Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 20.-21.2.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 20.-21.2.2018 …

 

PI SCHWANDORF vom 21.2.2018

Pkw angefahren
Am Dienstag, 20.02.2018, wurde in der Zeit von 09.25 – 10.20 Uhr ein schwarzer Pkw, Suzuki, in der Garrstr. in Schwandorf, der auf einem Parkplatz neben dem Arbeitsamt stand, angefahren. Der Unfallverursacher stieß beim Aus- oder Einparken gegen den hinteren Kotflügel des Suzuki und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro.
Zeugenhinweise erbeten an die PI Schwandorf, Tel. 43010.

Verkehrsunfall mit 3 Leichtverletzten
Zu einem Frontalzusammenstoß zw. zwei Pkws auf der Kreisstr. SAD 22 zw. Fronberg und der BAB-Ausfahrt Schwandorf Nord kam es am Dienstag, 20.02.2018, gegen 06.45 Uhr. Ein 26jähriger Seatfahrer befuhr hierbei die Kreisstr. SAD 22 von Fronberg in Richtung Schwarzenfeld. Als er durch das Einstellen seiner Klimaanlage kurzzeitig abgelenkt war, geriet er auf die linke Fahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Opel zusammen. Das Rentnerehepaar im Opel sowie der Unfallverursacher wurden durch den Zusammenstoß leicht verletzt und wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus Schwandorf gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 30 000,- Euro.

 

PI BURGLENGENFELD vom 21.2.2018

Burglengenfeld

Warenbetrug
Ein 24 jähriger Burglengenfelder bestellte am 06.02.2018 über eine Internetplattform eine „Playstation 4“, zusammen mit einem dazugehörigen Spiel „Fifa 18“ im Wert eines dreistelligen Eurobetrages. Erhalten hat er die Ware aber nicht. Die Bestellplattform ist derzeit über das Internet nicht mehr erreichbar, es existieren diverse Warnmeldungen.

 

PI REGENSTAUF vom 20.2.2018

Bernhardswald

Von Fahrbahn abgekommen – Fahrer mittelschwer verletzt
Am Montag, 19.02.2018, gegen 23.50 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2650 zwischen Roßbach und Wolferszwing, Höhe Grubberg, ein Verkehrsunfall mit einer mittelschwer verletzten Person. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 20-jähriger Pkw-Lenker die Staatsstraße in Richtung Wolferszwing und kam vermutlich aufgrund von Glätte und nicht angepasster Geschwindigkeit im Auslauf einer Rechtskurve alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei zog sich der 20-Jährige, der sich alleine im Fahrzeug befand, mittelschwere Verletzungen zu und wurde vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert.
Am Fahrzeug, das nicht mehr fahrbereit war und abgeschleppt werden musste, entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Schaden wird auf etwa 2000 Euro geschätzt. An der Unfallstelle unterstützte die Freiwillige Feuerwehr Hauzendorf.

 

PI BURGLENGENFELD vom 20.2.2018

Burglengenfeld

Betrunkener Pkw-Fahrer
Am 19.02.2018 gegen 19.28 Uhr kontrollierte eine Polizeistreife der Polizeiinspektion Burglengenfeld in der Regensburger Straße in Burglengenfeld einen 3er BMW. Der 45 jährige Fahrer aus Burglengenfeld war erkennbar alkoholisiert. Der freiwillig durchgeführte Alkotest vor Ort ergab einen Wert im Ordnungswidrigkeitenbereich. Zur Dokumentation der Alkoholfahrt folgte darauf eine Blutentnahme im Krankenhaus Burglengenfeld. Den Fahrzeugführer erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und ein Fahrverbot.

Betrunkener Radfahrer
Ein 49 jähriger Radfahrer aus Burglengenfeld wurde am 19.02.2018 gegen 20.30 Uhr in der Regensburger Straße in Burglengenfeld von einer Polizeistreife der PI Burglengenfeld angehalten und kontrolliert, weil er ohne jegliche Beleuchtung unterwegs war. Da der Fahrradfahrer erkennbar betrunken war, wurde ihm ein Alkoholtest angeboten. Zur Dokumentation der Trunkenheitsfahrt wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus Burglengenfeld durchgeführt, die Weiterfahrt mit dem Fahrrad unterbunden. Durch den hohen Wert der Alkotestprüfung besteht der Verdacht auf den Tatbestand der Trunkenheit im Verkehr nach dem Strafgesetzbuch. Der Sachverhalt wird der Staatsanwaltschaft zur Entscheidung vorgelegt.

Maxhütte-Haidhof

Pfosten umgefahren und nicht gemeldet
In der Zeit von 19.02.2018, 04.00 Uhr bis 17.00 Uhr beschädigte Am Thorgraben in Messnerskreith ein bislang unbekanntes Fahrzeug den rotweißen Absperrpfosten am Anwesen eines 46 jährigen Meßnerskreithers. Der Schaden liegt im dreistelligen Eurobereich. Am Absperrpfosten war deutlich orange Farbe als Abrieb erkennbar. Wer Auskünfte über den Verursacher geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

 

PI SCHWANDORF vom 21.2.2018

Parfum gestohlen
Ein 45jähriger steckte am 19.02.2018, 11.45 Uhr, in der Innenstadt eine Flasche Parfum im Wert von 82 Euro in die Jackentasche und verließ den Kassenbereich ohne zu zahlen. Bei der anschließenden Durchsuchung wurde noch eine geringe Menge Crystal aufgefunden. Strafanzeigen wegen Ladendiebstahl und wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz werden erstellt.

Jacke mit Pkw-Schlüssel entwendet
Ein unbekannter Täter nahm am 15.02.2018, zwischen 12.00 Uhr – 20.00 Uhr, aus dem Mitarbeiterumkleideraum des Globus-Marktes eine schwarz/weiße Damenjacke mit einem Fahrzeugschlüssel an sich.
Der Beuteschaden beträgt ca. 130 Euro.
Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/43010!

In Keller eingedrungen, Buddha Figur zurückgelassen
Ein 30jähriger Mann drang zwischen 18.02.2018 und 19.02.2018 in einen unversperrten Keller in der Sandstraße ein und entwendete eine Decke und ein T-Shirt. Allerdings ließ der Dieb seine eigene Jacke zurück und konnte deshalb identifiziert werden.
Zusätzlich konnte in dem Garten des Anwesens eine Buddha-Figur aufgefunden werden. Es ist noch nicht geklärt, wem diese Figur gehört.
Der Eigentümer der Buddha-Figur wird aufgefordert sich bei der PI Schwandorf zu melden, Tel. 09431/43010!

Vorfahrtsverstoß mit Sachschaden
Am 19.02.2018, gegen 18.24 Uhr, übersah die Fahrerin eines Kleintransporters beim Einfahren von der Ettmannsdorfer Straße in die Staatsstraße 2397 die vorfahrtsberechtigte Fahrerin eines VW Beetle, die von links kam. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt ca. 400 Euro.

Drei Drogenfunde
Zwischen 19.02.2018 und 20.02.2018 konnten Beamte der PI Schwandorf bei drei Personen unabhängig voneinander geringe Mengen von Drogen auffinden. Die verbotenen Substanzen wurden beschlagnahmt. Entsprechende Strafanzeigen nach dem Betäubungsmittelgesetz werden erstellt.

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.