17 Aktive bestehen Sanitätsgrundausbildung erfolgreich

SCHWANDORF (sr). Alle Anwärter der Sanitätsgrundausbildung haben nach fast zweimonatiger Ausbildung mit sehr guten Ergebnissen bestanden und können ab jetzt ihre Kameraden bei Sanitätsdiensten, Einsätzen und bei der Eigenabsicherung der Einsatzkräfte fachlich fundiert unterstützen. Gleich zu Beginn der Urkundenübergabe am Samstag machte Ausbildungsleiter Andreas Schießl klar, dass alle Teilnehmer den Kurs erfolgreich abgeschlossen haben: „Vielen Dank für das Engagement und herzlichen Glückwunsch zu den überragenden Ergebnissen in den Prüfungen!“

Anfang Februar startete der Lehrgang “Grundausbildung Sanitätsdienst” in Kooperation der Kreis-Wasserwacht Schwandorf mit den Bereitschaften Burglengenfeld und Maxhütte- Haidhof. Andreas Schießl (Kreis-Wasserwacht Schwandorf) dankte seinen Ausbilderkollegen, denn auch 2018 konnte er auf zahlreiche Ausbilder der Bereitschaften Burglengenfeld und Maxhütte zurückgreifen.

Nach 48 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis folgte am Wochenende der “Showdown”: Am Freitag mussten die 17 Prüflinge ihr Theoriewissen unter Beweis stellen, am Samstag dann in diversen Fallbeispielen die praktische Umsetzung demonstrieren. Die Mimen wurden dabei vom RUD-Team (Realistische Unfalldarstellung) der Bereitschaft Maxhütte professionell geschminkt, um die Prüfungssituation so realistisch wie möglich zu gestalten. Am Abend stand dann die offizielle Urkundenübergabe an alle frisch gebackenen Sanitätshelfer an.

Kreisbereitschaftsleiter Willi Klein und Philipp Wolf als Stellvertretender Chefarzt des Kreisverbandes und Arzt der Kreis-Wasserwacht gratulieren allen Teilnehmern aus den Feuerwehren Winkerling und Ponholz, der Wasserwacht Ortsgruppe Burglengenfeld, den Bereitschaften Burglengenfeld und Maxhütte zur bestandenen Prüfung und bedanken sich herzlich für die gute Zusammenarbeit zwischen den Hilfsorganisationen und für das enorme ehrenamtliche Engagement von Ausbildern und Teilnehmern

Bei der traditionellen Abschlussfeier mit Brotzeit übernahm die Bereitschaft Burglengenfeld die Bewirtung, als Anerkennung für Ausbilder und Helfer und Lehrgangsteilnehmer.

Lobende Worte fanden Willi Klein und Philipp Wolf für die Kooperation mit den Feuerwehren im Städtedreieck. „Diese Zusammenarbeit ist vorbildlich und zeichnet BRK und Feuerwehren aus!“, so Klein. Wolf unterstrich die Vorteile der gemeinsamen Sanitätsgrundausbildung von Wasserwacht, Feuerwehr und Bereitschaft. „Diese gemeinsame Sanitätsgrundausbildung ist ein Vorzeigeprojekt, das wir weiterentwickeln sollten, weil es als Vorbild für andere Landkreisteile dienen kann!“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.