Aktuelle Delikte Lkr. Schwandorf und Umgebung … 25.-26.1.2018

Neueste Pressemitteilungen und Berichte der Polizei-Inspektionen
aus dem Landkreis Schwandorf und Umgebung vom 25.-26.1.2018 …

 

PI SCHWANDORF vom 26.1.2018

Unter Drogeneinfluss mit Pkw unterwegs
Am Donnerstag, 25.01.18, wurde um 09.50 Uhr ein 36jähriger Pkw-Fahrer in der Gutenbergstr. einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem Fahrer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt wurden, wurde ein Drogentest vorgenommen. Nachdem dieser positiv auf Cannabis reagierte, wurde bei dem 36jährigen eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf durchgeführt. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldbescheid in Höhe von 500,- Euro sowie ein einmonatiges Fahrverbot.

 

PI BURGLENGENFELD vom 26.1.2018

Burglengenfeld

Sachbeschädigung an Kfz
In der Zeit von 25.01.2018, 20.00 Uhr bis 25.01.2018, 21.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz vor dem Bulmare Im Naabtalpark in Burglengenfeld ein dort verkehrsgerecht geparkter schwarzer Mercedes der A-Klasse einer 42 jährigen Burglengenfelderin beschädigt. Der bislang unbekannte Täter schraubte in alle vier Reifen sog. Spaxschrauben und durchschnitt mit einem Werkzeug die vordere rechte Bremsleitung. Wer Hinweise auf die Tat geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Diebstahl einer Handtasche
Eine 73 jährige Burglengenfelderin stellte am 25.01.2018 gegen 16.00 Uhr ihre Handtasche in der Sparkasse in der Regensburger Straße ab und vergaß diese beim Verlassen der Bank. Als sie wieder zur Sparkasse kam, um die vergessene Tasche zu holen, war sie nicht mehr da, die Handtasche wurde in der Sparkasse auch nicht abgegeben. Wer Hinweise geben kann, wird um Mitteilung an die PI Burglengenfeld gebeten.

Maxhütte-Haidhof

Einbruch in Netto-Zentrallager
Ein Zeuge, welcher sich am 25.01.2018 gegen 22.45 Uhr beruflich im Bereich des Netto-Zentrallagers aufhielt, konnte einen 49 jährigen Burglengenfelder beobachten, wie er über den Zaun in das Betriebsgelände eindrang. Über ein geöffnetes Tor des Warenlagers gelangte dieser dann ins Innere des Betriebes und holte sich dort diverse Lebensmittel und Alkoholika. Der Zeuge stellte den Einbrecher dann nach einer kurzen Verfolgung und konnte ihn auch festhalten, bis die verständigte Polizei eintraf.

Verkehrsunfall mit Rettungswagen
Am 25.01.2018 gegen 10.45 Uhr befuhr eine 40 jährige Rettungssanitäterin mit dem Krankentransportfahrzeug des BRK die Staatsstraße 2397 von Burglengenfeld kommend in Richtung Ponholz. Die Rettungsdienstfahrt zu einem Einsatz in Ponholz mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn endete, als sie die Kreuzung zur Kreisstraße SAD 5 überqueren wollte. Ein 73 jähriger Maxhütte-Haidhofer, welcher mit einem schwarzen Mercedes von Pirkensee kommend in Richtung Maxhütte-Haidhof unterwegs war, kollidierte mit dem Rettungswagen im Kreuzungsbereich. Bei dem Unfall wurden die Fahrerin und die Beifahrerin des Krankentransportwagens, sowie der Fahrer des Mercedes leicht verletzt und mussten mit weiteren angeforderten Rettungstransportwägen ins Krankenhaus Burglengenfeld verbracht werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt einen fünfstelligen Eurobetrag. Zur Abwicklung des Verkehrsunfalles waren auch Kräfte der Feuerwehren aus Ponholz und Pirkensee vor Ort. Da sich die Verursacherfrage derzeit strittig darstellt, wird um Zeugenhinweise an die PI Burglengenfeld gebeten.

Teublitz

Suchmaßnahmen nach Vermissung
Die Polizei Burglengenfeld wurde am 25.01.2018 gegen 22 Uhr verständigt, dass sich eine 25 jährige Teublitzerin in einem psychischen Ausnahmezustand befindet und vermisst wird. Deshalb wurden umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet, insbesondere wurde auch ein Polizeihubschrauber zu einer zielgerichteten Absuche angefordert. In den frühen Morgenstunden meldete sich dann die Vermisste bei Bekannten im Süden Bayerns. Durch die Eltern wurde daraufhin eine der Situation entsprechende Betreuung der Tochter gewährleistet, so dass keine weiteren Maßnahmen durch die Polizei erforderlich wurden.

 

PI REGENSTAUF vom 26.1.2018

Regenstauf

Vorfahrt missachtet – zwei Personen verletzt
Am Freitagmorgen, 26.01.2018, gegen 06.10 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße R 21 im Bereich der Anschlussstelle Regenstauf (A 93) ein Verkehrsunfall mit zwei verletzen Personen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr ein 62-Jähriger mit seinem Pkw von Steinsberg in Richtung Regenstauf und wollte nach links auf die Autobahn in Fahrtrichtung Regensburg auffahren. Hierbei übersah er einen 26-jährigen vorfahrtsberechtigen Pkw-Lenker, der die Kreisstraße 21 von Regenstauf kommend in entgegengesetzte Richtung befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Unfallbeteiligte wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert.
Die Unfallfahrzeuge, die erheblich beschädigt wurden, mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Die Freiwillige Feuerwehr Diesenbach unterstützte bei den Verkehrsmaßnahmen und der Fahrbahnreinigung.

 

PI BURGLENGENFELD vom 25.1.2018

Burglengenfeld

Verkehrsunfallmeldung
Ein 24 jähriger Fahrzeugführer aus Burglengenfeld beschädigte beim Ausparken am 23.01.18 gegen 20.00 Uhr am Europaplatz einen geparkten silbernen Toyota, so dass dieser vorne an der Stoßstange beschädigt war. Zur Schadensabwicklung brachte er am Fahrzeug einen Zettel mit seiner Telefonnummer an. Der Halter des Fahrzeugs meldete sich auch per Mailbox bei ihm. Da es dem Verursacher jetzt aber „mulmig“ wurde, meldete er den Vorfall am 24.01.18 gegen 19.20 Uhr bei der Polizei Burglengenfeld. Vom Geschädigten Fahrzeug ist aber außer der Marke und Farbe nichts bekannt. Der Geschädigte soll sich bitte zur Feststellung seiner Personalien bei der PI Burglengenfeld melden.

Von Seiten der PI Burglengenfeld darf diesbezüglich nochmals darauf hingewiesen werden, dass das Anbringen eines Zettels mit der Telefonnummer an einem derart beschädigten Fahrzeug rechtlich in keinem Fall ausreichend ist. Der Schädiger hat nach den Richtlinien der Straßenverkehrsordnung eine angemessene Zeit (ca. 20 Minuten) auf den Geschädigten vor Ort zu warten und wenn dieser zum Unfallort nicht kommt, unverzüglich die Polizei zu verständigen. Als unverzügliche Verständigung kann aber nicht der Zeitraum eines Tages angesehen werden. Regelgemäß erfolgt von Seiten der Polizei bei der Nichteinhaltung der unverzüglichen Verständigung die Aufnahme einer Strafanzeige als „Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort (Unfallflucht)“.

Bruck i.d. Opf.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Die Polizei Burglengenfeld wurde verständigt, dass ein 18 jähriger wh. im Landkreis Cham, mit einem schwarzen Audi eines 21 jährigen Bodenwöhrers im Bereich Bruck fährt, obwohl er wegen einer Alkoholfahrt keinen Führerschein mehr besitzt. Beim fahrenderweise Antreffen des 18 jährigen im Beisein des Halters am Marktplatz in Bruck i.d.Opf., wurde diese Mitteilung bestätigt. Den Fahrer und den Halter erwartet nun eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis, bzw. des Gestattens des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Maxhütte-Haidhof

Verkehrsunfallflucht
Am 24.01.2018 gegen 15.15 Uhr parkte ein 23 jähriger Burglengenfelder seinen blauen VW Polo am Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Nordgaustraße in Maxhütte-Haidhof. Ein neben ihm stehender schwarzer Touran mit rumänischem Kennzeichen beschädigte den Polo an der Stoßstange, als er ausparkte. Anschließed flüchtete er. Eine unbeteiligte Zeugin verständigte deshalb auch die Polizei, allerdings konnte die eingeleitete Fahndung nach dem Verursacherfahrzeug keinen Erfolg bringen. Der Schaden am Polo beläuft sich auf ca. 1500 Euro. Da das rumänische Kennzeichen des Verursacherfahrzeugs bekannt ist, entscheidet nunmehr die Staatsanwaltschaft über die Einleitung grenzüberschreitender Maßnahmen.

 

PI SCHWANDORF vom 25.1.2018

Diebstahl eines Lenkrades
In der Zeit von Mittwoch, 24.01.2018, 13.20 h bis Donnerstag, 25.01.2018, 00.30 h wurde von einem weißen 2er BMW auf dem Pendlerparkplatz in Klardorf das Lenkrad samt Airbag ausgebaut und entwendet. Der Diebstahlschaden dürfte ca. 700 €, der Sachschaden 100 € betragen.

Unfallflucht
Am 23.01.2018 parkte ein 41-jähriger aus Schwandorf seinen schwarzen Pkw Audi auf dem Kundenparkplatz des Aldi am Brunnfeld. Als er zum Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass ein anderes Fahrzeug gegen seine vordere Stoßstange gefahren war. Der Schaden beträgt ca. 1300 €. Der Verursacher flüchtete ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Mit Betäubungsmitteln im Zug unterwegs
Am 24.01.2018 kontrollierte der Zoll im ALX von Regensburg nach Schwandorf einen 40-jährigen aus Eschenbach. Da er Cannabis mit sich führte, wurde die Polizei Schwandorf hinzugezogen. Gegen ihn wird nun Anzeige erstattet.

Sachbeschädigung
In der Zeit von 24.12.2017 bis 05.01.2018 wurde eine Laterne im Anwesen Liebigstraße 5 in Schwandorf beschädigt. Die Laterne ist in einer Garagenanlage an der Wand einer Garage in einer Höhe von ca. 2,30 m Höhe angebracht. Ein bislang unbekannter Täter zerschlug die Beleuchtungseinrichtung. Der Schaden entstand nicht durch ein Fahrzeug, sondern wurde mutwillig herbeigeführt. Die Schadenshöhe beträgt ca. 400 €.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.