Fahrraddiebstahl

PI SCHWANDORF – 12.8.2018 …

Fahrraddiebstahl …
Am 11.08.18, gegen 04:40 Uhr, wurde ein 36jähriger Schwandorfer, in der Pesserlstraße, mit einem schwarzen Herrenmountainbike einer Kontrolle unterzogen. Da das Fahrrad überlackiert worden war und nur unglaubwürdige Angaben zur Herkunft gemacht wurden, ergab sich der Verdacht des Diebstahls, woraufhin das Fahrrad sichergestellt wurde. Ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Betrunken auf Fahrrad unterwegs
Am 11.08.18, gegen 04:57 Uhr, wurde ein 19jähriger Schwandorfer, in der Ettmannsdorfer Straße, als Führer eines roten Herrendrads kontrolliert, da er massive Schlangenlinien fuhr. Der Grund war schnell ermittelt, da der folgende Alkotest einen Wert deutlich über 1 Promille zeigte. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Ein Strafverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr ist die Folge.

Geparkter Pkw beschmiert
Im Zeitraum 10.08.18, 22:45 Uhr – 11.08.18, 06:30 Uhr, wurde in der Schmidmühlener Straße – Waltenhof, ein brauner Renault Modus mit weißer Farbe beschmiert und dadurch erheblich beschädigt. Der Täter ist bis dato unbekannt. Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Mit Pkw in den Graben gefahren
Am 11.08.18, gegen 06:00 Uhr, kam ein 20jähriger Landkreisbewohner auf der Kreisstraße SAD 3, Höhe Neukirchen, mit seinem blauen Ford Focus, nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Beide Insassen blieben glücklicherweise unverletzt. Ein Alkotest beim Fahrer bestätigte jedoch deutlichen Alkoholkonsum, weshalb ein Ermittlungsverfahren aufgrund Trunkenheit im Verkehr eingeleitet und eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Zudem wurde der Führerschien sichergestellt. Abschließend bleibt zu erwähnen, dass am Pkw ein Sachschaden von mehreren 1000,- Euro entstand und dieser vom Abschleppdienst geborgen werden musste.

Hausfriedensbruch
Ein amtsbekannter 36jähriger Schwandorfer begab sich am 11.08.18, gegen 10:45 Uhr, trotz Hausverbot in die Spielhalle, in der Spitalstraße. Durch die anwesende Aufsicht wurde Anzeige erstattet und der unerwünschte Gast durch die Polizei aus der Spielhalle verwiesen.

Pkw durch morschen Baum beschädigt
Am 11.08.18, gegen 17:35 Uhr, wurde ein in der Steinberger Straße, Höhe des Krankenhauses, geparkter gelber Opel Corsa, durch einen umstürzenden Baum, im Frontbereich beschädigt. Der morsche Baum war am angrenzenden Grundstück abgebrochen und auf die Fahrbahn gefallen. Er musste durch die Feuerwehr zerteilt und beseitigt werden. Der Halterin des Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 2000,- Euro.

Drei Personen bei Unfall mit Quad verletzt
Am 11.08.18, gegen 18:00 Uhr, ereignete sich im Schlosspark Fronberg ein nicht alltäglicher Unfall. Das mit 3 Personen besetzte Quad stieß aufgrund eines Fahrfehlers einer 39jährigen Schwandorferin frontal gegen eine angrenzende Mauer. Durch den Anstoß stellte sich das Gefährt auf und kippte um. Alle drei Passagiere, welche ohne Helm unterwegs waren, wurden dabei abgeworfen und durch das umstürzende Gefährt getroffen. Die schwer verletzte Fahrzeugführerin, sowie ihre beiden leicht verletzten Mitfahrer mussten anschließend zur Versorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Am Quad entstand ein Schaden von ca. 2000,-Euro. Ein Ermittlungsverfahren aufgrund fahrlässiger Körperverletzung wurde eingeleitet.

Marihuana sichergestellt
Am 12.08.18, gegen 02:05 Uhr, wurden Beamte der PI Schwandorf, zur einer Disko am Adolf-Kolping-Platz gerufen, da ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, einen Gast beim Rauchen eines Joints erwischte. Bis zum Eintreffen der Streife, versuchte der 23jähige Flüchtling noch ein Taschentuch mit Marihuana in einem Aschenbecher zu entsorgen. Das Rauschmittel konnte jedoch aufgefunden und beschlagnahmt werden. Ein Ermittlungsverfahren aufgrund eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet und dem 23jährigen ein Platzverweis erteilt.
Am 12.08.18, gegen 05:00 Uhr, wurde in er Wackersdorfer Straße ein amtsbekannter 36jähriger Schwandorfer, einer Personenkontrolle unterzogen. Beim Anblick der Beamten ließ er plötzlich eine Druckverschlusstüte mit einer geringen Menge Marihuana zu Boden fallen. Bei der folgenden körperlichen Durchsuchung konnte eine weitere geringe Menge Marihuana aufgefunden werden. Sämtliches Rauschgift wurde beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnhamen konnte der 36jährige seinen Weg fortsetzen.