Auseinandersetzung nach Kündigung des Arbeitsvertrages

Polizeiinspektion Regenstauf – 20.6.2019 …

Auseinandersetzung nach Kündigung des Arbeitsvertrages …
REGENSTAUF. Am Abend des 19.06.2019 gerieten ein 35-jähriger litauischen Mann und sein 37-jähriger Landsmann in Streit aufgrund des Verlusts des Arbeitsplatzes und der Wohnung des jüngeren Kontrahenten, woraufhin dieser zunächst eine Glasflasche auf seinen Ex-Kollegen warf. Hierbei traf er diesen nicht, die Flasche beschädigte allerdings den Pkw einer 49-jährigen Paketzustellerin. Nachdem der Wurf der Flasche für den Tatverdächtigen keinen Erfolg brachte, nahm er eine weitere Glasflasche und schlug dessen Boden ab. Damit ging er bedrohlich auf seinen Landsmann sowie eine weitere anwesende Personen zu. Als diese zurückwichen und einen Rucksack zurückließen, nutzte der Tatverdächtige die Gelegenheit und nahm diesen an sich, um im Anschluss zu flüchten. Bei Eintreffen der Polizei war der Litauer nicht mehr anwesend. Die Polizeiinspektion Regenstauf hat die Ermittlungen aufgenommen.

E-Scooter ohne gültige Versicherung unterwegs
REGENSTAUF. Am frühen Abend des 19.06.2019 wurde ein 53-jähriger auf seinem E-Scooter in Regenstauf einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte er keine gültige Versicherung für sein Gefährt vorweisen. Sogenannte E-Scooter fallen seit dem 15.06.2019 unter die Elektrokleinstfahrzeugverordnung (eKFV) und sind seither versicherungspflichtig. Weiterhin müssen diverse lichttechnische Einrichtungen angebracht sein, welche der 53-jährige ebenfalls nicht vorweisen konnte. Die Polizeiinspektion Regenstauf weist in diesem Zusammenhang auf die kürzlich geänderte Rechtslage hin und bittet, sich im Zweifelsfall vor Fahrtantritt hierüber zu informieren. Der 53-jährige Fahrzeuglenker muss sich nun wegen einem Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz verantworten.