Geldbörse bei Einkauf entwendet

Polizeiinspektion Schwandorf – 27.5.2019 …

Geldbörse bei Einkauf entwendet …
Am Donnerstag, 23.05.2019, in der Zeit von 13:10 Uhr – 13:40 Uhr, wurde aus der Handtasche einer 44 jährigen Schwandorferin deren Geldbörse entwendet. Hierbei befand sich die Dame in einem Verbrauchermarkt in der Paul-von-Denis-Straße. Etwas später konnte die Börse zwar gefunden werden, allerdings ohne Bargeld und ohne Kreditkarte. Der Entwendungsschaden liegt bei 85 Euro.

„Tritt mich!“ Schild wörtlich genommen
Einem 11 jährigen Mädchen klebten Mitschüler einer Schwandorfer Schule einen Aufkleber mit dem Inhalt „Tritt mich!“ auf den Rücken. Hiervon bekam das Mädchen nichts mit. Verschiedene Mitschüler – allesamt Kinder – nahmen den Spruch wörtlich und verursachten durch die Tritte eine Rippenprellung bei der 11 jährigen. Die Mutter des Mädchens erstattete daraufhin bei der Polizeiinspektion Schwandorf Strafanzeige, derzeit noch gegen Unbekannt.

Zwei Auffahrunfälle mit mehreren Fahrzeugen
Eine 59 jährige Schwandorferin verursachte am Freitag, gegen 13:00 Uhr, in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf einen Auffahrunfall. Hierbei fuhr die Dame auf ein vor ihr befindliches Fahrzeug auf, welches wiederum auf das nächste geschoben wurde. Dabei wurden ein Mann und eine Frau verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in das Krankenhaus Schwandorf gebracht werden. An den drei Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Am selben Tag, gegen 17.30 Uhr, gab es einen weiteren Verkehrsunfall, diesmal mit vier Fahrzeugen auf Höhe des Bahnhofs in Schwandorf. Auch hier wurden die Pkws aufgrund eines Auffahrunfalls aufeinander geschoben. Dabei verletzte sich eine Fahrerin leicht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 12.500 Euro.

Kontrollen führten zur Feststellung von Trunkenheitsfahrten
In der Nacht von Freitag auf Samstag führten Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf Kontrollen mehrerer Verkehrsteilnehmer im Stadtgebiet durch. Hierbei wurde bei einem 38 jährigen Fahrer aus Nittenau ein Wert von 0,6 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt wurde deshalb unterbunden und eine Anzeige erstellt.

Kurze Zeit später wurde bei einem 20 jährigen Schwandorfer Fahrzeugführer ebenfalls Alkoholgeruch bemerkt und ein Test durchgeführt. Dieser zeigte einen Wert von 0,8 Promille. Problematisch hier allerdings ist, dass der junge Mann nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Deshalb erwartet ihn – neben der Anzeige wegen der Fahrt unter Alkoholeinfluss – auch eine Strafanzeige wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.
Mit dem 20 jährigen war die Besitzerin des Autos unterwegs, welche auf dem Beifahrersitz saß. Hierbei handelte es sich um eine 21 jährige, ebenfalls aus Schwandorf kommend. Im Rahmen der Sachbearbeitung stellte sich heraus, dass die junge Frau wusste, dass ihr Bekannter keinen Führerschein hatte, sie ihn aber trotzdem fahren ließ. Deshalb erwartet die Frau ebenfalls ein Strafverfahren.

Display zerschlagen
Vandalen zerstörten in der Zeit von Freitag 24.05.2019, 08:00 Uhr, bis Samstag 25.05.2019, 09:00 Uhr, das Display eines Parkscheinautomaten. Dieser befindet sich in Schwandorf, Steinberger Straße, auf Höhe des Krankenhauses. Es entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von etwa 2.000 Euro. Sollte hierzu jemand Beobachtungen gemacht haben, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Schwandorf unter Tel. 09431/4301-0 zu melden.

Beleidigungen und Schläge
Eine 45 jährige, stark alkoholisierte Frau aus Schwandorf, geriet am Bahnhof Schwandorf mit einer Familie in Streit. Die Folge waren wüste Beschimpfungen und Schläge in Richtung der Familie, welche allerdings ihr Ziel verfehlten. Aufgrund des Verhaltens erfolgte die Einleitung eines Strafverfahrens wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung gegen die Frau. Nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen konnte die 45 jährige in die Obhut einer Familienangehörigen übergeben werden.

Vorfahrt missachtet
Eine 28 jährige Schwandorferin missachtete am Samstagabend, gegen 20:20 Uhr, die Vorfahrt eines anderen Autos in Schwandorf, Lindenstraße. Verletzt wurde bei der Kollision der beiden Fahrzeuge niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 5.000 Euro.

Diskobesucher verletzt
Am frühen Sonntagmorgen, gegen 05:30 Uhr, wurde ein 20 jähriger Schwandorfer vor einer Disko liegend mit gereizten Augen aufgefunden. Offenbar wurde er von einem Unbekannten mit Pfefferspray attackiert. Der 20 jährige wurde im Anschluss durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus Schwandorf gebracht. Weitere Ermittlungen zum Hergang folgen. Ereignet hat sich der Vorfall im Stadtsüden von Schwandorf.