Sparda-Bank spendet 1 500 Euro für „Tonies“ und „TipToi“

„Tonies“ und „Tonieboxen“ (auf dem Tisch in rosa, lila und blau) gibt es ab Mittwoch in der Stadtbibliothek zum Ausleihen. Möglich macht das eine Spende der Sparda-Bank Burglengenfeld, die Filialleiterin Elke Söllner (Mitte) an Bibliotheksleiterin Beate Fenz und Bürgermeister Thomas Gesche überbrachte. Foto: Pelikan-Roßmann

BURGLENGENFELD (sr). 1500 Euro spendete die Sparda-Bank Burglengenfeld für die Erstausstattung der Stadtbibliothek mit dem aktuellen Vorlese-Hit im Kinderzimmer, den so genannten „Tonies“ und den dazu gehörigen „Tonieboxen“.

„Tonieboxen“ sind quadratische und gepolsterte Mini-Audio-Systeme fürs Kinderzimmer mit Wlan-Anschluss. Mittels „Tonie“ – einer Spielfigur gestaltet nach der dazu gehörigen Geschichte – werden diese Boxen aktiviert und lesen eine Geschichte vor. „Die Bedienung ist völlig intuitiv“, erklärt Elke Söllner, Filialleiterin der Sparda-Bank Burglengenfeld, „man kommt ohne Anleitung sofort zurecht“. Die zugehörigen „Tonies“ gibt es unter anderem in den Bereichen Hörspiel, Musik oder Sachbuch.

Begeistert vom neuen System ist auch Beate Fenz, Leiterin der Stadtbibliothek. „Das System spricht Kinder bis ins Grundschulalter an und überzeugt durch die robuste und trotzdem witzige Gestaltung“. Die Spende der Sparda-Bank habe es ermöglicht, neben drei Boxen über 60 verschiedene Hörspiele anzuschaffen. Ergänzt wurde die Neuanschaffung durch verschiedene Erweiterungen im Bestand des in der Bibliothek bereits vorhandenen „TipToi“-Systems, dem so genannten Vorlesestift.

Bürgermeister Thomas Gesche war beeindruckt von dem innovativen System und dankte Söllner für die großzügige Spende: „Ich bin überzeugt, dass diese Boxen unseren kleinsten Lesern viel Freude machen werden“

Die „Tonies“ sowie „Tonieboxen“ können ab Mittwoch, 12. September 2018 in der Stadtbibliothek ausgeliehen werden.