Jugendliche stehlen Kasse einer Metzgerei

Polizeiinspektion Burglengenfeld – 28.10.2019 …

Burglengenfeld …

Jugendliche stehlen Kasse einer Metzgerei …
Vier polizeibekannte Jugendliche im Alter von 14 und 15 Jahren, alle aus dem Stadtgebiet, gingen am Freitag, gegen 14.20 Uhr, in den Verkaufsraum einer Metzgerei in der Friedhofstraße. Nachdem die dort anwesende Verkäuferin drei der Jugendlichen ansprach, ging einer zu der Kasse, riss diese von der Stromversorgung, woraufhin alle Vier rausliefen und zu Fuß in Richtung Phitivierbrücke, bzw. Eisenbahnbrücke flüchteten. Sie wurden durch eine Mitarbeiterinnen verfolgt, wobei sie nach vergeblichen Versuchen die Kasse zu öffnen, diese in der Vitztumamtsstraße beschädigt zurückließen. Im Rahmen der Fahndung durch mehrere Streifenfahrzeuge konnten alle Jugendlichen in der Nähe in polizeilichen Gewahrsam genommen werden. Nach Verbringung auf die Inspektion kam es noch zu einer Widerstandshandlung und zu einer Beleidigung zum Nachteil der Beamten. In der Kasse, welche komplett beschädigt wurde, befand sich ein dreistelliger Eurobetrag. Alle Jugendlichen wurden den Erziehungsberechtigten übergeben.

Teublitz

Kennzeichen entwendet
Am Freitag vormittag wurde von einem am Pendlerparkplatz geparkten Peugeot die beiden amtlichen Kennzeichen entwendet. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Burglengenfeld unter Tel. 09471/7015-0.

Straße für zwei Fahrzeug zu eng
Am Sonntag, gegen 16.30 Uhr, befuhren ein 38jähriger Kia-Fahrer und ein 21jähriger Renault-Fahrer, beide wohnhaft in Nittenau, in gegenläufiger Richtung eine enge Straße bei Goppeltshof. An einer unübersichtlichen Stelle kam es hierbei zu einem Frontalzusammenstoß, bei dem die beiden Fahrer leicht verletzt wurden und an den Fahrzeugen ein Sachschaden von 20 000 Euro entstand.

Fußgängerin angefahren
Am Sonntag, gegen 10.30 Uhr, bog eine 47jährige Tesla-Fahrerin aus Nittenau von der Walderbacher Straße in die Straße Am Forsthaus ein. Hierbei hörte die Fahrerin einen dumpfen Schlag und erkannte, dass sie eine Person angefahren hatte, welche sich in gebückter oder liegender Haltung auf der Straße befand. Die Fußgängerin, eine 64jährige Frau aus Nittenau, wurde leicht verletzt, war jedoch so stark alkoholisiert, dass eine Blutentnahme angeordnet wurde. Am Pkw entstand ein Sachschaden von 2500 Euro. Vor Ort war neben dem Notarzt und einem Sanitätsfahrzeug noch die Freiwillige Feuerwehr Bergham.

Maxhütte-Haidhof

Alkohol ist ein schlechter Beifahrer
Am Freitag, 22 Uhr, befuhr ein 23jähriger Roller-Fahrer aus Mintraching die Richterskellerstraße in Pirkensee ortsauswärts. Außerhalb der Ortschaft stürzte er aufgrund seiner Alkoholisierung von weit über einem Promille, wodurch sowohl er, als auch seine 16jährige Beifahrerin aus Maxhütte-Haidhof leicht verletzt wurden. Am Roller entstand ein Schaden von 500 Euro. Ob der junge Mann einen Führerschein besitzt, muss noch abgeklärt werden. Eine Blutentnahme und eine Strafanzeige sind die Folge.

Nach Parkrempler geflüchtet
Am Freitag, wurde ein am Parkplatz eines Spielcasinos in der Leonberger Straße geparkter Mercedes angefahren. Der Unfallverursacher machte sich aus dem Staub, ohne sich um den Schaden von 3500 Euro zu kümmern. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09471/7015-0.