Mathematik-Olympiade: Rechenkünstler geehrt

btySchulleiter OStD Christian Schwab (links) zeigte sich von der erfolgreichen Teilnahme der Schülerinnen und Schüler des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums bei der diesjährigen Mathe-Olympiade sehr erfreut und überreichte den erfolgreichen Schülern Benedikt Fröhlich (Q12), Joseph Schießl (8d), Florian Zitzmann (7b) und Paul Kitzmann (7a, v.l.n.r.) zusammen mit den Fachbetreuern Tobias Flierl (Mitte) und Michaela Zeman (rechts) Urkunden. Nicht im Bild: Florian Weiß (6b), Sabine Kraus (7a) und Julia Graf (8a).

NABBURG (sr). Auch in diesem Schuljahr beteiligten sich wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler des Johann Andreas Schmeller-Gymnasiums an der Mathematik-Olympiade, welche bereits zum 57. Mal ausgerichtet wurde. Mit 43 Teilnehmern an der ersten Runde konnte die Zahl im Vergleich zum Vorjahr sogar um 13% gesteigert werden. Aufgrund ihrer guten Leistungen qualifizierten sich 39 Schülerinnen und Schüler für die zweite Runde, die an der Schule abgehalten wurde. Diese bewältigten Florian Weiß (6b), Sabine Kraus (7a), Paul Kitzmann (7a), Florian Zitzmann (7b), Julia Graf (8a), Joseph Schießl (8d) und Benedikt Fröhlich (Q12) erfolgreich.

Als Belohnung erhielten diese sieben Olympioniken von ihren Mathematik-Lehrern eine mündliche Eins. Zur dritten Runde wurde Benedikt Fröhlich aufgrund seiner außergewöhnlich guten Leistungen sogar nach Passau eingeladen. Dort misst er sich vom 23.2. bis 25.2. mit den besten Mathematikschülern Bayerns. Die übrigen sechs Teilnehmer schreiben die entsprechenden Klausuren am Nabburger Gymnasium.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.