„Grüne Jugend Regensburg unterstützt den Radentscheid”

Fahrraddemo am 4. Mai 2019 in Regesburg. Foto: Michael Achmann

REGENSBURG (sr). Mit Begeisterung unterstützt die Grüne Jugend Regensburg die Initiative des Radentscheids. Dieser fordert mehr Platz und Sicherheit für Radfahrer*innen und durchgängige Hauptrouten für diese.

Johannes Rückerl, Sprecher der Grünen Jugend Regensburg, ist überzeugt:
„Regensburg ist wie geschaffen als Fahrradstadt. Bei der Verkehrssituation besteht jedoch einiges an Verbesserungsbedarf. Sichere und gut ausgebaute Radwege sind noch immer eine Seltenheit. Deutlich zeigen das auch über 650 Radfahrer*innen, die trotz schlechtem Wetter am 4. Mai an der Fahrraddemo teilgenommen haben.“

Eva Konen, Mitglied der Grünen Jugend und Rednerin auf der Fahrraddemo, ergänzt:
„Als Kind wurde mir beigebracht, dass Fahrradfahren gut ist für mich und die Umwelt. Aber unsere Straßen und Kreuzungen sind für Fahrradfahrer*innen eine unmittelbare Gefahr. Wir brauchen gute Radstrecken, um die Stadt sicher und nachhaltig für alle zu vernetzen. Der Radentscheid wird diese Veränderungen endlich bewirken.“
Für einen erfolgreichen Radentscheid werden ca. 6000 Stimmen benötigt.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Johannes Rückerl:
Mail: johannes.rueckerl@gj-regensburg.de
Tel: +49 151 70815619