Verkehrsunfall bei Regenstauf

Polizeiinspektion Regenstauf – 20.7.2022 –

Verkehrsunfall bei Regenstauf …..

Regenstauf. Ein 30-jähriger Busfahrer aus dem Landkreis Roding passierte auf der Staatsstraße 2149 am Dienstagabend, 19.07.2022 gegen 18.45 Uhr die Bushaltestelle Fidelhof von Regenstauf kommend in Richtung Ramspau. Als der Fahrer bemerkte, dass doch ein Fahrgast an der Haltestelle wartete, hielt er seinen Linienbus an und rangierte zurück in Richtung Haltestelle. Hierbei übersah der 30-Jährige einen Motorradfahrer, der mit seinem Fahrzeug hinter dem Bus angehalten hatte. Beim Rückwärtsfahrer erfasste der Bus das Motorrad, wodurch der 30-jährige Motorradfahrer verletzt wurde. An dem Motorrad entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 7.500 Euro. Am Bus entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.500 Euro.
Die Unfallaufnahme wurde durch die Polizeiinspektion Regenstauf durchgeführt.

Alkoholisiert Unfall verursacht und Widerstand geleistet

Regenstauf. Am späten Donnerstagabend, 19.07.2022 gegen 22.00 Uhr kollidierte ein Radfahrer mit einem wartenden Fahrzeug in einer Tankstelle in der Regensburger Straße. Hierbei entstand an dem Pkw ein Sachschaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Als sich der augenscheinlich betrunkene Radler, ein 57-jähriger Mann aus dem Landkreis, entfernen wollte, versuchte der geschädigte Pkw-Fahrer aus Sindelfingen diesen festzuhalten. Da sich der 57-Jährige allerdings sehr aggressiv zeigte, unterließ es der Pkw-Fahrer, diesen zurückzuhalten und informierte die Polizei. Als der Flüchtige von der verständigten Streife der Polizeiinspektion Regenstauf in der Nähe festgestellt und angehalten wurde, zeigte er sich auch gegenüber den Beamten aggressiv und beleidigte diese. Letztlich musste der flüchtige Radfahrer gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden. Hier erfolgte unter anderem eine Blutentnahme wegen des Unfalles an der Tankstelle. Gegen den 57-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen verschiedener Verkehrsdelikte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.
Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen konnte der 57-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt werden.