Mittelschüler erlaufen 1700 Euro für guten Zweck

Mandy Scharf (Mitte) bekam von Erster Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank (links), Rektor Helmut Breßler (rechts) und zwei Schülerinnen die Spende überreicht. Foto: Federer

MAXHÜTTE-HAIDHOF (sr). Der in diesem Jahr bereits zum vierten Mal stattgefundene Spendenlauf der Mittelschule Maxhütte-Haidhof war wieder ein großer Erfolg. Beim Schulfest am 15. Juni 2018 halfen 136 Schüler/innen mit, um mit Hilfe von Sponsoren insgesamt 1700 Euro zu sammeln.

Die Spende ging dieses Jahr an Mandy Scharf und ihren schwerbehinderten Sohn Michael, der im Rollstuhl sitzt. Aus diesem Grund trafen sich am Donnerstag, den 26. Juli 2018, Erste Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank und Rektor Helmut Breßler mit Mandy Scharf, um die Spende zu überreichen. Frau Scharf bedankte sich mehrmals bei Herrn Breßler und der Schule: „Jetzt haben wir endlich genügend Geld, um eine Rampe für unser Auto zu kaufen! Dafür konnten wir jeden Cent und jeden Euro dringend gebrauchen.“

Die Idee, das Geld dieses Jahr an Mandy Scharf und ihren Sohn zu spenden, wurde vom Elternbeirat der Schule eingebracht. Über die Facebook-Seite der Heidi Davies Band wurden Eltern auf den 10-jährigen Michael Scharf aufmerksam, der dringend Hilfe benötigte. Die Band selbst gestaltete im März 2018 ein Benefizkonzert, von dessen Erlös Michaels Mutter Mandy ein rollstuhlgerechtes Auto kaufen konnte. Die Heidi Davies Band ließ es sich auch nicht nehmen, beim Schulfest der Mittelschule ein kostenloses Konzert zu geben.