Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 11.-12.2.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 11.-12.2.2018 …

 

PI SCHWANDORF vom 12.2.2018

Platzverweise in Spielhalle angeordnet
Zwei erheblich alkoholisierte Männer pöbelten am 11.02.2018, gegen 15.20 Uhr, in einer Spielhalle in der Max-Planck-Straße lautstark die Gäste und das Personal an, so dass die Polizeiinspektion Schwandorf verständigt wurde. Beim Eintreffen der Beamten konnten die beiden Störer im Umfeld der Spielhalle angetroffen werden. Beiden wurde noch ein Platzverweis erteilt.

Mofafahrer angefahren und geflüchtet
Am 11.02.2018, gegen 16-55 Uhr, fuhr der Fahrer eines schwarzen BMW beim Überholen gegen eine Mofafahrerin, die gerade in der Klardorfer Straße nach links einbiegen wollte. Am Mofa entstand ein Sachschaden von ca. 150 Euro am Fahrzeuggehäuse. Der BMW-Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Bei der anschließenden Unfallaufnahme durch eine Streife der PI Schwandorf konnten die Beamten einen vorbeifahrenden schwarzen BMW feststellen und anhalten. Es war der Unfallflüchtige.
Eine entsprechende Strafanzeige wird erstellt.

Wodka gestohlen
Ein offensichtlich betrunkener Dieb entwendete am 11.02.2018, gegen 17.45 Uhr, in einer Tankstelle in der Haydnstraße 1, eine Flasche Wodka und wollte damit verschwinden. Noch im Verkaufsraum fiel ihm die Flasche aus der Hand. Anschließend flüchtete der Täter. Er war ca. 30 Jahre alt, etwa 172 cm groß, schlank und hatte einen Vollbart.
Hinweise dazu bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

 

PI REGENSTAUF vom 12.2.2018

Steinsberg

Sachbeschädigung an vier geparkten Pkw
Am Sonntag, den 12.02.2018 zwischen 18.30 und 20.25 Uhr wurden durch bisher unbekannte Täter bei vier am Parkplatz der Gaststätte Waldschänke in Steinsberg geparkten Pkw jeweils eine Scheibe eingeschlagen. An den beschädigten Pkw entstand ein Gesamtschaden von ca. 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Regenstauf unter der Rufnummer 09402/93110 entgegen.

 

PI SCHWANDORF vom 11.2.2018

Einbrüche mit massiver Gewaltanwendung
Ein bislang unbekannter Täter ging in den vergangenen Tagen zwei Objekte im Bereich Schwandorf an. Zunächst drang der Unbekannte von Donnerstag auf Freitag in ein Sportheim in Schwandorf an der südlichen Regensburger Straße ein. Um in das Gebäude zu gelangen, riß der Täter ein Fenstergitter samt Dübel aus der Wand. Im Folgenden durchsuchte der Einbrecher das Gebäude, entwendete aber nichts. Um noch in einen weiteren Gebäudeteil hineinzukommen, schlug der Täter mit einem Waschbeckenfuß aus Beton ein Glasbausteinfenster ein. Der Sachschaden ist daher auf rund 1500 EURO beziffern. Ziel des vermutlich gleichen Täters war dann von Freitag auf Samstag ein Berufsbekleidungsgeschäft im Gewerbepark Wackersdorf. Dort ging der Täter ebenfalls wieder rücksichtslos vor. Mit massiver Gewaltanwendung wurde zunächst ein hochwertiges Kunstofffenster aufgehebelt. Der Sachschaden beträgt rund 2000 EURO. Nach Durchsuchung der Räume stahl der Unbekannte rund 400 EURO Bargeld. Die Polizeiinspektion Schwandorf erbittet unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

Schlägereien und Saufgelage in Steinberg
Heute gegen 02.50 Uhr gerieten in Steinberg am See in einer Gaststätte zwei Männer aneinander. Diesen Streit zwischen einem 18-jährigen Ortsansässigen und einem 28-jährigen Nittenauer wollte ein 18-jähriger Freund schlichten. Das ging aber gründlich schief. Die Streithähne wandten sich nun ihm zu, wobei sich der junge Mann einen Faustschlag auf die Nase einfing. Mit Verdacht auf Nasenbeinbruch kam der Geschädigte ins Krankenhaus Schwandorf. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen. Wegen desselben Deliktes ermittelt die Polizei gegen eine bislang unbekannte Person, welche bereits gegen 23.45 Uhr des Vortages einen 36-jährigen aus Kümmersbruck angriff. Tatort war hier die Schloßgasse in Steinberg. Der Täter schlug seinem Opfer die Zähne aus und fügte ihm noch dazu eine Platzwunde an der Lippe zu. Zur gleichen Zeit wurde die Polizei zu einem Saufgelage in der Sportplatzstraße gerufen, wo sich in einem Gebäude rund 30 erheblich betrunkene Personen aufhielten. Dort waren plötzlich zwei Brüder aus Wackersdorf unerwünscht. Die Beamten begleiteten die Männer sicher nach draußen, während dessen sich die übrigen Gäste gegenüber den Polizeibeamten aggressiv und angriffslustig zeigten. Die Polizeiinspektion Schwandorf erbittet zu den Schlägereien unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

Sturzbetrunken am Steuer
Am Samstag um 23.10 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife einen 23-jährigen aus Nittenau, der mit seinem BMW in Steinberg unterwegs war. Aus dem Auto wehte den Beamten sogleich eine kräftige Alkoholfahne entgegen. Der Fahrzeuglenker druckste dann auch gar nicht mehr rum, sondern räumte ein, total betrunken zu sein. Der anschließende Alkoholtest bestätigte seine Einschätzung. Gut über zwei Promille. Blutentnahme, Führerscheinsicherstellung und ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr mit einer voraussichtlich empfindlichen Geldstrafe waren die Folge.

Feuerwehr mußte zum Pizzabacken ausrücken
Am Samstag Abend gegen 20.15 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort „Brand im Gebäude – Person in Gefahr“ alarmiert und nach Schwandorf in die Böhmerwaldstraße beordert. Dort stellte sich der Einsatzanlaß dann zum Glück weitaus glimpflicher dar. Eine 85-jährige Seniorin hatte ihre Pizza im Ofen vergessen. Die Feuerwehr konnte ohne Eingreifen abrücken. Schaden entstand keiner.

Ladendiebin erwischt
Am Samstag gegen 17.15 Uhr entging einem aufmerksamen Detektiv nicht, daß sich eine 41-jährige, aus Osteuropa stammende Frau, aus einem Supermarkt in Schwandorf/Brunnfeld schleichen wollte, ohne Kosmetika im Wert von gut 20 EURO zu bezahlen. Die Dame mit ihren langen Fingern hatte sich für diese unter anderem Nagellack und andere schöne Dinge ausgesucht. Der Detektiv hielt die arbeitslose Frau an und verständigte die Polizei, welche Ermittlungen wegen Diebstahl aufnahm.

Eierwerfer gesucht
Ein bislang unbekannter Täter warf in der Nacht von Freitag bis Samstag in Schwandorf in der Heinrich-Heine-Straße Eier gegen die Fassade. In Folge dessen entstanden Verfärbungen im Putz. Der Sachschaden wird von der Eigentümerin auf rund 100 EURO geschätzt. Die Polizeiinspektion Schwandorf erbittet unter Tel. 09431/4301-0 sachdienliche Hinweise.

 

PI BURGLENGENFELD vom 11.2.2018

Burglengenfeld

Heckscheibe eines Pkw eingeschlagen
Im Zeitraum von 09.02.18, 12.00 Uhr – 10.02.18, 09.00 Uhr schlug ein bislang Unbekannter die Heckscheibe eines blauen VW Golf ein, der in Pottenstetten auf dem Stellplatz eines Einfamilienhauses abgestellt war. Der entstandene Schaden beträgt ca. 300 Euro.
Hinweise zu dieser Sachbeschädigung erbittet die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/7015-0.

Gegen Gartenzaun gefahren und geflüchtet
Von Freitag auf Samstag fuhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit einem vermutlich schwarzen Fahrzeug gegen einen Gartenzaun in der Sudetenstraße. Es wurde dabei ein Zaunfeld und ein Betonsockel beschädigt. Am Unfallort wurden mehrere schwarze Plastiksplitter aufgefunden, u.a. ein Splitter mit einem Firmenlogo. Der angerichtete Schaden beträgt ca. 1000 Euro.
Hinweise erbittet die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/7015-0.

Bierflasche mit Nitroverdünner getränktem Papiertuch gegen Hauswand geworfen
Bereits am Donnerstag, zwischen 21.00 Uhr und 22.30 Uhr warf ein Unbekannter eine Bierflasche mit Nitroverdünner getränktem Papiertuch gegen ein Anwesen im Stadtgraben. Das Papiertuch war zwar angeschmort, hat aber nicht richtig gebrannt.
Hinweise zu dieser versuchten Brandlegung erbittet die PI Burglengenfeld unter Tel. 09471/7015-0.

Balkontüre und Bewegungsmelder beschädigt
Ein bislang Unbekannter beschädigte von Donnerstag auf Freitag die Balkontüre und einen Bewegungsmelder eines Therapiezentrums in der Goethestraße. Ein Einbruchsversuch dürfte jedoch nach ersten Ermittlungen ausscheiden. Der entstandene Schaden beträgt ca. 50 Euro.
Die PI Burglengenfeld erbittet Hinweise unter Tel. 09471/7015-0.

Maxhütte-Haidhof

In Hotel eingemietet und nicht bezahlt
Von Mittwoch auf Donnerstag nahm sich ein 21jähriger Deutscher ein Zimmer in einem Hotel in Ponholz. Er verließ das Hotel jedoch ohne das Geld für die Übernachtung zu bezahlen. Er erhält nun eine Anzeige wegen Einmietbetrug.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.