Zeugen dringend gesucht …

PI SCHWANDORF – 10.8.2018 …

Zeugen dringend gesucht …
Zum Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in der Wackersdorfer Industriestraße, es wurde bereits berichtet, sucht die Polizeiinspektion Schwandorf noch dringend Zeugen. Beim Verkehrsunfall gegen 05.45 Uhr wurden insgesamt fünf Personen verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen, die einen Ford Mondeo mit tschechischem Kennzeichen beobachtet haben, der zu diesem Zeitpunkt aus Richtung Oder kam und ins Industriegebiet Wackersdorf fuhr. Dort überholte er und schoss dabei einen vor ihm fahrenden Linksabbieger ab. Zeugen welche etwas zur Fahrweise im Vorfeld des Verkehrsunfalls des mit vier Personen besetzten Pkw´s sagen können, sollten sich dringend bei der Polizei Schwandorf unter Telefon 09431/43010 melden.

Wieder Unfallflucht
Bereits die 130ste Verkehrsunfallflucht nahm die Polizeiinspektion Schwandorf in diesem Kalenderjahr im Dienstbereich auf. Dabei kam es am Donnerstag gegen 17.30 Uhr zu einem Spiegelstreifer in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf. Der Verursacher, ein 63jähriger Mitsubishifahrer, hielt kurz an, setzte aber im Anschluss seine Fahrt fort ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern. Er konnte schnell ermittelt werden und erwartet nun eine Strafanzeige. Bei 47 der gemeldeten Unfallfluchten wurde der Täter bereits ermittelt. Die Polizei Schwandorf weist diesbezüglich nochmals daraufhin, dass auch Bagatellschäden immer zu melden sind.

Unbelehrbaren angezeigt
Unbelehrbar scheint ein 51jähriger Wackersdorfer, der immer wieder in seinem Garten Kraftfahrzeuge repariert. Dieses Mal kam die Polizei wegen einer Entstempelung – die Versicherung für eines seiner Fahrzeuge war nicht bezahlt worden – ins Haus. Dabei wurde festgestellt, dass er auf seinem Rasen Kraftfahrzeuge repariert. Dabei wurde unter einem Fahrzeug Öl entdeckt, welches bereits ins Erdreich einsickerte. An mehreren Stellen im Garten lagen ölgetränkte Fahrzeugteile. In erwartet nun eine Anzeige nach dem Wasserhaushaltsgesetz.