Reservistenschießen war ein voller Erfolg

Foto: Daniel Neugebauer

REGENSTAUF (sr). Die Reservistenkameradschaft Regenstauf lud zum alljährlichen Kleinkaliberschießen in das Schützenheim Almenrausch in Diesenbach-Fronau ein. Es gingen insgesamt 64 Schützen von den Krieger und Reservistenvereinen aus Eitlbrunn, Nittendorf, Diesenbach, Irlbach, Ramspau, Zeitlarn, Rettenbach und Regenstauf an den Start. Es gab für die ersten drei Mannschaften jeweils Medaillen zu gewinnen. In der Einzelwertung gab es außer Medaillen noch einen kleinen Sachpreis dazu. Der Sieger des von Helmut Klemmt gestifteten Wanderpokals war der Schütze mit dem besten Plattl. Die Siegerehrung nahm Schießleiter Johann Lang zusammen mit dem ersten Vorsitzenden Johann Gebhardt nach dem Schießen vor.

In der Mannschaftswertung Herren wurde der KKV Eitlbrunn 2 mit den Schützen Alois Pilz, Sebastian Pilz und Georg Faltermeier mit 498 Ringen erster vor der KKV Eitlbrunn 1 mit den Schützen Heinz Birkenseer, Johann Meier und Klaus Axinger mit 495 Ringen. Auf den dritten Platz kam der KRV Irlbach mit den Schützen Alois Grassl, Kurt Hutter und Hans Spangel mit 494 Ringen. Bei den Damen wurde der KKV Eitlbrunn erster mit den Schützinnen Michalea Faltermeier, Anja Hofherr und Iris Axinger mit 532 Ringen. Auf den zweiten Platz kam die RK Regenstauf 1 mit den Schützinnen Gisela Dost, Sandra Peters und Anke Seumer Eierhoff mit 498 Ringen vor der RK Regenstauf 2 mit den Schützinnen Cat Senarat, Julia Witte und Tanja Harbauer mit 463 Ringen. In der Einzelwertung kam bei den Herren Luca Riepl von der RK Regenstauf auf den ersten Platz mit 185 Ringen vor Klaus Axinger von der KKV Eitlbrunn mit 182 Ringen. Auf den dritten Platz kam Martin Harbauer von der RK Regenstauf mit 180 Ringen. Bei den Damen schoss Iris Axinger von dem KKV Eitlbrunn das Beste Ergebnis der 64 Schützen und kam mit 187 Ringen auf den ersten Platz. Zweite wurde Anja Hoherr ebenfalls aus Eitlbrunn mit 181 Ringen vor Tanja Harbauer von der RK Regenstauf mit 180 Ringen. Den Helmut Klemmt Wanderpokal gewann Magdalena Hofherr mit einem 123,5 Teiler. Für die Meistbeteiligung bekamen die Kameraden aus Eitlbrunn noch 10l Freibier.

Der 1. Vorsitzende Johann Gebhardt freute sich über die rege Teilnahme der Schützen und bedankte sich bei allen die mit teilgenommen haben. Besonders bedankte er sich bei Schießleiter Johann Lang und den Reservisten Regenstauf für die Schießstandaufsicht.