JU Sommerfest 2018 der JU Maxhütte-Haidhof

Foto: JU Maxhütte

MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). „Neben inhaltlicher Arbeit, Wahlkämpfen oder Sitzungen darf der gemütliche Teil nicht zu kurz kommen.“, konstatiert JU Ortsvorsitzender Matthias Meier bei seiner Begrüßung. Der Einladung der Jungen Union Maxhütte-Haidhof wahren zahlreiche Gäste gefolgt.

Neben Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank und Landrat Thomas Ebeling konnten die Jungpolitiker bei ihrem Sommerfest auch Landtagsabgeordneten Alexander Flierl, JU Kreisvorsitzende Christina Bauer, Landtagskandidat Manfred Wendl und mehrere Stadträte der Maxhütter CSU Stadtratsfraktion begrüßen. Für das leibliche Wohl war mit Gegrilltem und einem, von CSU Ortschef Josef Stadlbauer spendiertem, Fass Bier bestens gesorgt.

Meier betonte, dass man für die bevorstehenden Wahlkämpfe Kräfte sammeln müsse. „Nach einem harten Landtagswahlkampf dürfen wir nicht nachlassen, denn dann kommen schon bald die Europawahl und 2020 die Kommunalwahlen.“, motivierte Meier die Anwesenden. Abschließend betonte er den Zusammenhalt und die Mitgliederstärke des JU Verbandes in Maxhütte-Haidhof. Eine solche politische Jugendorganisation suche seinesgleichen.