Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 13.-14.2.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 13.-14.2.2018 …

 

PI SCHWANDORF vom 14.2.2018

Faschingsbilanz gibt zum Nachdenken Anlass – 1 Alkoholunfall – 16 Alkohol- bzw. Drogenfahrten

Zum Nachdenken gibt die verkehrspolizeiliche Faschingsbilanz im Dienstbereich der Polizeiinspektion Schwandorf Anlass. War der Fasching zwar zwei Wochen kürzer als im vorangegangenen Jahr, wurden mit dem gleichen Personalansatz in kürzerer Zeit mehr Alkohol- bzw. Drogenfahrten im Straßenverkehr aufgedeckt (2017: 16, 2016: 14). Traurig war vor allem der einzig faschingsbedingte Alkoholunfall der sich im Stadtgebiet Schwandorf ereignete. Dort verursachte eine Dame mit 2,24 Promille in der Atemluft einen Sachschadensunfall. Im Jahr davor war diesbezüglich nichts zu verzeichnen.

Erhöht haben sich die Straftaten „Trunkenheit im Verkehr“ – also ab einem Promillewert von 1,1, bei dem der „Lappen“ sofort sichergestellt wurde, von zwei auf drei Delikte. Der höchste Wert wurde dieses Jahr mit 2,44 Promille gemessen (2016: 2,65).

Rückläufig waren die „Promillefahrten“ zwischen 0,5 und 1,1 Promille – eine Verkehrsordnungswidrigkeit die immer noch bei einigen Fahrern fälschlicherweise als „Kavaliersdelikt“ angesehen wird (2017: 4, 2016: 7).

In die Höhe schnellten die erkannten Drogenfahrten von deren fünf im Jahr 2016 auf nun neun festgestellte Delikte.
Der Dank der Polizeiinspektion Schwandorf gilt neben den vielen vernünftigen Kraftfahrzeugführern vor allem den weiteren Einsatzkräften die zur Faschingszeit auch im Dienstbereich der Polizeiinspektion Schwandorf unterstützend tätig waren.

 

PI REGENSTAUF vom 14.2.2018

Wenzenbach

Streit unter Jugendlichen endet in tätlicher Auseinandersetzung
Am Faschingsdienstag, 13.02.2018, gegen 19.15 Uhr, kam es zwischen mehreren Jugendlichen zu einem Streit in Wenzenbach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand entwickelte sich zwischen zwei Jugendgruppen, die offensichtlich im Rahmen der Faschingsfeierlichkeiten in Wenzenbach feierten und in der Ortschaft unterwegs waren, ein Streit mit tätlicher Auseinandersetzung. Nach ersten Erkenntnissen wurden hierbei zwei Jugendliche leicht verletzt. Ein unbeteiligter Passant, der den Streit schlichten wollte, erlitt einen Faustschlag. Alle Verletzten konnten vor Ort medizinisch versorgt werden.
Die PI Regenstauf hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter Telefon 09402 / 9311-0 um sachdienliche Hinweise.

 

PI BURGLENGENFELD vom 14.2.2018

Maxhütte-Haidhof

Außenspiegel angefahren und geflüchtet
Am Montagabend, gegen 18.50 Uhr, befuhr eine 51 jährige Fahrerin mit ihrem blauen VW Beatle die Kreisstraße von Ponholz in Richtung Leonberg. Kurz nach der Abzweigung nach Roßbach kam ihr eine Fahrzeugkolonne entgegen. Dabei kam es zu einem Spiegelstreifer mit dem ersten Fahrzeug der Kolonne. Der Fahrer dieses Fahrzeuges setzte jedoch seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Am VW Beatle wurde das Gehäuse des linken Außenspiegels gebrochen. Der Sachschaden wurde mit ca. 300 Euro angegeben. Verletzt wurde niemand.
Hinweise auf den flüchtenden Fahrer nimmt die PI Burglengenfeld unter 09471/7015-0 entgegen.

 

PI NEUSTADT/WN vom 13.2.2018

Kohlberg

Zeugen für Verkehrsunfall gesucht
Am Dienstag, 06.02.2018, gegen 06.40 Uhr, befuhr eine 55-jährige Frau aus Weiden mit ihrem Mazda die Staatsstraße 2238 von Weiden in Richtung Hirschau.
Zwischen Etzenricht und Kohlberg überholte sie einen Lkw und einen dahinterfahrenden Skoda. Als sie gerade auf Höhe des Skoda war, setzte dessen Fahrerin ebenfalls zum Überholen an. Dabei kam es zwischen beiden Fahrzeugen zum Zusammenstoß, wobei ein Sachschaden in Gesamthöhe von ca. 9000 Euro entstand.
Die Skoda-Fahrerin setzte ihre Fahrt zunächst fort und meldete sich später bei der Polizei in Weiden. Im Zuge der Unfallbearbeitung ergaben sich demnach beim Unfallhergang Unstimmigkeiten zwischen den Aussagen der Beteiligten. Andere Verkehrsteilnehmer, die Angaben zum Verkehrsunfall machen können, werden gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09602-9402-0 bei der Polizeiinspektion Neustadt a.d.WN zu melden.

 

PI SCHWANDORF vom 13.2.2018

Reh kollidiert mit Pkw
In den Morgenstunden des Faschingsdienstag befuhr ein 44-jähriger Altendorfer mit seinem Pkw VW Touran die Gemeindeverbindungsstraße von Weiding in Richtung Hohenirlach. Zur gleichen Zeit wollte hier ein Reh die Fahrbahn überqueren, welches den folgenden Zusammenstoß mit dem Pkw nicht überlebte. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Trunkenheitsfahrt ohne Führerschein
Am frühen Nachmittag des Rosenmontages führte eine Streife der PI Schwandorf routinemäßige Verkehrskontrollen im Dienstbereich durch. Hierbei wurde bei einem 66-jährigen Wackersdorfer Pkw-Fahrer eindeutige Hinweise auf Alkoholkonsum festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest bestätigte den Verdacht der kontrollierenden Beamten, weshalb eine Blutentnahme beim Fahrzeugführer angeordnet wurde. Gegen den Wackersdorfer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Da der Wackersdorfer derzeit nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wird zudem wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

 

Pst NITTENAU vom 13.2.2018

Diesel aus Bagger abgezapft
Im Zeitraum vom 07.02. bis 12.02.18 wurde aus einem Bagger,
in einer Sandgrube bei Bruck i.d.Opf., Diesel abgezapft.
Zuvor brach der Täter den Tankdeckel und ein Sicherungsgitter
auf. Anschließend wurden ca. 50 l Dieselkraftstoff abgezapft.
Der Sachschaden beträgt ca. 300.–€, der Diebstahlsschaden
ca. 50.–€.
Hinweise bitte an die Polizei Nittenau, unter Tel. 09436-9038930.

Gartenhaus aufgebrochen und Angelzubehör entwendet
In der Zeit vom 02.02. auf 03.02.18 wurde in Bruck, Am Sand,
nähe Sandoase, ein Gartenhaus aufgebrochen. Daraus entwendete
der Täter insgesamt 4 Angeln, samt zubehör im Wert von
ca. 400.–€. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 50.–€.
Auch hier bittet die Polizei Nittenau, eventl. Zeugen sich zu
melden (Tel. 09436-9038930).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.