Mann von Auto erfasst

Polizeiinspektion Schwandorf – 10.5.2019 …

Mann von Auto erfasst …
Ein 84 jähriger Mann wurde am 09.05.2019, kurz nach 13 Uhr, im Bereich Imstetten von einem Postfahrzeug beim Rückwärtsfahren erfasst und kam hierbei zu Sturz. Dabei zog sich der Mann schwerste Verletzungen zu, weshalb er mit einem Rettungshubschrauber in ein Regensburger Krankenhaus geflogen werden musste. Zur Unfallaufnahme wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft Amberg ein Gutachter hinzugezogen. Derzeit laufen Seitens der Polizeiinspektion Schwandorf die Ermittlungen hinsichtlich des genauen Unfallablaufes.

Jugendlicher in Spielhalle angetroffen
Im Rahmen einer Kontrolle entdeckten Beamte der Polizeiinspektion Schwandorf am 09.05.2019, gegen 21:45 Uhr, einen 16 jährigen Schwandorfer, welcher sich im Spielhallenteil einer Lokalität in der Innenstadt befand. Hier ist der Aufenthalt erst Personen ab 18 Jahren gestattet. Der Betreiber versuchte noch vor der Kontrolle den Jugendlichen aus der Lokalität zu verweisen, was ihm allerdings nicht gelang. Die Folge ist eine Anzeige nach dem Jugendschutzgesetz für den Betreiber und eine Mitteilung an die Stadt Schwandorf.

Zwei Einhandmesser aufgefunden
Kurz vor Mitternacht wurden bei einem 38 jährigen Schwarzenfelder im Rahmen einer Kontrolle zwei mitgeführte Einhandmesser aufgefunden. Die Kontrolle erfolgte in Schwandorf, im Bereich der Naabuferstraße. Beide Messer wurden beschlagnahmt und ein Verstoß nach dem Waffengesetz zur Anzeige gebracht.

Betrunkener Radfahrer wird renitent
Gegen 01:30 Uhr wurde ein Fahrradfahrer in Bereich des Schwandorfer Bahnhofs kontrolliert, da er ohne Licht und in falscher Richtung fuhr. Beim 49 jährigen Schwandorfer wurde Alkoholgeruch wahrgenommen und ein Test durchgeführt. Da der Wert knapp unter zwei Promille lag, wurde im Krankenhaus Schwandorf eine Blutentnahme durchgeführt. Allerdings war der Radfahrer mit der Durchführung der Blutentnahme nicht einverstanden, weshalb diese mit unmittelbarem Zwang durchgeführt werden musste. Weiter wurden die eingesetzten Beamten durch den uneinsichtigen Herren unaufhörlich beleidigt. Aufgrund der gezeigten Aggressivität wurde der 49 jährige schließlich in Gewahrsam genommen und durfte seinen Rausch in der Zelle ausschlafen. Den Mann erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen verschiedenster Delikte.