Gebäude beschädigt

Polizeiinspektion Regenstauf – 18.11.2021 –

Zeitlarn …

Gebäude beschädigt …
Bislang unbekannte Täter beschädigten in der Zeit von Montag auf Dienstag ein Gebäude im Uferweg, indem sie ein Fenster einschlugen. Es entstand ein Schaden von ungefähr 200,- Euro. Wer für die Beschädigung in Frage kommt, steht nicht fest. Die Polizei Regenstauf bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 09402/9311-0.

Regenstauf

Ladendiebstahl
Am Mittwoch gegen 12.00 Uhr wollte sich ein 63-jähriger Mann in einem Baumarkt mit Schrauben, Glühbirnen und Kleber eindecken. Er steckte die Waren in seine Tasche und versuchte damit ohne zu zahlen die Kasse zu passieren. Ein aufmerksamer Angestellter stoppte den Ladendieb und verständigte die Polizei. Der Wert der Waren belief sich auf knapp 30,- Euro. Die Waren wurden zurückbehalten und den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Ladendiebstahls.

Medikamentendiebstahl
Bereits in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch war ein 63-jähriger Mann als Kurierfahrer von Medikamente für Apotheken mit einem Fahrzeug unterwegs. Als er am Marktplatz dabei war, eine Apotheke mit Medikamenten zu beliefern, nutzte ein zunächst unbekannter Täter die Gunst der Stunde und entwendete aus dem offen stehenden Kurierfahrzeug eine komplett mit Medikamenten gefüllte Transportbox und entfernte sich. Eigenartiger Weise war der Kurierfahrer kurz zuvor beim Ausladen von einer männlichen Person angesprochen worden. Als der Kurierfahrer wieder zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er sofort das Fehlen einer Transportbox fest. Er fuhr weiter und als er kurze Zeit später die Schwandorfer Straße ortsauswärts fuhr, konnte er die Person von vorher mit der Transportbox unterm Arm gehen sehen. Dieser ergriff sofort die Flucht, als er das Kurierfahrzeug erblickte. Die zwischenzeitlich verständigte Polizei leitete sofort Fahndungsmaßnahmen ein, die zunächst aber erfolglos blieben.
Die weiteren Ermittlungen führten am Folgetag zu einen 37-jährigen Tatverdächtigen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Regensburg erfolgte bei dem Tatverdächtigen noch am gleichen Tag eine Wohnungsdurchsuchung. Dabei konnten die Medikamente, deren Verkaufswert sich auf gut 300,- Euro belief aufgefunden und sichergestellt werden. Der Verbleib der Transportbox blieb zunächst ungeklärt. Darüber hinaus konnte in der Wohnung ein schwarzer Charger zum Laden von Elektrofahrzeugen aufgefunden, für dessen Besitz der 37-jährige keine Erklärung hatte. Ein Bezug zu einer aktuellen Straftat nicht bekannt. Das Ladegerät wurde sichergestellt. Sollte es hierzu einen Geschädigten geben, bittet die Polizei Regenstauf um Meldung unter der Tel. 09402/9311-0.
Den Täter, der bereits in der Vergangenheit aufgrund anderer Diebstahlsdelikte aufgefallen war, erwartet nun ein weiteres Strafverfahren wegen Diebstahls.

Bernhardswald

Elektrorollstuhl verursacht Reitunfall
Am Mittwoch gegen 15.30 Uhr befanden sich drei Frauen mit ihren Pferden im Bereich Kamillenhof beim Ausritt, als es zu einer Begegnung mit einer 67-jährigen Frau kam, die mit einem elektronischen Rollstuhl mit Raupenantrieb unterwegs war. Die Rollstuhlfahrerin war offensichtlich auf Konfrontation mit den Reiterinnen. Sie führte Fahrmanöver durch, wodurch die Pferde der drei Reiterinnen unruhig wurden und eine 62-jährige Reiterin dadurch von ihrem Pferd fiel. Sie wurde vor Ort von einem Rettungsdienst erstversorgt und mit leichten Verletzungen im Krankenwagen in ein Regensburger Krankenhaus transportiert. Die Polizei Regenstauf hat Ermittlungen hinsichtlich des Verdachts eines Körperverletzungsdelikts, die 67-jährige Rollstuhlfahrerin betreffend, aufgenommen. Darüber prüft die Polizei noch, inwiefern der elektrische Rollstuhl mit Raupenantrieb den Bestimmungen zum Betrieb auf öffentlichen Verkehrsgrund unterliegt und ggf. straßenverkehrsrechtliche Verstöße vorliegen.