Sparschwein gestohlen

PI BURGLENGENFELD – 13.8.2018 …

Burglengenfeld …

Sparschwein gestohlen …
Am Freitag nachmittag entwendete ein bisher unbekannter Täter ein auf der Theke eines Getränkemarktes in der Regensburger Straße stehendes Sparschwein. Der Täter nutzte eine kurze Unaufmerksamkeit der Verkäuferin aus und steckte das Sparschwein ein. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 30 Euro. Die Ermittlung des Täter dürfte sich einfach gestalten, da dieser Bereich videoüberwacht ist.

Mit Quad überschlagen
Am Samstag, gegen 13.45 Uhr, befuhr ein 26jähriger Burglengenfelder mit seinem Suzuki-Quad den Feldweg entlang der Umgehungsstraße von der ehemaligen B 15 kommend in Richtung Kreisel. Aufgrund eines Fahrfehlers geriet er auf ein umgepflügtes Feld und überschlug sich. Noch an der Unfallstelle konnte er das Quad wieder auf die Räder stellen und nach Hause fahren. Dort angekommen ging es dem jungen Mann gesundheitlich immer schlechter, sodass ihn der hinzugerufene Notarzt mit mittelschweren Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus einwies. Am Quad entstand ein Schaden von 1500 Euro.

Teublitz

Ladendieb erwischt
Am Samstag, gegen 18.30 Uhr, entwendete ein 46jähriger Mann aus einem Teublitzer Ortsteil mehrere Kosmetikartikel und Genussmittel im Wert von 13 Euro in einem Supermarkt in der Maxhütter Straße. Der Mann bezahlte Waren an der Kasse und wollte diese in seinen mitgeführten Rucksack verstauen, in welchem aber noch weitere Artikel lagen. Diese wurden durch die aufmerksame Verkäuferin entdeckt, die die Polizei Burglengenfeld verständigte.

Randalierer hatte Betäubungsmittel dabei
Am Sonntag morgen, gegen 02.25 Uhr, flippte ein 21jähriger Mann aus Burglengenfeld beim Verlassen eines Festes am Saltendorfer Weiher dermaßen aus, dass anwesende Passanten einen Notruf absetzten. Der junge Mann beruhigte sich auch nach Eintreffen der Polizeibeamten nicht. Bei der Fahrt in ein Regensburger Krankenhaus wurde eine Plastiktüte mit einer Tablette aufgefunden. Ob es sich hierbei um Betäubungsmittel handelt, wird eine Untersuchung ergeben. In diesem Fall erwartet ihn eine Strafanzeige.

Nittenau

Alkoholisierter Radlfahrer stürzt auf abschüssiger Strecke
Am Sontag, gegen 10 Uhr, befuhr ein 57jähriger Fahrradfahrer den Radweg an der SAD 15 von Bleich kommend in Richtung Obermaisbach. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung geriet er auf abschüssiger Stelle ins Straucheln und stürzte. Er wurde leicht verletzt. Nachdem die Beamten an der Unfallstelle starken Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von über 2 Promille ergab. Den Radler erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.