Wald hat sich entzündet

Polizeiinspektion Burglengenfeld – 23.4.2019 …

Teublitz …

Wald hat sich entzündet …
Am Montag, gegen 16.45 Uhr, wurde der Brand von ca. 10 000 Quadratmeter Waldboden und Unterholz an der Loisnitzer Straße bei Katzdorf gemeldet. Der Brand konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Schwandorf, Burglengenfeld, Meßnerskreith, Fischbach, Kasperltshub, Leonberg und Saltendorf, die mit etwa 100 Mann vor Ort waren, gelöscht werden. Als Brandursache wird von Selbstentzündung aufgrund der extremen Trockenheit in Verbindung mit der direkten Sonneneinstrahlung ausgegangen.

Zaun angefahren und geflüchtet
Am Ostersamstag, zwischen 21 Uhr und 23 Uhr, fuhr ein dunkler Pkw beim Rangieren gegen das Gartentor, die Gartenmauer und den Zaun eines Anwesens am Herrnberg in Münchshofen. Hierbei entstand ein Sachschaden von 750 Euro. Die Polizeiinspektion Burglengenfeld bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 09471/7015-0.

Burglengenfeld

Einbruch in Tabakladen
Ein 28jähriger Mann aus Teublitz brach am Montag, gegen 01.30 Uhr, in ein Tabakgeschäft in der Regensburger Straße ein. Nachdem der Einbruchsalarm ausgelöst wurde, flüchtete der Täter und deponierte das Diebesgut im Wert von 1000 Euro in der Nähe. Im Rahmen der Fahndung konnte der amtsbekannte Mann kontrolliert und das Diebesgut sichergestellt werden.

Bei Kontrolle Drogeneinfluss festgestellt
Am Sonntag, gegen 11.45 Uhr, wurde ein 28jähriger Polo-Fahrer aus Regensburg in der Regensburger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei stellten die Beamten drogenspezifische Ausfallerscheinungen fest. Da ein Vortest positiv verlief, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Den Mann erwartet nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Beim Ausparken Außenspiegel abgefahren
Am Samstag, gegen 11 Uhr, parkte eine 57jährige Frau aus dem Stadtgebiet ihren Pkw auf dem Parkplatz am Naabtalcenter. Eine Zeugin beobachtete einen weißen Kleintransporter, der beim Ausparken den Außenspiegel beschädigte und einfach weiterfuhr, ohne sich um den Schaden von 1000 Euro zu kümmern. Die Geschädigte wurde durch die Zeugin auf den wegfahrenden Transporter aufmerksam gemacht und fuhr dem Unfallverursacher nach. Der Fahrer, ein 33jähriger Mann, der seinen Wohnsitz im Ausland hat, konnte durch die Beamten am Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Nähe angetroffen werden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten entlassen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht.