„Brautwerk” neu in der Kirchenstraße Burglengenfeld

Bürgermeister Thomas Gesche gratulierte Sabrina und Christian Kühlinger zur Neueröffnung. Foto: Michael Hitzek

BURGLENGENFELD. Das „Brautwerk“ von Sabrina und Christian Kühlinger ist von der Vorstadt (Paul-Dietrich-Straße 16) in die Kirchenstraße 1 umgezogen.

Bürgermeister Thomas Gesche freute sich über diese bewusste Entscheidung des Ehepaars für den Standort Innenstadt. In der Kirchenstraße gibt es nun weiterhin alles, was das Fachgeschäft für Brautmoden bislang schon zu einer begehrten Adresse gemacht hat für alle Frauen, die sich auf den schönsten Tag des Lebens freuen.

Damit nicht genug: Die Kühlingers wollen ihr Warenangebot verdoppeln. Die Wahrnehmung durch die Kunden sei mitten in der Stadt eben „eine ganz andere“. Individuelle Beratung hat sich Sabrina Kühlinger weiter groß auf die Fahnen geschrieben. So können interessierte Damen (und ihre Freundinnen…) auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten Anprobetermine nach vorheriger Vereinbarung wahrnehmen.

Richtig: Das „Brautwerk” ist nun zu finden im gleichen Haus, wie Haushaltswaren Fuchs. Entgegen aller Gerüchte wird es dieses Geschäft auch weiterhin geben. Wie gewohnt mit Porzellan, Koffern, Vereinsbedarf – und eben Haushaltswaren.

Infos im Internet: www.braut-werk.de