PI Burglengenfeld v 24.5.18

Maxhütte-Haidhof …

Erpressung über Internet …
Ein 75 jähriger Maxhütte-Haidhofer wurde am 22.05.2018 per e-mail von einer bislang unbekannten Person zur Zahlung einer dreistelligen Summe in sog. Bitcoins erpresst, ansonsten würde er geheime Details des Geschädigten in der Öffentlichkeit verbreiten. Zu einem Schaden kam es nicht, weil der Maxhütte-Haidhofer der Zahlungsaufforderung nicht nachkam und es der Polizei Burglengenfeld meldete. Die weiteren Ermittlungen dieses momentan häufiger vorkommenden Phänomens übernimmt die Kriminalpolizei Amberg.

Trunkenheitsfahrt mit Mofa
Am 23.05.2018 gegen 23.00 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeiinspektion Burglengenfeld in der Leonberger Straße in Maxhütte-Haidhof einen 65 jährigen Mofafahrer aus Maxhütte-Haidhof. Da der Mofafahrer erheblichen Alkoholgeruch aufwies, wurde ihm auch ein Atemalkoholtest angeboten. Der erreichte Wert erforderte, dass zusätzlich eine Blutentnahme im Krankenhaus Schwandorf durchgeführt werden musste. Den Mofafahrer erwartet nunmehr eine Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Amberg. Weiterfahren durfte er an diesem Abend mit dem Mofa nicht mehr. Ein Führerschein konnte nicht sichergestellt werden, weil er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.