizeiinspektion verhindert werden kann. Die weiteren Ermittlungen werden nunmehr durch die Kriminalpolizei geführt.

Maxhütte-Haidhof

Zusammenstoß ?
Ein 50 jähriger Kallmünzer kam am 07.04.2018 auf die Wache der PI Burglengenfeld und wollte den Verlust seines vorderen Kennzeichens und einen Schaden an seinem Fahrzeug, einen blauen Mercedes SLC, melden. Bei der PI Burglengenfeld war aber zwischenzeitlich das Kennzeichen schon vorbeigebracht worden. In einer Überprüfung des Vorfalls konnte nunmehr festgestellt werden, dass der Kallmünzer gegen 10.00 Uhr in der Almenstraße in Maxhütte-Haidhof den Netto-Parkplatz verließ und er dabei ein von links kommendes Fahrzeug beinahe übersehen hatte und gerade noch bremsen konnte. Aus seiner Sicht kam es dabei nicht zum Zusammenstoß. Da sich der Fahrer dieses Fahrzeuges bislang nicht gemeldet hat, erbittet die PI Burglengenfeld Hinweise, z.B. des genannten bislang unbekannten Fahrers oder eines anderen Zeugen.

Schwerer Verkehrsunfall
Am 08.04.2018 gegen 16.25 Uhr befuhr ein 18 jähriger Maxhütte-Haidhofer aus Winkerling kommend die Bergmannstraße in Richtung Leonberg. An der Kreuzung zur SAD 5 (Regensburger Straße) übersah er einen aus Ponholz kommenden und in Richtung Maxhütte fahrenden 51 jährigen Rollerfahrer aus Maxhütte-Haidhof. Der Rollerfahrer hatte als Sozia seine 14 jährige Tochter dabei. Beim Zusammenstoß verletzte sich der Rollerfahrer leicht am Bein und wurde mit dem BRK ins Krankenhaus Burglengenfeld verbracht. Wesentlich schwerer traf es die Tochter, welche bei dem Zusammenstoß weggeschleudert wurde. Sie musste mit schwersten Verletzungen durch den Rettungshubschrauber in die Uniklinik Regensburg geflogen werden. Nach dem jetzigen Stand der Erkenntnisse besteht zwar keine Lebensgefahr, die Verletzungen bedingen aber schwerwiegende weitere ärztliche Maßnahmen. Am Unfallort waren auch die Feuerwehren aus Ponholz, Winkerling und Maxhütte., sowie ein Großaufgebot an Rettungskräften des BRK. Statistisch wäre noch ein Sachschaden im hohen vierstelligen Eurobetrag anzumerken. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch eine Abschleppfirma verbracht werden.

Nittenau

Trunkenheitsfahrt
Am 08.04.2018 gegen 20.35 Uhr fuhr eine 46 jährige Nittenauerin mit ihrem 5er BMW in Schlangenlinien in der Fischbacher Straße in Bergham. Deshalb wurde sie von einer anderen Zeugin gestoppt. Die hinzugerufene Streife der PI Burglengenfeld konnte dann auch den Grund der Schlangenlinienfahrt feststellen, weil die Nittenauerin im Alkoholtest einen Alkoholwert im Strafanzeigenbereich erreichte. Deshalb wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf notwendig, der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt unterbunden. Im Rahmen der Blutentnahme wurde, vermutlich unterstützt durch den hohen Alkoholgenuss, die Nittenauerin dann derart aggressiv, so dass der Streife nur noch die Einweisung ins Bezirksklinikum als Maßnahme möglich wurde.

 

PI SCHWANDORF vom 9.4.2018

Vermutlicher Diebstahl eines Fahrrades
Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am 08.04.2018, 19.45 Uhr, in der Hochrainstraße, stellte eine Streife der PI Schwandorf bei einem amtsbekannter 30jährigen Schwandorfer ein schwarz/grünes Mountainbike fest. Es handelte sich um die Marke Rex/Alu-MTB 29 mit Reifen der Marke Kenda 29, ausgestattet mit einer 21 Gang-Schaltung.
An diesem Fahrrad ist an der Fahrradrahmennummer herumgefeilt worden. Deshalb besteht der Verdacht, dass das Rad eventuell gestohlen wurde. Es ist neuwertig und dürfte im August 2017 hergestellt worden sein.
Der Eigentümer wird gebeten sich bei der PI Schwandorf zu melden, Tel. 09431/43010!

Diebstahl aus Garten
Ein unbekannter Täter entwendete am 08.04.2018, zwischen 06.15 Uhr – 09.00 Uhr, aus einem Anwesen in der Reisstraße eine Betonfigur, das ein Mädchen mit einem Buch darstellt. Die Figur hat ein Gewicht von mindestens 30 kg.
Hinweise dazu bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

Einkaufswägen in Garage aufgefunden
Im Rahmen einer anderweitigen Sachbearbeitung stellte eine Streife der PI Schwandorf am 08.04.2018, 06.44 Uhr, bei einem 36jährigen Deutschen drei Einkaufswägen fest, die dieser in seiner Garage aufbewahrt hatte. Eine Strafanzeige wegen Unterschlagung ist die Folge. Die drei Wägen wurden sichergestellt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*