Neue App beschleunigt Kug-Antragsverfahren

SCHWANDORF (sr). Die Bundesagentur für Arbeit hat die App „Kurzarbeit“ entwickelt, die Arbeitgebern das Versenden von Anzeigen und Anträgen für das Kurzarbeitergeld noch weiter erleichtert. Dabei werden die Unterlagen direkt per Smartphone-Kamera eingescannt und über die App an die Agentur für Arbeit übermittelt. Die App ist kostenlos auf allen Endgeräten von Android und Apple erhältlich.

Drei Schritte zum Kurzarbeitergeld:

  1. Zunächst ist die Kurzarbeit bei der zuständigen Arbeitsagentur anzuzeigen.
  2. Das Kurzarbeitergeld wird durch den Arbeitgeber an die Beschäftigten ausgezahlt. Der Arbeitgeber geht somit in Vorleistung. Die meisten Lohnabrechnungsprogramme sind dazu geeignet, den sogenannten Kurzlohn (das zeitanteilige Arbeitsentgelt soweit noch gearbeitet wird) sowie das Kurzarbeitergeld zu berechnen.
  3. Zur Erstattung des Kurzarbeitergeldes durch die Agentur für Arbeit ist ein Antrag auf Kurzarbeitergeld zu stellen. Dieser Antrag ist zusammen mit der monatlichen Abrechnungsliste bei der zuständigen Agentur für Arbeit einzureichen. Die Agentur für Arbeit wird dann den Antrag und die Abrechnung prüfen und das Kurzarbeitergeld auszahlen.