„Rama Dama“: Die Fokusgruppe Jugend räumt auf

Säckeweise Müll sammelten Jugendliche bei ihrer „Rama Dama“-Aktion im Stadtgebiet. Foto: Fokusgruppe Jugend

BURGLENGENFELD (sr). „Rama Dama“ hieß es jüngst bei der Fokusgruppe Jugend. Die Jugendlichen sammelten Müll am Kreuzberg, am Galgenberg, an der Naab und im Naabtalpark. Ihr Appell an die Bevölkerung lautet: Müll anständig entsorgen!

Die Fokusgruppe Jugend, hervorgegangen aus dem Bürgerbeteiligungsprojekt „Burglengenfeld 2030“, betreibt seit rund drei Jahren sehr aktive Jugendarbeit. Jeden Freitagabend treffen sich die Jugendlichen im Rahmen einer Jugendsprechstunde im Bürgertreff am Europaplatz und stehen für Gespräche, Fragen und Anregungen zur Verfügung. Planungen von Ständen auf städtischen Veranstaltungen, Jugendbildungsfahrten oder Vermittlung von politischem Wissen stehen auch auf dem Programm.

Aber auch andere Aktionen werden durchgeführt – wie jüngst die „Rama Dama“-Aktion unter dem Motto „Gemeinsam packen wir es an!“. Dabei haben Jugendliche mehrere Gebiete in Burglengenfeld nach Müll und Unrat durchforstet. Gesammelt wurde heuer rund um den Kreuzberg, die Parkanlage Galgenberg, auf Grünanlagen im Bereich der Naab und des Naabtalparks. Geplant hatten diese Aktion einige jüngere Ehrenamtliche, die sich seit ein paar Monaten in der Fokusgruppe Jugend engagieren.

Sie sagen: „Viele wissen anscheinend nicht, dass einige Gefahren von falscher Müllentsorgung ausgehen. Nur ein Beispiel: Wenn es regnet, werden die Schadstoffe gelöst, die in vielen Verpackungen enthalten sind, und gelangen so in den Boden und das Grundwasser.“ Aktionen wie „Rama Dama“ wären gar nicht nötig, „wenn alle ihren Müll anständig entsorgen würden“, resümierten Merlin Bloch und Eszter Eszenyi zum Ende der Aktion.