Mehr Platz bei „Fräulein Greiter” / Neueröffnung nach Umbau

Johanna Greiter-Harris (3.v.li.) mit (v.li.) Andrea und Karl Popp, dem Wifo-Vorsitzenden Benedikt Göhr, Pfarrer Franz Baumgartner und 2. Bürgermeister Bernhard Krebs. Foto: Michael Hitzek

BURGLENGENFELD (sr). „Fräulein Greiter – Konditorei & Café“ gleich neben dem Parkhaus hat jetzt gut 20 Sitzplätze mehr. „Alles ist so geworden, wie ich es mir vorgestellt hatte”, sagte Johanna Greiter-Harris sichtlich zufrieden bei der Neueröffnung nach der Umbaupause.

Pfarrer Franz Baumgartner segnete die zusätzlichen Räumlichkeiten, erinnerte sich zurück an die Eröffnung von „Fräulein Greiter” vor zwei Jahren und sagte: „Sie haben eine Erfolgsstory geschrieben.” 2. Bürgermeister Bernhard Krebs stimmte mit ein: „Sensationell, was jetzt daraus geworden ist. Das steigert die Wertigkeit der Innenstadt.”

Der zusätzliche Raum hat eine eigene Spielecke für Kinder. Die Wände ziert Dekoratives von Kerstin Feigl, das auch käuflich zu erwerben ist. Neu auf der Karte ist ein Senioren-Frühstück.

Johanna Greiter-Harris vergaß bei der Neueröffnung nicht jenen zu danken, die mit verantwortlich sind, dass es so schön geworden ist: Schreinermeister Karl Popp („er hat genau verstanden, was und wie ich es haben wollte”) und das R1 Werbestudio („immer auch spontan für mich erreichbar”).