Diesenbacher feierten ihre Dorfmeister

Die Sieger der Dorfmeiterschaft. Foto: Daniel Neugebauer

Das Team der „FG Lari Fari“ stand auf dem obersten Podest.

An einem Schießabend führte die Schützengesellschaft Almenrausch Diesenbach e.V. eine Dorfmeisterschaft im Luftgewehrschießen in ihrem Vereinsheim in Diesenbach-Fronau durch.

Dabei siegte die Mannschaft der „FG Lari Fari 3“ mit Sina Gabes, Siegmund Zankl und Jörg Gabes mit 280 Ringen. Beste Einzelschützen waren Lorena Aichner und Sina Gabes mit jeweils 95 Ringen. Die Siegerehrung wurde beim Schützenkirta in der Bogenhalle vorgenommen. Es hatten 34Mannschaften, bestehend aus jeweils drei Personen teilgenommen. Die Ringzahlen der Mannschaftsschützen wurden schließlich zusammengezählt. Schießlimit war auf zehn Schuss pro Mannschaftsschütze beschränkt. Dem Siegerteam „FG Lari Fari3“ folgte als Zweitplatzierter die Crew der „KKV Eitlbrunn 5“ mit Josef Solleder, Ernst Faltermeier und Erich Tröger mit 270 Ringen. Das Team „SV Diesenbach Karate 1“, besetzt mit Lorena Aichner, Sandra Aichner und Claudia Weigert, belegte mit dem Team „Familie Aichner“ mit Peter Aichner, Sandra Aichner und Lorena Aichner zusammen den dritten Platz mit jeweils 268 Ringen.

Mit dem 34. und damit letzten Platz musste sich die Mannschaft der Jugendgarde mit Julia Baumgärtner, Manuela Perkins und Michaela Fleischmann mit 221 Ringen begnügen.

Die ersten drei Teams erhielten Pokale, außerdem gab es für die besten drei Einzelschützen bei den Damen und Herren jeweils einen Sachpreis, die FG Lari Fari erhielt für sieben gestellte Mannschaften den Meistpreis und bekam 10l Freibier.
Das Ergebnis der Einzelschützen bei den Damen: 1. Lorena Aichner und Sina Gabes mit jeweils 95 Ringen, 2. Michaela Faltermeier mit 91 Ringen und 3. Sandra Aichner mit 90 Ringen.

Das Ergebnis der Einzelschützen bei den Herren: 1. Josef Solleder mit 94 Ringen, 2. Siegmund Zankl und Peter Aichner mit jeweils 93 Ringen, 3. Jörg Gabes und Tobias Obermeier mit jeweils 92 Ringen.

Die Siegerehrung nahm Schützenmeister Daniel Neugebauer zusammen mit dem dritten Bürgermeister Josef Schindler schließlich beim Schützenkirta am vergangenen Samstag vor.