Hausverbot mißachtet

Polizeiinspektion Schwandorf – 13.5.2022 –

Schwandorf …..

Hausverbot mißachtet …..

Am Mittwoch gegen 13.25 Uhr bemerkte eine Streife der PI Schwandorf an den Obdachlosenwohnungen in der Werthstraße in Schwandorf einen 34-jährigen Schwandorfer. Der polizeibekannte Drogenkonsument und Randalierer war bei einer dortigen Bewohnerin zu Besuch. Jedoch besteht gegen ihn ein städtisches Hausverbot, weil er in der Vergangenheit oftmals ausgerastet ist, Streit suchte und Sachen beschädigte. Der arbeitslose Aussiedler schert sich aber offenbar nichts um das Verbot, denn er hielt sich bereits am Dienstag dort auf und am Donnerstag wieder. An diesem Tag zeigte er der Polizeistreife sogar den Hitlergruß. Dem eh schon langen Strafregister fügen sich nun vier weitere Strafverfahren hinzu.

Verkehrszeichen geklaut

Donnerstagvormittag wurde in Wackersdorf in der Industriestraße an der Abfahrt zum Sportboothafen am Steinberger See ein Verkehrszeichen gestohlen. Es handelte sich um das Schild „Verbot der Einfahrt“. Der Wert für die geschädigte Baufirma betrug rund 50 EURO. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Wechselfallenbetrug

Wie erst gestern der Polizei mitgeteilt wurde, betraten bereits am Montag gegen 07 Uhr zwei bislang unbekannte Täter eine Tankstelle in der Nürnberger Straße in Schwandorf. Dort wollte einer der beiden einen 50 EURO gewechselt haben. Während die Kassiererin nach Wechselgeld suchte, nahm der Unbekannte den Schein wieder weg und versteckte ihn offenbar. Die Kassiererin war sich unsicher, ob sie den Schein bereits in die Kasse gelegt hatte, zahlte aber dann das Wechselgeld aus. Später wurde ein Fehlbetrag von 50 EURO festgestellt. Hinweise bitte an die PI Schwandorf, Tel. 09431/4301-0.

Fahrrad geklaut – bei Polizeibekannten wieder aufgefunden

Am Donnerstag gegen 16.45 Uhr wurde in Schwandorf im Faltermeierweg, Ortsteil Klardorf, ein Kinderfahrrad gestohlen. Das Fahrrad hatte einen Wert von rund 200 EURO. Die aufnehmenden Beamten hatten sogleich den richtigen Riecher. Sie überprüften die Obdachlosenwohnanlage in Schwandorf in der Werthstraße und fanden dort prombt das gestohlene Rad. Es wurde sichergestellt. Von den anwesenden polizeibekannten, dem Drogenmilieu zuzuordnenden Personen wollte niemand etwas wissen. Es ist jedoch zu erwarten, daß der Täter durch die Spurensicherung überführt wird.