Fahren ohne Fahrerlaubnis

Polizeiinspektion Schwandorf – 4.9.2019 …

Schwandorf …

Fahren ohne Fahrerlaubnis …
Am 03.09.2019 um 19:20 Uhr wurde in der Pesserlstraße ein Rollerfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nach seiner Fahrerlaubnis befragt, gab der 47-Jährige Fahrer an, im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung zu sein. Da der Roller aber augenscheinlich deutlich schneller gefahren war als ein Mofa, wurde die Geschwindigkeit auf einem Rollenprüfstand nachgemessen. Die Messung ergab eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Somit war der in Maxhütte-Haidhof wohnende Fahrer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Der Roller wurde vorübergehend sichergestellt. Der Fahrer wurde wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zur Anzeige gebracht.

Betäubungsmittelaufgriffe
Am Dienstag um 10:35 Uhr wurde ein bereits amtsbekannter 36-jähriger Schwandorfer in der Pesserlstraße einer Personenkontrolle unterzogen. Da er drogentypische Verhaltensweisen an den Tag legte, wurde sein Rucksack durchsucht. Hierbei konnte eine bereits aufgezogene Spritze aufgefunden werden, deren Inhalt bei einem ersten Drogentest positiv auf Heroin reagierte. Die Spritze wurde sichergestellt. Den Schwandorfer erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Gegen 14:45 Uhr konnten dann in der Egelseerstraße ein 21-Jähriger mit Wohnsitz in Schwandorf und ein 19-Jähriger mit Wohnsitz in Blaichach, Landkreis Oberallgäu, bei einem vermeintlichen Drogenhandel erwischt werden. Der 21-Jährige hatte dem 19-Jährigen bereits eine Plastiktüte mit Marihuana übergeben. Zudem wurden bei der Durchsuchung des 21-Jährigen weiteres Marihuana und eine Feinwaage in seiner Jackentasche aufgefunden. Beide werden nun wegen illegalem Handel mit Betäubungsmitteln nach dem Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige gebracht.