Verkehrsunfallflucht

Polizeiinspektion Schwandorf – 6.6.2019 …

Schwandorf …

Verkehrsunfallflucht …
Am 05.06.2019 gegen 23:20 Uhr befuhr vermutlich ein Fahrradfahrer verbotswidrig den Gehweg in der Hochrainstraße in Schwandorf. Auf Höhe der Hausnummer 4 touchierte er einen dort geparkten Pkw der Marke Opel. Zuerst stieß er gegen das Heck des Pkw, sodass eine tiefe , ca. 10 cm lange Kratzspur im Blech entstand. Anschließend riss er den rechten Außenspiegel ab. Der Fahrradfahrer konnte unerkannt entkommen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 1.000.- Euro.
Hinweise nimmt die PI Schwandorf unter Tel. (09431) 4301 – 0 entgegen.

Pkw in Graben
Ein 18-jähriger Mann aus Teublitz befuhr am 05.06.2019 gegen 20:00 Uhr mit seinem Pkw Skoda Fabia von Münchshofen kommend die Kreisstraße 5 in Richtung Bubach. In einer Linkskurve kurz vor Bubach kam der junge Mann nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw überschlug sich und blieb auf dem Dach im Graben liegen. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt. Am Pkw entstand jedoch ein Totalschaden in Höhe von ca. 5.000.- Euro.

Flüchtiger Ladendieb
Am 05.06.2019 gegen 13:00 Uhr beobachtete die Angestellte eines Bettengeschäftes in der Dieselstraße, wie ein ca. 25-jähriger südländisch aussehender Mann drei Bettspanntücher in eine Tüte steckte und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen wollte. Als die Angestellte den Mann zur Rede stellte, gab er die Bettspanntücher wieder zurück. Im nächsten Moment suchte er jedoch sein Heil in der Flucht und fuhr mit einem neuwertigen grün-schwarzen Fahrrad davon. Auffällig an diesem Fahrrad war die breite Bereifung und ein neongrün-blaues Fahrradschloss. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte bislang keinen Erfolg. Der Mann wird als ca. 180cm groß mit glatten schwarzen Haaren und mit schlanker, athletischer Figur beschrieben. Er trug einen Vollbart und sprach deutsch mit ausländischem Akzent. Hinweise nimmt die PI Schwandorf unter Tel. (09431) 4301 – 0 entgegen.

Verkehrsunfälle mit Anhängern
Ein 69-Jähriger aus Fensterbach missachtete am 04.06.2019 gegen 16:20 Uhr mit seinem VW Passat an der Grünwalder Kreuzung das für ihn geltende Stop-Schild und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei übersah er den aus Richtung Schwandorf kommenden VW Golf mit Anhänger eines 70-jährigen Neunburgers. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, aufgrund dessen sowohl der Golf als auch dessen Anhänger gegen den VW Passat einer 37-Jährigen aus Lübeck geschleudert wurde, die an der Haltelinie aus Schwarzenfeld kommend verkehrsbedingt gewartet hatte. Zum Glück wurden keine Unfallbeteiligten verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 17.000.- Euro.

Ein 55-Jähriger aus Merching befuhr am 05.06.2019 gegen 11:45 Uhr mit seinem Pkw die Zielheimer Straße in Klardorf. Aufgrund eines technischen Defektes löste sich der am Pkw befestigte Anhänger. Der verselbständigte Anhänger rollte zunächst über die Straße und dann in die Hausmauer eines dortigen Anwesens. Am Haus entstand ein Sachschaden von ca. 5.000.- Euro.

Steinberg

Auto unversperrt
Eine 72-jährige Rentnerin aus Amberg verließ ihren Pkw an einem Vergnügungspark in Steinberg am See ohne diesen zu versperren. Im Fahrzeug befand sich für jedermann zugänglich ihre Handtasche mit ihren Personaldokumenten, dem Hausschlüssel, einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag und weiteren persönlichen Dokumenten. Die Handtasche wurde durch die hinzugerufene Streife zur Eigentumssicherung sichergestellt. Zudem wurde eine Verwarnung in Höhe von 15.- Euro ausgesprochen, da der Pkw nicht ordnungsgemäß gesichert wurde. Die Rentnerin kann sich glücklich schätzen, dass die „günstige Gelegenheit“ nicht ausgenutzt wurde.