Ansturm auf die Badeseen

Polizeiinspektion Schwandorf – 19.6.2022 –

Schwandorf/Wackersdorf/Steinberg am See …..

Ansturm auf die Badeseen …..

Viele Falschparker an den Badeseen. (Fotograf: PM Sommer)

Das sommerliche Wetter am Samstag zog unzählige Urlauber und Besucher an den Klausensee, Murner See und Steinberger See. Doch die Besuchermassen führten auch zu Parkplatzproblemen und zugparkten Rettungswegen. Besonders am Nachmittag konnten Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf insgesamt 21 Fahrzeuge feststellen, die die Rettungswege am Murner See zuparkten. Nach erfolgten Lautsprecherdurchsagen durch die Polizei, die falsch geparkten Fahrzeuge zu entfernen, mussten schließlich noch 8 Pkw abgeschleppt bzw. an einen geeigneten Abstellort umgesetzt werden. Am Steinberger See musste lediglich ein Fahrzeug abgeschleppt werden. Weiterhin wurden an allen drei Seen unzählige Verwarnungen durch Polizei und dem kommunalen Orndungsdienst ausgestellt. Die Maßnahmen von Polizei und Verkehrsüberwachung erhielten deutlichen Zuspruch von Passanten und Anwohnern. Es bleibt noch zu erwähnen, dass auf einem Großparkplatz am Murner See noch ausreichend Parkplätze vorhanden gewesen wären, die durch die Falschparker hätten genutzt werden können.

Die Polizeiinspektion Schwandorf appelliert an alle Besucher und Urlauber: Bitte achten Sie auf die Rettungswege!

Verkehrsunfallfluchten am Murner See

Des Weiteren ereigneten sich zwei Verkehrsunfallfluchten am Murner See. Gegen 15:50 Uhr kam ein Zeuge auf die Beamten zu und schilderte ihnen, dass soeben ein schwarzer Audi gegen den geparkten Pkw einer Ambergerin gefahren sei und sich dann von der Unfallörtlichkeit entfernte. Durch eine sofort eingeleitete Fahndung konnten Beamte der Polizeiinspektoin Schwandorf den Unfallverursacher auf einem Parkplatz des Murner See feststellen. Gegen den Audifahrer wurde ein Verfahren wegen Unerlaubten Entfernen vom Unfallort eingeleitet. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 2500 EUR.
Auch im Zeitraum zwischen 10:30 Uhr und 16:30 Uhr ereignete sich eine weitere Verkehrsunfallflucht. Ein 58-jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach bemerkte nach dem Baden einen Kratzer an der rechten Schiebetür seines geparkten VW Busses. Auch diese Unfallflucht konnte schließlich geklärt werden, denn ein daneben befindlicher VW Golf mit Chamer Zulassung passte zum Schadensbild. Es enstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 EUR. Auch diesen Unfallverursacher erwartet ein Strafverfahren.

Schwandorf

Mit Fahrrad gegen den Streifenwagen

Am 18.06.2022, gegen 20:40 Uhr, fuhr ein 23-jähriger Schwandorfer mit seinem Pedelec aus unerklärlichen Gründen mit hoher Geschwindigkeit gegen einen am Adolf-Kolping-Platz geparkten Streifenwagen der Polizeiinspektion Schwandorf und beschädigte dadurch den linken Außenspiegel. Der Fahrradfahrer flüchtete sodann weiter in den Stadtpark. Die Streifenbesatzung verfolgte den Flüchtigen zu Fuß und konnte ihn wenige Zeit später, auch durch Hinweise von Besuchern des Street-Food-Festivals, dort festnehmen. Bei der Festnahme leistete der Schwandorfer noch Widerstand, indem er sich gegen das Anlegen der Handfesseln wehrte. Hierbei wurde ein Beamter leicht am Knie verletzt. Weiterhin beleidigte und bedrohte er die eingesetzten Beamten lautstark. Zu guter Letzt wurde bei dem Fahrradfahrer auch noch Alkoholgeruch festgestellt, sodass eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt werden musste. Die weitere Nacht verbrachte der Randalierer dann in der Haftzelle der Polizeiinspektion Schwandorf. Den 23-jährigen erwarten nun mehrere Anzeigen.

Pkw gegen Traktor

Ein 33-jähriger Nürnberger befuhr am Samstag gegen 13:30 Uhr mit seinem Pkw Peugeot die Steinberger Straße stadtauswärts. Vor ihm befand sich ein Traktor mit Anhänger, der nach links in Richtung Alberndorf abbiegen wollte. Der Traktor verlangsamte seine Geschwindigkeit und blinkte ordnungsgemäß. Das Blinken übersah der Nürnberger Fahrzeugführer jedoch und wollte das Fahrzeuggespann überholen. Beim Überholvorgang kam es zum Zusammenstoß mit dem abbiegenden Traktor. Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Der Schaden am Peugeot beläuft sich auf ca. 6000 EUR. Am Traktor entstand ein Schaden in Höhe von ca. 20 EUR.

Sitzbank beschädigt

Im Zeitraum zwischen 17.06.2022 und 18.06.2022 beschädigte ein bislang unbekannter Täter in der Ettmannsdorfer Straße den Picknicktisch des Kirwavereins Ettmannsdorf. Die Sitzbank wurde hierbei durch den unbekannten Täter herausgerissen und völlig unbrauchbar gemacht. Der Schaden beläuft sich auf 800 EUR. Sachdienliche Hinweise hierzu an die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0.

Poolparty zu laut

Anlässlich einer 16. Geburtatsgsfeier wurde in der Winterbergstraße in Schwandorf eine Poolparty veranstaltet. Aufgrund lautem Geschrei wurde die Polizei Schwandorf durch Anwohner zum ersten Mal gegen 23:45 Uhr verständigt. Die Partygäste wurden daraufhin zur Ruhe ermahnt und eine Anzeige wurde angedroht. Gegen 02:00 Uhr mussten die Beamten aber nochmals an der Wohnadresse vorstellig werden, da wiederum lautes Geschrei die Nachbarschaft wach hielt. Gegen den Betreiber der Party, dem Stiefvater der 16-jährigen, wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.