Sachbeschädigung geklärt

Polizeiinspektion Schwandorf – 10.7.2019 …

Sachbeschädigung geklärt …
Am Montag, den 08.07.2019 hatte ein zunächst unbekannter Täter in den Toiletten der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz mehrere Aufkleber mit teils beleidigendem Inhalt und teils Bezug zu einem Münchner Fußballverein verklebt und zudem Schmierschriften angebracht. Es war ein Sachschaden von ca. 200.- Euro entstanden. Durch aufwändige Recherchen ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Kursteilnehmer aus Adelzhausen, in dessen Pkw letztlich identische Aufkleber sichergestellt werden konnten. Der bereits einschlägig vorbelastete 19-Jährige räumte die Tat ein und sicherte zu, für den verursachten Schaden aufzukommen.

Rucksack entwendet
Am Dienstag, den 09.07.2019 gegen 16:00 vergas eine 28-jährige Regensburgerin ihren am Busbahnhof Schwandorf abgestellten blauen Rucksack. Als sie nach 40 Minuten wieder zurück kam, war der Rucksack nicht mehr vor Ort. Neben ihrem Ausweis befanden sich auch die Personaldokumente ihrer vier Kinder in dem Rucksack.
Hinweise zum Verbleib des Rucksacks nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Ladendiebin erwischt
Eine 17-jährige Schwandorferin wurde durch eine Angestellte einer Drogerie in der Breite Straße in Schwandorf dabei beobachtet, wie sie Büroartikel im Wert von ca. 50.- Euro in ihren Rucksack steckte und ohne Bezahlung das Geschäft verlassen wollte. Die junge Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls, zudem wurde ihr ein Hausverbot für die Drogerie ausgesprochen. Nach Abschluss der Sachbearbeitung wurde sie in die Obhut ihres Vaters entlassen.

Mit zwei Führerscheinen unterwegs
Ein amtsbekannter 22-jähriger Schwandorfer wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag einer Personenkontrolle unterzogen. Hierbei wurde auch sein Führerschein begutachtet. Dem findigen Beamten fiel dabei auf, dass es sich bei dem mitgeführten Führerschein nicht um das aktuell gültige Exemplar handelte – dieses war nach einer Trunkenheitsfahrt in Regensburg bereits sichergestellt worden – sondern um das vorher angeblich als verloren gemeldete Dokument. Das „Wiederauffinden“ hatte der 22-jährige den Behörden nicht mitgeteilt. Der angeblich verlorene Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt.

Verkehrsunfall mit Personenschaden
Am Montag, den 08.07.2019 gegen 19 Uhr überquerte ein 48-Jähriger aus dem Landkreis Landsberg am Lech aus Klardorf kommend mit seinem Firmenfahrzeug die Kreisstraße SAD 2 in Richtung A93. Dabei übersah er einen mit drei Personen besetzten und vom Steinberger See her kommenden Pkw. Es kam zum ungebremsten Zusammenstoß zwischen beiden Pkws, wodurch der bevorrechtigte VW T-Roc auf die Autobahneinfahrt der A93 geschleudert und der BMW 520 des Landsbergers in den Grünstreifen der Autobahneinfahrt abgelenkt wurde. Die 60-jährige und aus Schwandorf stammende Fahrerin des VW T-Roc wurde schwer, die beiden 59- und 26-jährigen Mitfahrerinnen und der Unfallverursacher leicht verletzt. Sie wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt 70.000.- Euro.

Verkehrsunfallflucht
Am Montag, den 08.07.2019 zwischen 19:10 und 19:15 Uhr kam es an einem Verbrauchermarkt Am Brunnfeld zu einem Parkrempler. Der geparkte schwarze Pkw Skoda Fabia einer 30-jährigen Schwandorferin wurde durch einen unbekannten Fahrzeugführer am Stoßfänger hinten links eingedrückt. Der Unfallverursacher konnte sich unerkannt vom Unfallort entfernen.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.

Geldbörse entwendet
Einem 64-jährigen Steinberger wurde bereits am Donnerstag, den 04.07.2019 zwischen 18:15 und 18:45 Uhr in einem Baumarkt im Industriegebiet Am Brunnfeld sein Geldbeutel mit diversen Bankkarten, Ausweisdokumenten und einem niedrigen dreistelligen Bargeldbetrag entwendet. Es handelt sich um eine blaue Geldbörse, deren eine Seite aus glattem Leder besteht.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf unter 09431/4301-0 entgegen.