MGV Karlstein feiert Jubiläumsjahr

Die geehrten Sänger mit Johann Seemann (stehend vierter von links) und 2. Bürgermeister Johann Dechant (rechts).

REGENSTAUF (sr). Der Männergesangverein Karlstein eröffnete sein 50-jähriges Gründungsfest mit einem Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Kirchberg, bei dem erstmals vom MGV die „Alpenländische Mess“ des Komponisten Lorenz Maierhofer aufgeführt wurde. Pfarrer Schottenhammel würdigte in seiner Predigt, dass der MGV in seiner 50-jährigen Vereinsgeschichte immer wieder zur Ehre Gottes und zur Freude der Gottesdienstbesucher gerne die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten übernommen hat.
Anschließend feierten die aktiven und passiven Mitglieder im Landgasthof Lautenschlager gemeinsam dieses besondere Ereignis. Zweiter Bürgermeister Johann Dechant ging in seinem Grußwort auf die Verdienste des Chores in den vergangenen 50 Jahren ein: „Der MGV Karlstein war und ist ein wichtiger Kulturträger des Marktes Regenstauf.“

Johann Seemann, der Vorsitzende des Verbandes Oberpfälzer Chöre, nahm nach dem Festessen die Ehrungen langjähriger Mitglieder vor. Die beiden letzten noch aktiven Gründungsmitglieder Franz Brem und Heribert Auburger wurden für ihr 50-jähriges Engagement als Sänger ausgezeichnet.
Für 40-jährige aktive Chorzugehörigkeit wurden geehrt: Otto Eichinger, Dieter Glatzel und Herbert Riedl; für 30 Jahre: Günther Brandl, Georg Grötsch, Erich Kammerl, Manfred Rauch und Ernst Wöhrl; für 20 Jahre: Heinrich Biller, Manfred Bucher, Josef Geigl, Manfred Gubo und Dietmar Seidel.
Höhepunkt der Ehrungen war die Verleihung der „Silbernen Stimmgabel“ an Georg Grötsch. „Sich 30 Jahre lang als 1.Vorsitzender zu engagieren, zeigt eine besonders große Liebe zum Chorgesang“, so Seemann.
Mit den vom Jubelchor dargebotenen Liedern „Arcobaleno“ und „Bajazzo“ klang der offizielle Teil des Abends aus.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.