PI Burglengenfeld v. 7.-8.5.18

Burglengenfeld …

Schulwegunfall …
Am 07.05.2018 gegen 07.50 Uhr kam es in der Lindenstraße in Burglengenfeld zu einem Schulwegunfall. Eine 11 jährige Schülerin aus Burglengenfeld wurde von der 50 jährigen Fahrerin eines Suzuki aus Burglengenfeld beim Überqueren der Straße übersehen und angefahren. Die Verletzungen stellen sich nach jetzigem Stand als nicht schwerwiegend dar. Die Eltern konnten mit ihrer Tochter die ärztliche Untersuchung und Behandlung selbst organisieren, so dass kein Rettungsdienst erforderlich wurde. Der Pkw wurde nicht beschädigt. Gegen die Fahrzeugführerin wird, unabhängig vom Ausgang der Verletzung, eine Unfallanzeige an die Staatsanwaltschaft erstellt.

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Am 07.05.2018 gegen 18.35 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Ein 18 jähriger Maxhütte-Haidhofer befuhr mit einem 3er BMW die Regensburger Straße in Burglengenfeld stadtauswärts und wollte an der Einmündung zur Maxhütter Straße abbiegen. Dabei übersah er die entgegenkommende 57 jährige Fahrerin eines Renault Twingo, ebenfalls aus Burglengenfeld. Verletzt wurde bei dem folgenden Zusammenstoß niemand. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen liegt im oberen vierstelligen Eurobereich.

Maxhütte-Haidhof

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Am 07.05.2018 gegen 18.00 Uhr befuhr ein 23 jähriger Maxhütte-Haidhofer mit selinem Seat Ibiza die Bahnhofstraße in Maxhütte-Haidhof. In Höhe der Raiffeisenbank wollte er nach links auf den dazugehörigen Parkplatz einbiegen und übersah dabei die 30 jährige Fahrerin eines entgegenkommenden Opel Corsa. Verletzt wurde bei dem Zusammenstoß niemand. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war aber nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden bewegt sich im oberen vierstelligen Eurobereich.

Burglengenfeld

Verkehrsunfall mit Sachschaden
Eine 75 jährige Fahrzeugführerin aus Burglengenfeld befuhr am 04.05.2018 gegen 15 Uhr die Staatsstraße 2197 von Ponholz kommend in Fahrtrichtung Burglengenfeld. Aufgrund eines Fahrfehlers stieß sie ca. 100 Meter vor dem Kreisverkehr an der OMV-Tankstelle an ein neben der Fahrbahn stehendes Verkehrszeichen. Verletzt wurde sie dabei nicht. Aber an ihrem Fahrzeug entstand ein fünfstelliger Sachschaden. Zur Abwicklung der Verkehrsmaßnahmen war auch die Feuerwehr Burglengenfeld eingesetzt.

Körperverletzung
Am 05.05.2018 gegen 04.15 Uhr kam es vor einer Diskothek in der Kirchenstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 21 jährigen Maxhütte-Haidhofer und einem vermutlich aus einem Ortsteil von Teublitz stammenden bislang unbekannten Täter. Hierbei wurde der Maxhütte-Haidhofer an der Nase verletzt, so dass bei der Anzeigenaufnahme das BRK zur Behandlung hinzugezogen werden musste und er zur Behandlung ins Krankenhaus Burglengenfeld kam. Wer Hinweise auf den unbekannten Täter geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Brand einer Mülltonne
Bislang unbekannte Täter entzündeten am 06.05.2018 gegen 21.15 Uhr in der Regensburger Straße in Burglengenfeld eine Papier- und Mülltonne einer Arztpraxis. Ein Großaufgebot an Feuerwehrkräften aus Burglengenfeld, Teublitz, Pirkensee, Maxhütte-Winkerling und Meßnerskreith wurden vorsorglich für den Brand alarmiert und der Brand konnte schnellst gelöscht werden. Der Schaden beläuft sich auf einen vierstelligen Eurobetrag. Wer Hinweise auf den oder die unbekannten „Zündler“ geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Teublitz

Computerbetrug
Im Zeitraum von 05.04.2018 bis 26.04.2018 bestellte ein bislang unbekannter Täter über die vermutlich illegal erlangten Online-Kontodaten eines 55 jährigen Teublitzers „Essen“ über einen Online-Lieferservice. Eine der Lieferadressen befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Die gesamte Schadenssumme kann momentan noch nicht abgeschätzt werden. Dazu werden Ermittlungen in Zusammenarbeit mit den nordrheinwestfälischen Behörden eingeleitet.

Erpressung
Ein 63 jähriger Teublitzer wurde am 04.05.2018 per e-mail verständigt, dass sein Computer durch einen Trojaner infiziert wurde. Der Geschädigte wurde dabei aufgefordert einen dreistelligen Betrag in sog. „Bitcoins“ zu überweisen, ansonsten würden Details aus seinen Computer negativ gegen ihn verwendet. Zu einem Schaden kam es nicht, weil der Teublitzer vorher bei der Polizei vorsprach. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet.

Maxhütte-Haidhof

Computerbetrug
Eine 55 jährige Maxhütterin wurde im Zeitraum vom 23.04.2018 bis 24.04.2018 Geschädigte zweier betrügerischer Onlinebestellungen auf ihrem Kundenkonto mit einer Schadenssumme eines zweistelligen Eurobetrags. Ihr Ehegatte wurde ebenfalls bereits zweimal Opfer gleichgelagerter Taten. Inwieweit hier ein Zusammenhang existiert, muss durch die sachbearbeitende Dienststelle, die Kriminalpolizei in Amberg, noch ermittelt werden.

Diebstahl eines Fahrrades
In der Zeit zwischen 18.04.2018 bis 05.05.2018 entwendete ein bislang unbekannter Täter in Maxhütte-Haidhof, Zur Streuobstwiese, aus der versperrten Garage eines Einfamilienhauses ein versperrtes silbernes Mountainbike der Marke Stevens-Sledge mit einem mittleren fünfstelligen Gesamtwert. Täterhinweise erbittet die Polizeiinspektion Burglengenfeld.

Nittenau

Unfall zweier Motorradfahrer
Ein 39 jähriger Motorradfahrer aus dem nördlichen Landkreis Schwandorf mit einer 27 jährigen Sozia und ein 17 jähriger Motorradfahrer aus Regenstauf befuhren die Gemeindeverbindungsstraße von Dobl nach Untermainsbach im Gemeindebereich Nittenau. Der 39 jährige fuhr dabei dem 17 jährigen vor ihm bremsenden Kradfahrer auf, so dass beide stürzten. Der 39 jährige verletzte sich dabei mit einem offenen Bruch am linken Bein, so dass er mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Regensburg verbracht werden musste. Der 17 jährige kam mit leichten Blessuren/Abschürfungen ebenfalls in die Uniklinik Regensburg. Die Sozia blieb unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf einen mittleren vierstelligen Eurobetrag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.