Nabburg: Gleich drei Superpreisträger

NABBURG (sr). Für ihre erfolgreichen Experimente im Landeswettbewerb “Experimente antworten” erhielten drei junge Forscherfans des Johann-Andreas-Schmeller-Gymnasiums Nabburg den „Superpreis 2021“.

Für ihre erfolgreichen Experimente beim Landeswettbewerb “Experimente antworten” erhielten Pauline Wiederer, Ricarda Söldner und Paul Jakob (vorne, v.l.n.r.) einen „Superpreis 2021“. Die betreuenden Lehrkräfte Iris Hösl und Michael Sontheim gratulierten gemeinsam mit Schulleiter Christian Schwab (rechts). Foto: Andreas Fröhlich

Pandemiebedingt konnte die Preisverleihung leider nicht wie in den Vorjahren im großen Rahmen im Ehrensaal des Deutschen Museums München stattfinden. Auch eine Alternativveranstaltung in Weiherhammer wurde aus diesem Grund abgesagt. Daher wurden die Superpreise an die Schulen verschickt.

So trafen sich die Preisträger zusammen mit dem Schulleiter Christian Schwab und den betreuenden Lehrkräften Iris Hösl und Michael Sontheim zu einer kleinen Feierstunde in der Bibliothek der Schule. OStD Christian Schwab überreichte den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern die Preise und lobte ihren Wettbewerbs-erfolg und großen Forschungseifer. „Dass gleich drei Wettbewerbsteilnehmer einen Superpreis erhalten, ist ein Novum an unserer Schule“, freute sich der Schulleiter.
Bei mehr als 2300 eingereichten Arbeiten dürfe dies besonders gewürdigt werden.

Der naturwissenschaftliche Wettbewerb richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 10 an den bayerischen Gymnasien. Er fand im Schuljahr 2020/2021 bereits zum 18. Mal statt und forderte die wissenschaftsinteressierten Jugendlichen dazu auf, in drei Wettbewerbsrunden zu den folgenden Themenfeldern zu forschen:
• „Es ist nicht alles Gold was glänzt“ – Experimente rund um das Metall Silber
• „Leo geht aufs Eis“ – Untersuchungen rund um das Thema Ice-Packs
• „Kein gordischer Knoten!“ – Aufgaben rund um das Thema Schnüre und Knoten

Für ihre Experimente griffen die Jugendlichen dabei auf Alltagschemikalien und -geräte aus Apotheke, Drogerie und Baumarkt zurück.
Den “Superpreis” erhalten die Wettbewerbsteilnehmer, die alle drei im Laufe des Schuljahres gestellten Aufgaben erfolgreich gelöst und anschaulich dokumentiert haben.

Die Superpreisträger können sich auch in diesem Jahr über ein Laborgeräteset der Firma Hedinger freuen, welches ihnen für weitere Experimente sicher gute Dienste leisten wird.