Auffahrunfall mit leicht verletzter Person

Polizeiinspektion Schwandorf – 19.7.2022 –

Schwandorf …..

Auffahrunfall mit leicht verletzter Person …..

Am Montagnachmittag befuhr ein 34-Jähriger aus Schwandorf mit seinem Pkw die Straße Am Graben. An der Einmündung zur Regensburger Straße musste er verkehrsbedingt anhalten. Dies übersah ein hinter ihm fahrender 23-Jähriger, der mit seinem Mercedes auf den Opel Astra des 34-Jährigen auffuhr. Durch den unerwarteten Aufprall stieß der 34-Jährige mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe seines Pkw und verletzte sich dabei leicht. An den beiden Pkw, die fahrbereit blieben, entstand ein Gesamtschaden von ca. 3.000.- Euro.

Betrunkener Fahrradfahrer flüchtet

Am Montag gegen 22:40 Uhr sollte in der Herbststraße ein Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrradfahrer ignorierte jedoch sämtliche Anhaltesignale und flüchtete sich schließlich in die Gasträume eines Cafes. Im Cafe konnte der amtsbekannte 28-Jährige aus Schwandorf durch die Beamten gestellt werden. Der Grund der Flucht wurde schnell offensichtlich, da der 28-Jährige deutlich nach Alkohol roch. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest lieferte dann auch einen Wert über 2,1 Promille. Nebenbei erwähnte der 28-Jährige, dass er am Vortag auch noch Drogen konsumiert hätte. Gegen den 28-Jährigen wurden Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen.

Erpressungsversuch im Internet

Eine 25-Jährige erhielt eine E-Mail eines ihr unbekannten Mannes. In der E-Mail wurde sie aufgefordert, 2.000.- Euro in Bitcoin auf die Wallet des Mannes zu senden, andernfalls würde er Videos und Fotos der 25-Jährigen im Internet veröffentlichen und verbreiten. Die 25-Jährige ließ sich nicht auf den Erpressungsversuch ein und erstattete Anzeige. Offensichtlich handelt es sich bei diesen E-Mails um massenhaft versandte Spam-E-Mails, bei denen zuvor kein Zugriff auf die Rechner der Betroffenen z.B. durch Schadsoftware stattgefunden hat. Die Täter erhoffen sich durch die hohe Anzahl an E-Mails, bei dem ein oder anderen Betroffenen eine Geldzahlung auszulösen.

Fahrräder gestohlen

Ein 63-Jähriger aus Schwandorf stellte am Montag um kurz vor 13:00 Uhr sein Fahrrad vor einem Supermarkt in der Fraunhoferstraße ab, ohne es zu versperren. Als er nur zehn Minutenn später nach dem Einkauf wieder aus dem Supermarkt kam, war das Fahrrad verschwunden. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke Peugeot.
In der Zeit von Montag 08:00 bis 12:00 Uhr hatte ein 17-Jähriger Schwandorfer sein Fahrrad am Sepp-Simon-Stadion abgestellt und mit einem Schloss versperrt. Als er wieder zurückkam, war das schwarze Herrenfahrrad der Marke Bulls samt Schloss nicht mehr da.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf entgegen.

Gartenzaun beschädigt

Am Montagmorgen befuhr ein 66-Jähriger gebürtiger Tscheche mit seinem Sattelzug die Ettmannsdorfer Straße. Da der Kippauflieger voll beladen war schaffte der 66-Jährige den steilen Anstieg beim ersten Versuch nicht und musste in der Folge rangieren. Dabei beschädigte er den Holzgartenzaun eines Anwesens. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der 66-Jährige erneut an, bewältigte nun den Anstieg und fuhr einfach weiter. Im Rahmen der Nahbereichsfahndung konnte der Sattelzug angetroffen und angehalten werden. Den 66-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Baucontainer aufgebrochen

Am vergangenen Wochenende drang ein bislang unbekannter Täter in den Baucontainer einer Baufirma ein. Die Baustelle befindet sich in der Glätzlstraße auf Höhe der Berufsschule. Der Täter riss einen verschlossenen Rolladen aus der Führung und drückte anschließend das gekippte Fenster nach innen. Im Baucontainer durchsuchte der Täter alle Schübe. Bislang konnte kein Entwendungsschaden festgestellt werden, am Fenster entstand jedoch ein Sachschaden von ca. 500.- Euro.
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schwandorf entgegen.