38. Wildwochen in Schmidmühlen

SCHMIDMÜHLEN (sr). Es ist wieder so weit: Vom 27. Oktober bis zum 18. November 2018 stehen im Gasthof „Zum Goldenen Lamm“ feine Wildspezialitäten von frisch erlegten Tieren aus den heimischen Wäldern ganz oben auf der Speisekarte. Die „Wildwochen“ locken mit erlesenen Gerichten vom Rehmedaillon bis zum Wildschweinsteak die Liebhaber der gehobenen Wildküche in die Gaststube von Familie Altenbuchner.

Zum Auftakt der diesjährigen Wildwochen darf man sich am 27. Oktober ab 18.00 Uhr über ein exklusives 4-Gänge-Menü inklusive musikalischer Umrahmung mit der Regentag-Musi und den Gerner Zipfeklatschern freuen. Zu einem Preis von 29,50 Euro pro Person (Anmeldungen sind erbeten) führt die Schlemmerreise durch herbstliche Blattsalate mit Wildfiletstreifen, ein feines Kartoffelsupperl mit Pfifferlingen, einem deftigen Jungwildschweinbraten mit Brezenknödel und einem abschließenden süßen Gaumenschmaus: Maronenmousse mit karamellisierten Nüssen.

Kommt der eine oder andere bei diesem Genusserlebnis schon ins Schwärmen, hat man am 10. November 2018 ab 18.00 Uhr eine weitere Möglichkeit, sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Mit einem Erlebnis-Dinner „4 Gänge – 4 Stationen“ lädt die Familie Altenbuchner zu einem unvergesslichen Abend ein. In den verschiedenen Räumlichkeiten des Gasthofes werden die einzelnen Gänge serviert. Begleitet wird die Kulinarik zu jedem Gang sowohl musikalisch als auch poetisch und mit Witz u.a. mit Steffi Heelein am Flügel, Stephan Karl oder Schmarrnkerl und Funkerl. Inklusive Eintritt beträgt der Menüpreis 49,00 Euro pro Person. Auch hier sind Anmeldungen erbeten.

Das eigentliche kulinarische Aushängeschild des „Goldenen Lamms“ sind die berühmten fangfrischen Lauterach-Forellen – liegt denn auch der Gasthof mit Pension direkt am Flüsschen Lauterach, einem klaren und fischreichen Gewässer. Wenn aber im Herbst der große Kachelofen in der urigen Gaststube wieder seine behagliche Wärme verbreitet, weiß man, dass in Schmidmühlen die Wildwochen beginnen. Highlights einer breiten Palette an Wildgerichten sind sicherlich das Rehschäuferl in pikanter Rotweinsoße oder der Jungwildschweinbraten in Rahmschwammerlsoße.

Der Küchenchef empfiehlt zudem Fasanenbrüstchen in Hagebuttensoße oder das Wildpfandl für zwei … Verschiedene Gerichte gibt es auch in kleineren Portionen, und zu allen Speisen gibt es selbst eingekochte Wildpreiselbeeren. Wildspezialitäten stehen im „Goldenen Lamm“ auch ganzjährig auf einer Speisekarte, die sich rundum sehen lassen kann. Fisch- und Fleischgerichte der verschiedensten Zubereitungsarten sowie Vegetarisches lassen keine Wünsche offen.

Die aktuelle Wildwochen-Speisekarte mit vielen leckeren Schmankerln und interessante Tipps rund um Schmidmühlen, die Vils und Lauterach findet man auf der Webseite des Schmidmühlner Gasthofes unter www.gasthof-pension-goldenes-lamm.de
Geöffnet ist der Gasthof Di., Mi., Fr., Sa. und So. ab 17 Uhr; Sa., So. und an Feiertagen 11 bis 14 Uhr. An Allerheiligen ist geöffnet.